Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlineshopping: Wenn ein Paket…

Von meinem DPD-Boten....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von meinem DPD-Boten....

    Autor: 6502 22.03.19 - 00:41

    ... habe ich die Handy-Nummer.

    Ich kann ihn jederzeit per WhatsApp erreichen, wenn es Probleme geben sollte.

    ---> alle Zusteller sollten eine Möglichkeit bieten, die zustellende Person in einer Art Chat auf einem Mobilgerät zu erreichen. Vor der Zustellung, während der Zustellung und danach (sofern sie nicht erfolgreich war).

  2. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: PerilOS 22.03.19 - 00:49

    Bitte nicht. Die müssen dann ja einem leid tun.

  3. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: KnutRider 22.03.19 - 03:45

    Also wenn jeder Fahrer so erreichbar wäre, würden sie gar nicht zum Ausliefern kommen.

  4. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: Hoerli 22.03.19 - 07:38

    Das kann ich wohl ehr vom Postboten / DHL sagen.
    Wohnt im Dorf, ist bekannt und gibt die Pakete immer im besten Zustand ab.
    ... Jetzt hat er scheinbar Urlaub und ein Jungspund ist am Werk. Mal sehen wo er wohnt :D

    DPD ist bei mir wohl einer der schlimmsten, da ist sogar Herpes 1% besser.

  5. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: 6502 22.03.19 - 11:00

    Ich habe das Glück, daß bei uns sowohl DPD als auch DHL zuverlässig sind.

    Hermes liefert bei mir sehr selten.

    Der gute Kontakt zum DPD-Mann kam aber erst zustande, nachdem eine Sendung von mir nicht bei mir zugestellt wurde ... sondern unter einem Namen, der mir unbekannt war. Ich meine, mann konnte damals in der DPD-App auf der Karte sehen, wo zugestellt wurde ... und ich macht das Haus ausfindig..... und ich bekam das Paket dann doch noch.

    Alles nicht so schlimm - aber das war ein paar Tage vorm Sommerurlaub. Und ich brauchte den Inhalt der Sendung für die Urlaubsreise....

    Der Grund für den Fehler war übrigens folgender: Der andere Kunde bekam auch Paket(e) vom gleichen Shop. Sie haben eine markante Verpackung - fallen also direkt auf (nicht amazon, denn amazon Pakete sind ja immer etliche im Ausliefer-Fahrzeug). Der DPD-Bote machte da den Fehler, nicht richtig auf den Empfänger aller Pakete zu schauen - sondern nahm meines mit, weil er dachte, die gehören zusammen. Ich meine, es war sogar eine teilweise Nnamensgleicheit vorhanden.

    Hatte sich dann aber alles aufgeklärt - und über 2 Ecken (Kindergarten) kannten wir diese Familie dann auch entfernt ...

    Danach gabs dann noch einen sehr netten Talk mit dem DPD-Mann, der sich nochmals entschuldigte - und mir ein wenig von den DPD Problemen hier und da erzählte. Und mir von sich aus seine Nummer gab.

    Ok, ich bin auch nicht der Typ von "Kunde", der am voraussichtlichen Empfangstag alle 10 Minuten nachfrägt, wann das Paket denn jetzt endlich kommt....

    .... zumal das gerade bei DPD sehr elegant gelöst ist mit der Vorschau in der App: Man sieht, wo das DPD Fahrzeug gerade ungefähr ist ... und vor allem, wieviele andere Stationen noch vor einem selbst liegen. Dann kann man auch ganz gut einschätzen, ob man nochmal kurz weg was einkaufen kann ... oder besser zuhause beleiben sollte.

  6. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: Raenef 23.03.19 - 16:40

    Dpd keine Karte, über den Händler eine rückverfolgung

    Gerade diese Woche


    Mit denen hat man nie Glück

  7. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: vax 23.03.19 - 20:01

    ...bei mir einfach vorbei gefahren, in der App die Stops gesehen und dann, zack!, vorbei. Meldung kam prompt: "Konnte nicht zugestellt werden." Wenn einzelne Fahrer die Bemühungen eines Unternehmens zu nichte machen...

    DPD: App super, Fahrer = brech!

  8. Re: Von meinem DPD-Boten....

    Autor: mainframe 26.03.19 - 17:14

    Die UPS Hotline kann auch an den Fahrer durchstellen.

    Hab ich schon ein paar mal gemacht, als ich auf dringende Pakete gewartet hab. Bin ihnen dann meist entgegen gefahren. Hat IMMER geklappt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt
  2. kd-holding gmbh, Ehrenkirchen, Kirchhofen
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00