Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Bank Project: Mit offenen…

Ergänzungen zur Diskussion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ergänzungen zur Diskussion

    Autor: Niels TESOBE 14.06.10 - 16:59

    Hallo zusammen,
    zuerst einmal vielen Dank für die interessanten Beiträge im Zusammenhang mit dem Open Bank Project.

    Beim Open Bank Project geht es *nicht nur* darum die Transparenz im Bankwesen zu erhöhen. Das OBP hat auch nicht den Anspruch alle Transaktionen und Konten offen zu legen. Die API soll vielmehr die Möglichkeit bieten Konten der Öffentlichkeit oder auch nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich zu machen. Diese Funktion kann beispielsweise für Konten mit öffentlichen Geldern genutzt werden. Ein privater Kontoinhaber kann somit immer selbst über die Privatsphäre seines Kontos entscheiden.

    Die Grundlage für die API des Open Bank Projects ist nicht ausschliesslich der HBCI-Standard. Diese im überwiegend deutschsprachigen Raum genutzte Standard wird, wie auch weitere proprietäre und standardisierte Protokolle, innerhalb der API gekapselt. Die Einbettung bereits vorhandener Schnittstellen ermöglicht eine schnellere Adaption durch die Banken.

    Eine einheitliche Schnittstelle für den Zugriff auf Kontodaten bietet Softwareherstellern die Chance Software zu entwickeln, welche mit allen teilnehmenden Banken kommunizieren kann.

    Das Ziel des OBP ist es Finanztransaktionen per gesicherter und zuverlässiger API zu ermöglichen. Ein offeneres und transparenteres Finanzsystem bietet dem Verbraucher mehr Auswahlmöglichkeiten und Qualität. Die Qualität und Sicherheit der API selbst wird durch eine transparente Entwicklung im Rahmen der Open-Source Community sichergestellt.

    Weitere Fragen beantworte ich gerne.

    Grüße,
    Niels

  2. Re: Ergänzungen zur Diskussion

    Autor: debian wird eingefroren 15.06.10 - 12:39

    Flaggen und Taggen wird von OverCheckern hier im Forum schon seit Jahren gefordert.

    Das macht man im onlinebanking.
    Damit teilt man seine Überweisung dem Finanzamt mit. Damit kann man 99,999% seiner Belege OHNE Kopie gleich mit dem Finanzamt mitteilen.
    Die Konten sind bekannt.
    Umsatzsteuer macht man damit auch.
    Man darf dazu natürlich nur auf Konten überweisen, die passend mit "USTEUER/GEWERBEKONTO" getagged sind. Der Empfänger wird natürlich gleich verpetzt an sein Finanzamt und kriegt am 10. (USTeuer-Abzugsdatum) jeden Monats oder Quartals automatisch diesen USTeuer-Betrag schon mal abgezogen... . Wenn ich Finanzminsiter wäre, würde ich das gleich per Verordnung erlauben. Dann braucht man nicht mal ein Gesetz.

    Sowas ist trivialistisch. Wenn man am richtigen Hebel (BoniBankerBosse+Finanzminister) ansetzt.

    Aber wenn man als Prof nur Projektgelder kassieren will, ist das Volk natürlich egal.
    Danach arbeitet man eh für gesundheitskarte oder tollcollect oder herkules oder führt religionszugehörigkeit und fremdkontakte in die HELENA-ArbeiterÜberwachungsSoftware ein... Denn Moral ist egal.
    Die wenigsten bei heise und golem verkündeten IT-Projekte haben jemals etwas abgeworfen und z.b. ihren Sourcen offengelegt, obwohl die DFG-Statuten das eigentlich (nach einer Ermahnenden Klarstellung durch den DFG-Zentralrat oder wer dort Boss ist) erzwingen müssten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,17€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 5€
  3. 199€ (Bestpreis!)
  4. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    2. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

    3. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.


    1. 11:39

    2. 09:02

    3. 19:17

    4. 18:18

    5. 17:45

    6. 16:20

    7. 15:42

    8. 15:06