1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensignal: Mobilfunkprovider sind…

Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: wertzuiop 25.10.19 - 18:44

    Gasp wer hätte das gedacht

  2. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: PEQsche 25.10.19 - 19:50

    Sehe ich auch so. Wer (vor allem im O2-Netz) zu den ganzen Billigstanbieter geht, sollte sich nicht beschweren.

    You get what you pay for...

  3. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: wertzuiop 25.10.19 - 20:56

    Ich meine aber auch andersrum. Ich nehme lieber 1 mbit/s flat als 10GB@50000000gbit/s

    o2 beste

  4. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: qq1 25.10.19 - 23:34

    wenn ich mal meinen senf dazu geben darf. es gibt ja die 21 mbits klausel. ist eine angenehme geschwindigkeit, werden 20 % davon mir effektiv down zur verfügung gestellt (bin begeisterter o2 free s nutzer, aber es gibt einfach zuwenige antennen) reicht mir das auch. als für das "wenige" geld bekomme ich eine dicke leistung

    was will ich mit 512 mbits 5G? was will ich mit 1 Gbits coax? also...

    ich bin zufrieden mit den mvnos, aber gerade mogelcom hat die eigenschaft, sehr gehässig kündigungen einem rauszureden oder einem ohne erlaubnis optionen zu buchen. wer schlau ist kommt günstig bei raus aber der dumme senior wird bei einem ehrlichen direktvertrag weniger hinters licht geführt.

    obwohl ich als o2 direkt kunde manchmal nur eine frage bei der hotline hatte und statt einer antwort, wollte man mir mit zwangs-optionen drohen. alsoooooooooooo......................

  5. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: divStar 26.10.19 - 01:36

    Also... 50mbit flat mobil mit gutem Empfang und ich brauche kein 5G. Die eine Sekunde halte ich aus, kann aber mit meinem Notebook via Mobilfunk gut arbeiten. Was nützt da 5G wenn ich das in 5 Minuten oder weniger leergemacht habe??
    Aber lieber mit großen hypothetischen Bandbreiten ködern als einen vernünftigen Tarif anbieten... typisch deutscher Mobilfunk.

  6. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: bplhkp 26.10.19 - 09:51

    Auch Kunden die weniger für Bandbreite zahlen, zahlen immer noch für Bandbreite. Wenn man sie künstlich benachteiligt darf man das nicht mit der gleichen Bandbreiten bewerben. Alles andere wäre Betrug oder zumindest Überverteilung.

  7. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: crustenscharbap 26.10.19 - 10:18

    Also mir reichen 1-5 MBits aus wenn diese ankommen. Wichtig ist mir eine monatliche Kündigungsfrist. So kann ich schnell wechseln und die können mich nicht im Vertrag fesseln.

    Zum Thema 5G: Alexanderplatz am Abend, gefühlt ca 27 Milliarden Menschen da. LTE+ und kein Netz. Nichtmal eine WhatsApp kommt durch. Und genau dafür ist 5G da. An solchen Punkten das Internet zu boosten. Fürs Land braucht keiner 5G. Da kommt eine Antenne hin und im Umkreis von 4-5km ist schnelles Internet da.

    Ist immer doof weil sich viele Berliner da treffen. An der Weltzeituhr.

  8. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: 486dx4-160 26.10.19 - 10:38

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also... 50mbit flat mobil mit gutem Empfang und ich brauche kein 5G. Die
    > eine Sekunde halte ich aus, kann aber mit meinem Notebook via Mobilfunk gut
    > arbeiten. Was nützt da 5G wenn ich das in 5 Minuten oder weniger
    > leergemacht habe??
    > Aber lieber mit großen hypothetischen Bandbreiten ködern als einen
    > vernünftigen Tarif anbieten... typisch deutscher Mobilfunk.

    Du hast doch flat, also unlimitiert. Wie kannst du da was "leer machen"? Oder meinst du den Akku? :)

  9. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: wertzuiop 26.10.19 - 13:27

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also... 50mbit flat mobil mit gutem Empfang und ich brauche kein 5G. Die
    > > eine Sekunde halte ich aus, kann aber mit meinem Notebook via Mobilfunk
    > gut
    > > arbeiten. Was nützt da 5G wenn ich das in 5 Minuten oder weniger
    > > leergemacht habe??
    > > Aber lieber mit großen hypothetischen Bandbreiten ködern als einen
    > > vernünftigen Tarif anbieten... typisch deutscher Mobilfunk.
    >
    > Du hast doch flat, also unlimitiert. Wie kannst du da was "leer machen"?
    > Oder meinst du den Akku? :)

    Nein er will lieber unlimitiert langsam als limitiert schnell

  10. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: LinuxMcBook 27.10.19 - 02:41

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch Kunden die weniger für Bandbreite zahlen, zahlen immer noch für
    > Bandbreite. Wenn man sie künstlich benachteiligt darf man das nicht mit der
    > gleichen Bandbreiten bewerben. Alles andere wäre Betrug oder zumindest
    > Überverteilung.

    Welcher Billiganbieter wirbt denn damit, dass die Kunden 500 MBit über LTE bekommen würden?

  11. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: LinuxMcBook 27.10.19 - 02:43

    crustenscharbap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir reichen 1-5 MBits aus wenn diese ankommen. Wichtig ist mir eine
    > monatliche Kündigungsfrist. So kann ich schnell wechseln und die können
    > mich nicht im Vertrag fesseln.

    Was bringt mir denn die monatliche Kündigungsfrist, wenn ich da auch nicht günstiger bei weg komme, als wenn ich mich irgendwo 24 Monate binde?

    Ich zahle lieber 10¤ und habe dafür 12 GB LTE direkt beim Netzanbieter, als 7¤ im Monat und bekomme dafür nur gedrosselte 1,5 GB und kann dafür monatlich zu einem ebenso schlechten anderen Anbieter wechseln.

  12. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: elcaron 28.10.19 - 06:59

    Mi DualSIM ist das völlig richtig, aber wo bekommt man das in einer SIM mit Telefon?

  13. Re: Kunden, die für weniger Bandbreite zahlen, bekommen weniger Bandbreite

    Autor: elcaron 28.10.19 - 06:59

    5G nutzt das mehr Leute gkeichzeitig mit annhembaren Raten unterwegs sein können.
    Und bei der Latenz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. 2,62€
  3. 4,32€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45