Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: 5G-Netzwerke sind nicht…

Streaming? Quark!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Streaming? Quark!

    Autor: AllDayPiano 06.09.19 - 21:07

    Niemand braucht auf einem Handy 4K. Selbst 2k ist eigentlich schon total übertrieben. Niedrigere Kompression und vielleicht hdr, aber mehr Auflösung braucht es ganz sicher nicht.

    Daher: wenn die Datenmengen steigen, dann weil die Menschen dank Unfähigkeit des Netzausbaues ihre Handys als Hotspot nutzen. Aber auf einem Mobilgerät wird nicht mehr so mega viel dazu kommen. Eines fehlt den Leuten nämlich am meisten, und das ist Zeit.

  2. Re: Streaming? Quark!

    Autor: mapet 07.09.19 - 07:35

    Es soll auch andere Geräte mit Mobilfunkmodems geben. Es soll sogar ganze Router dafür geben. Das ist aber bestimmt nur ein Gerücht und alle benutzen in Wirklichkeit nur ihr Telefon mit Tethering.

  3. Re: Streaming? Quark!

    Autor: .02 Cents 07.09.19 - 08:44

    In Ländern mit vernünftigem Netzausbau kann man zum Beispiel im Zug streamen. Ich bin längere zeit zwischen zürich und bern gependelt habe idr irgendeinen streaming content konsumiert von youtube über netflix bis hin zu espn. Als ich ein projekt in frankfurt hatte, war das ab der deutschen grenze definitiv nicht mehr möglich ... von daher ntzung hat sehr wohl etwas mit verfügbarkeit zu tun und die ist in der schweiz auf einem beliebigen alpenpass besser als im ice zwischen frankfurt und mannheim ...

  4. Re: Streaming? Quark!

    Autor: KlugKacka 07.09.19 - 19:11

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ... ist in der schweiz auf einem
    > beliebigen alpenpass besser als im ice zwischen frankfurt und mannheim ...

    Garantiert ist das auch in jeden Tal besser als in D.
    Ist auch nicht schwer.

  5. Re: Streaming? Quark!

    Autor: Slartie 08.09.19 - 10:43

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eines fehlt den Leuten
    > nämlich am meisten, und das ist Zeit.

    Mit einer Ausnahme: Kindern. Guck dir Kiddies in Zügen oder Bussen an - kleben alle an ihren Handys. Gut, das tun die Erwachsenen auch, aber während die oft Websites lesen, Mails durchgucken oder schreiben oder Content konsumieren, der schon auf dem Smartphone liegt (Podcasts/Hörbücher/runtergeladene Spotify-Alben), also Dinge mit begrenztem Bandbreitenbedarf tun, streamen die Kinder fast ausnahmslos YouTube-Videos.

    Anscheinend haben zu viele Eltern auch zu viel Geld zu verbraten und kaufen ihren Blagen teure Telekom-Verträge mit StreamOn (ich weiß dies in mindestens zwei Fällen aus erster Hand). Folge: Das Gestreame unterwegs wird der Normalzustand.

    Allerdings würd ich dir in einem Punkt zustimmen: die Qualität ist wirklich egal in diesem Fall. Denen kannst du 480p mit Artefakten ohne Ende vorsetzen, das kratzt dieses Publikum nicht, weil kein ausgebildetes Qualitätsbewusstsein existiert.

  6. Re: Streaming? Quark!

    Autor: plastikschaufel 09.09.19 - 09:59

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand braucht auf einem Handy 4K. Selbst 2k ist eigentlich schon total
    > übertrieben. Niedrigere Kompression und vielleicht hdr, aber mehr Auflösung
    > braucht es ganz sicher nicht.
    >
    > Daher: wenn die Datenmengen steigen, dann weil die Menschen dank
    > Unfähigkeit des Netzausbaues ihre Handys als Hotspot nutzen. Aber auf einem
    > Mobilgerät wird nicht mehr so mega viel dazu kommen. Eines fehlt den Leuten
    > nämlich am meisten, und das ist Zeit.

    4K ist aber voll cool!!11!1 Selbst wenn dein Display nur Full HD kann.

  7. Re: Streaming? Quark!

    Autor: Dakkaron 09.09.19 - 13:17

    Aber auch Full HD braucht gerade mal 6MBit/s. Das geht mit 3G.

  8. Re: Streaming? Quark!

    Autor: /mecki78 11.09.19 - 17:25

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand braucht auf einem Handy 4K.

    5G ist ja aber auch nicht nur dafür gedacht Handies zu versorgen. Aktuell testet man, ob 5G nicht sogar der Nachfolger von DVD-T2 werden sollte, denn 5G beherrscht auch Multicast und kann daher auch für One-to-Many Broadcasting eingesetzt werden.

    Die meistens Leute übersehen, dass es sich bei 5G nicht primär um einen Mobilfunkstandard handelt, sondern bei 5G handelt es sich um einen Funkstandard zur Datenübertragung, den man unter anderem auch zum Betrieb eines Mobilfunknetzes verwenden kann, aber eben auch für ganz viele andere Dinge, die gar nichts damit zu tun haben. Viele Features von 5G sind aber gar nicht für Mobilfunknetze gedacht und wenn immer überall davon gesprochen wird, dass man mit 5G Industrieanlagen steuern kann, dann ist damit auch nicht gemeint, dass man die über Mobilfunk steuert, sondern hier wird 5G als Ersatz für WLAN bzw. Bluetooth verwendet, da es mehr Reichweite, mehr Bandbreite und kürzerer Latenzen bieten kann.

    /Mecki

  9. Re: Streaming? Quark!

    Autor: mapet 11.09.19 - 17:45

    Für die kürzeren Latenzen brauchst du auch die Logik näher an/in der Edge. Selbst Licht benötigt Zeit um von Sender zum Empfänger zu gelangen.

  10. Re: Streaming? Quark!

    Autor: /mecki78 11.09.19 - 19:45

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die kürzeren Latenzen brauchst du auch die Logik näher an/in der Edge.
    > Selbst Licht benötigt Zeit um von Sender zum Empfänger zu gelangen.

    Die Luftlinie Hamburg-München beträgt 612 km. Licht benötigt ca 2 Millisekunden für diese Strecke. 5G kann rein technisch bedingt keine besseren Latenzen als 1 ms bieten, egal wie nahe Sender und Empfänger sind. In der Praxis liegt die Verzögerung durch die Signalausbreitungsgeschwindigkeit bei wenigen Microsekunden, was angesichts von Latenzen ab 1 ms nicht weiter in's Gewicht fällt.

    /Mecki

  11. Re: Streaming? Quark!

    Autor: RedRose 14.09.19 - 13:20

    Schön das dies 3G auch kann.. Nur bedenkst du nicht das 3G(UMTS/HSDPA) max 42Mbits liefern kann (im Optimal Fall) und die Sendemasten gerne mal bis zu 10 Kilometer abdecken.

    Wieviele Teilnehmer werden da wohl eingebucht sein?
    Wieviele Teilnehmer können damit versorgt werden?

    Sagen wir mal sehr positiv geschätzt 100 Teilnehmer. Inkl. Perfektem Empfang und voller Leistung (völlig unrealistisch)
    42/100= 0,42Mbit pro Teilnehmer! Wie willst du da irgendwas im Ansatz Streamen wenn FullHD "nur 6mbit"ausreichen soll..

    Selbst wenn" nur" 10% der Teilnehmer etwas Streamen möchte, hätten Sie eine Verfügbarkeit von 4,2Mbit.. Mit der Beachtung das wirklich alles im optimal Fall läuft und die anderen 90% der Teilnehmer nichts mit ihren Smartphones unternehmen.

    Zusätzlich wird gern auch etwas gepuffert, also oft Stoß mäßig mehr als "6Mbit reicht", gebraucht um auch die gewisse Auflösung zeigen zu können bevor es wirklich los geht..

    Jedoch sieht die Realität völlig anders aus.. Es sind mehr Teilnehmer.. Die Bandbreite viel geringer und einfach nicht Praxis tauglich..

    Wie war das nochmal mit 3G reicht doch für FullHD.. Ach ja.. Für einen alleine.. Nicht für alle anderen.. Etwas mehr über Tellerrand schauen tut normalerweise nicht weg :p

    Selbst 4G ist an vielen Orten inzwischen völlig überlastet.. Und das bei uns Deutschen.. Die mit geringen Volumen erzogen worden sind mit Daten zu sparen.. Stell dir mal vor es würden mehr Menschen ihre Leistungen beanspruchen wollen.. Ein horror Szenario.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56