Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opensuse: Konferenz zu grenzenloser…

Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: Linuxboy 14.09.10 - 16:51

    Der gefühlte Marktanteil liegt bei 0,1%. Das ist ja nicht so der Burner, wo doch Opensuse so toll ist!

  2. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: RoKa 14.09.10 - 17:02

    Du solltest Dich nicht von Gefühlen leiten lassen.

  3. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: unbeliebt 14.09.10 - 17:30

    Ich nutze es tagtäglich und bin sehr zufrieden.
    Ist eben nicht so "in" wie Ubuntu oder so "neu" wie Fedora oder "stabil" wie Debian. Dafür alles in allem eine sehr gelungene Mischung.

  4. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: Bullet No. 1 14.09.10 - 17:33

    @unbeliebt: dein ganzer Post hätte von mir sein können. Schön, dass es auch andere so sehen :-)

  5. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: bayernLinux 14.09.10 - 17:39

    ausserdem bin ich stolz, dass eine Linux-Distribution aus Bayern kommt! ;)
    Scherz beiseite, de Suse is scho guad..

  6. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: blubbbbbbbb 14.09.10 - 19:45

    http://distrowatch.com/
    Rang 4 hinter Ubuntu, Fedora und Mint - ist also nicht so unbeliebt, wird nur häufig von anderen Fanboys schlecht geredet.

  7. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: windowsnutzer 14.09.10 - 20:09

    @bayernLinux
    Falsch. Es kommt nicht etwas aus Bayern sondern aus Franken.
    Ein himmelweiter Unterschied.

  8. Re: Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    Autor: Der Kaiser! 15.09.10 - 01:27

    > Warum ist Opensuse eigentlich so verdammt unbeliebt?!

    > Der gefühlte Marktanteil liegt bei 0,1%. Das ist ja nicht so der Burner, wo doch Opensuse so toll ist!
    Vielen schmeckt Novells Deal mit Microsoft nicht. Oder das Novell Mono durchdrücken will. Beides eigentlich im Interesse der Community. Zumindest denke ich, das es der Versuch war, der Community Recht zu machen.

    Ich persönlich mag Opensuse nicht, weils langsam und unübersichtlich ist. Und daran hat sich seit Jahren nichts geändert. Ok. Es wird angegangen, aber wie lange hat das jetzt gedauert?

    Allerdings laufen unter Opensuse ein paar tolle Teilprojekte, die durchaus erwähnenswert sind:

    Zum Beispiel:

    *das bessere OpenOffice "Go-OO"
    *die KDE/Firefox-Integration
    *Opensuse LXDE mit verschiebbaren Desktop-Icons, Papierkorb, Kontrollzentrum
    *Grub (Legacy) mit Ext4 Unterstützung

    Und ich kann mich noch an die Anfangstage von Linux erinnern. Da war Suse eine der ersten Distributionen, mit einem grafischen Bootmanager, Bootscreen, Konfigurationstools. Damals war das ein Novum. In dieser Hinsicht, waren sie Pioniere.

    Ich glaube das Problem bei Opensuse ist, das sie sich zu sehr mit ihren kleineren Projekten verzetteln.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
      Apollo 11
      Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

      Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

    2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


    1. 10:00

    2. 13:00

    3. 12:30

    4. 11:57

    5. 17:52

    6. 15:50

    7. 15:24

    8. 15:01