1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinehandel: Geburtstagsstreik bei…

Exit Strategie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exit Strategie?

    Autor: sleeksorrow 19.09.16 - 13:54

    Scheint so, als wolle Verdi jetzt mal mit dem Finger an der Reißleine spielen.

    "Der starke Druck der Belegschaft hat dazu geführt, dass sich die Arbeitsbedingungen zumindest teilweise verbessert haben" das klingt danach, als wenn es demnächst mal heißen könnte "Wir haben ja eine beträchtliche Verbesserung erreicht und können den Arbeitskampf beenden und und als Sieger feiern", ohne, dass Amazon die Forderungen erst erfüllen muss.

    Dies unabhängig davon, ob man die Forderungen jetzt persönlich für gerechtfertigt oder für überzogen hält.

  2. Re: Exit Strategie?

    Autor: waswiewo 19.09.16 - 14:16

    Ich hab mich auch gefragt was die Aussage eigentlich soll. Hätten sie wirklich etwas erreicht, hätten sie doch Details genannt ...

  3. Re: Exit Strategie?

    Autor: Palerider 19.09.16 - 14:27

    Genau das habe ich auch gedacht. Das ist eine extrem durchsichtige und peinliche Nummer von Verdi.

  4. Re: Exit Strategie?

    Autor: Trockenobst 19.09.16 - 18:02

    sleeksorrow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbesserung erreicht und können den Arbeitskampf beenden und und als
    > Sieger feiern", ohne, dass Amazon die Forderungen erst erfüllen muss.

    Verdi wusste dass sie auf einem schmalen Brett waren. Das war eine politische Entscheidung die inzwischen viel Geld kostet. Wenn jemand 1 Tag aussetzt muss Verdi jedes mal Streikgeld zahlen. Das geht schnell in die 100.000ende. Wenn diese "Werbung" nicht greift, ist das schwierig zu argumentieren.

    Somit denke ich auch das Verdi hier sich wirklich die Zähne ausgebissen hat. Und hier geht es ja auch nicht um einstürzende Bergwerke mit Arbeitern ohne Helm. Wenn z.T. total ungelernte aus dem spanischen Dorf zu Weihnachten eingeflogen werden, damit die ein paar 1000er machen, dann wirkt dies eher als wenn das für viele Leute eine letzte Option ist zum Dosenstapeln oder sonstwas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  2. Amprion GmbH, Dortmund
  3. HRI IT-Services GmbH, Berlin
  4. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4