Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: 5G-Netzwerke sind nicht…

Opensignal: 5G-Netzwerke sind nicht wegen der hohen Datenrate wichtig

Opensignal hat die ersten 5G-Netzwerke weltweit ausgiebig getestet. Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass andere Vorteile wichtiger seien als die hohe Datenrate.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Streaming? Quark! 11

    AllDayPiano | 06.09.19 21:07 14.09.19 13:20

  2. Zweimal aus der gleichen Tasche Geld holen? 12

    bombinho | 06.09.19 17:03 12.09.19 13:56

  3. Re: Und warum sollte man für 4G bzw. 5G bezahlen, wenn es real eben doch keinen Vorteil bringt?

    FreiGeistler | 10.09.19 10:30 Das Thema wurde verschoben.

  4. Neues Buzzword: Beamforming 4

    MrTridac | 09.09.19 13:38 09.09.19 14:56

  5. Und warum sollte man für 4G bzw. 5G bezahlen, wenn es real eben doch keinen Vorteil bringt? 8

    cabel | 07.09.19 17:20 09.09.19 14:08

  6. Re: Und warum sollte man für 4G bzw. 5G bezahlen, wenn es real eben doch keinen Vorteil bringt? 1

    kendon | 09.09.19 14:02 09.09.19 14:02

  7. Achso... 5

    kendon | 07.09.19 11:35 09.09.19 13:30

  8. Mehr zahlen bringt nix 4

    CraWler | 07.09.19 18:08 09.09.19 13:20

  9. 5G engmaschiger 2

    forenuser | 06.09.19 20:21 07.09.19 11:34

  10. "LTE bietet ... ein besseres Netzwerk" 1

    JouMxyzptlk | 06.09.19 23:37 06.09.19 23:37

  11. Na wer hätte es gedacht? 1

    DeadPi | 06.09.19 22:52 06.09.19 22:52

  12. Zusammenfassung 5G Netze bieten mehr Datenrate 1

    M.P. | 06.09.19 16:55 06.09.19 16:55

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  3. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  4. KRONGAARD AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
      Digitale Signalübertragung
      VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

      Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

    2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
      iOS 13 im Test
      Apple macht iOS hübscher

      Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

    3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
      T-Systems
      Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

      Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


    1. 12:30

    2. 12:03

    3. 12:02

    4. 11:17

    5. 11:05

    6. 10:50

    7. 10:33

    8. 10:11