1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera: Browserwahl hat die…

Zufallszahlen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Zufallszahlen!

    Autor: Statistik-Fälscher 18.03.10 - 18:30

    Was sagen denn bitte diese Zahlen aus? OK, die Browser wurden (mehr oder weniger) zufällig sortiert angezeigt, ein gewisser Prozentsatz gestresste Windows-Nutzer klickt auf das erst-beste und in 20% der Fälle ist das Opera. Nun hat Opera aber Marktanteile (auf Windows-Rechnern) im einstelligen Bereich, sagen wir mal 1% (weiß es nicht genau). Am Tag entscheiden sich vielleicht 0,01% (das ist fiktiv) aller nicht-Opera-Benutzer dafür Opera downzuloaden (zu downloaden)?. an diesen 2 Tagen haben das im Schnitt 0,02% getan. Wir haben also in 20% der Fälle Opera auf dem ersten Platz und von diesen 20% haben vielleicht 1% sich auch tatsächlich für Opera entschieden (vorausgesetzt Opera hätte gar keine Chance, wenn sie nicht auf Platz 1 stehen). Ich versteh nicht, wie das als Erfolg gefeiert werden kann.

    Und die Statistik in welchem Land welcher Browser seine Download-Rate erhöht hat sagt doch wohl auch mehr darüber aus, wie populär der Browser in dem Land vorher war.

    Alles in allem klingt mir das sehr danach, dass Opera jetzt einfach nur von diesem miesen Ergebnis ablenken wollen.

    Oder hab ich in meiner Rechnung einen Logik- oder Rechenfehler?

  2. Re: Zufallszahlen!

    Autor: Korny 18.03.10 - 18:45

    Abgesehen davon, dass deine Rechnung etwas … bedenklich ist ;), geht es ja nur darum, dass den Prozess der gegen MS geführt wurde zu rechtfertigen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager Schwerpunkt IT-Service (m/w/d)
    KHS GmbH, Bad Kreuznach, Dortmund
  2. Testmanager für Buskoppler und IO-Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  3. SAP FI/CO Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  4. Informatiker / Fachinformatiker / MTLA als Anwendungsbetreuer (m/w/d) für medizinische Applikationen ... (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  1. Nach Klage von Twitter Anleger wettet gegen Elon Musk
  2. Ausstieg Elon Musk sagt Twitter-Übernahme offiziell ab
  3. Elon Musk Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  1. AKW Saporischschja Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
  2. UN-Generalsekretär Angriffe auf ukrainisches Atomkraftwerk "selbstmörderisch"
  3. Gas- und Energiekrise Klimaanlagen runter, Lichter aus, Türen zu in Spanien

Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS
Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt