Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlineshopping: Wenn ein Paket…

DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: ibsi 22.03.19 - 09:07

    Im Normalfall bestelle ich immer zur Paketstation. Vor Weihnachten habe ich aber leider gemischt bestellen müssen. Ein Teil in die Paketstation, ein Teil zu mir nach hause.

    1. Lieferung soll in die Paketstation (2 Pakete)
    2 Lagen drin, aber leider hat der Fahrer vergessen das zweite zu scannen. Gut, erstmal kein Problem (für mich)

    2. Lieferung kam zu mir nach Hause.
    Zum Glück war ich zu Hause und konnte die Pakete annehmen. Aber er hatte ein weiteres Paket dabei, auch für mich, aber für die Paketstation.

    Er wollte mir unbedingt alles da lassen, aber das System hat es ihm nicht erlaubt mir das Paket so zu geben, weil es ja in die Paketstation soll. Er hat dann nach 5 min genervt aufgegeben, mir das Paket da gelassen und gemeint das er in den nächsten Wochen nochmal vorbei kommen könnte. Da müsste er sich dann eine Unterschrift abholen das ich das Paket wirklich erhalten habe.
    Bisher kam er nicht. Hoffe er hat keine Probleme bekommen, aber was ein Scheiß. Warum kann er nicht ankreuzen: Empfänger zu Hause, nimmt Paket direkt entgegen: [UNTERSCHRIFT]
    Fertig.

  2. Re: DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: Kelran 22.03.19 - 09:50

    Der Fall ist von beiden Seiten verständlich. Natürlich ist das konkrete Szenario Unsinn im Sinne einer effizienten und kundenorientierten Vorgehensweise. Anderseits geht es um Prozesse und die werden nach meiner Erfahrung aus drei Gründen etabliert:

    1. Um Abläufe zu definieren und zu sichern

    2. Um eine Verantwortung zu etablieren

    3. Um Optimierungspotential zu erkennen

    Wenn man nun einen solchen hübschen Prozess in einem großen Unternehmen etabliert, läuft das über Prozessmodellierung und die ist selbst bei einfachen Prozessen so zeitaufwendig, dass man einfach nicht jeden Fall berücksichtigen kann/will. In solchen Fällen läuft es auf eine Standardverhalten hinaus, in Deinem Fall: Keine Abweichung gestattet.

    Anderseits: Wie sollen ohne eine Prozessdokumentation Lasten-/Pflichtenhefte erstellt werden, wie sollen die verschiedenen Abteilungen beim Logistikdienstleister vernünftig miteinander kommunizieren, wie sollen Aufgaben ausgelagert werden etc.?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.19 09:53 durch Kelran.

  3. Re: DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: elcaron 22.03.19 - 09:58

    Indem man einen "Sonstiges"-Punkt einfügt, der das System in Sonderfällen umgeht?

  4. Re: DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: ibsi 22.03.19 - 10:27

    Also sorry, wenn es so schwer ist einen weiteren Punkt aufzunehmen neben "Kunde nicht vor ort; Paket zu Basis" mit dem Titel "Kunde vor Ort, Paket nicht in Paketstation", dann sollen se alle Pleite gehen :X

  5. Re: DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.19 - 14:51

    Das mit den Prozessen stimmt zwar so, aber das wird in den meisten Firmen ohnehin strikt ignoriert, weil die Prozesse oft genug weit an der Realität vorbei designed wurden.

    Und so einen Fall in einem Prozess unter zu kriegen, wird wohl kein großes Problem sein, und wenn es tatsächlich einfach ein „Sonstiges“ ist.

  6. Re: DHL - Guter Fahrer, beschissene Use Cases

    Autor: Logo 23.03.19 - 08:40

    Der Fahrer scheint nicht so ganz gut geschult worden zu sein, es gibt die Möglichkeit Packstations Pakete direkt an einen Kunden auszuliefern mit Unterschrift auf dem Scanner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Netzsperren: UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür
    Netzsperren
    UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür

    Die Regierung des Vereinigten Königreiches will die auch Porn Block genannte Altersverifikation für Online-Pornos zunächst nicht mehr umsetzen. Der bisherige Plan soll aber lediglich ersetzt werden und könnte ähnlich wie bisher wiederkommen - inklusive Netzsperren.

  2. Analogue Pocket: Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt
    Analogue Pocket
    Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt

    Der Analogue Pocket dürfte der Traum eines jeden Retro-Handheld-Spielers sein: Mit dem Gerät lassen sich sowohl Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele zocken als auch Games für den Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Und das ist noch nicht alles.

  3. Hearthstone: Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat
    Hearthstone
    Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat

    Hearthstone-Spieler haben vor laufender Kamera ein Free-Hongkong-Schild hochgehalten. Sie wollten wohl herausfinden, ob Blizzard bei seinen strikten Regeln eine Ausnahme macht. Obwohl die Sperre auf sich warten ließ, wurde sie doch später vom Spielestudio ausgesprochen.


  1. 10:58

  2. 10:31

  3. 10:12

  4. 08:55

  5. 22:46

  6. 17:41

  7. 16:29

  8. 16:09