1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle-Klage: Niedrigeres Gehalt…

Gehalt ist Privatsache

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gehalt ist Privatsache

    Autor: Juge 15.01.14 - 09:07

    Ich muss mich mit meinem Arbeitgeber individuell einigen. Wenn ich bereit bin, für den angebotenen Lohn zu arbeiten, dann ist alles ok. Weder die Gesellschaft, noch die Politik hat hier zu entscheiden, was "richtig" oder "genug" ist. So individuell wie jeder Mensch ist, so individuell darf auch der Lohn sein.

    Es nervt mich total, wie Bessermenschen sich meinen überall einmischen zu müssen. Der Inder macht es für 50.000 USD? Alles ok. Es ist richtig, dass Oracle den Querulanten gefeuert hat. Mit seiner ungefragten Einmischung und belehrenden Moralkeule hat er seine Kompetenzen überschritten.

    Unternehmen, die wirtscahftlich arbeiten, werden immer versuchen, Personalkosten gering zu halten. Und das ist auch gut so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 09:08 durch Juge.

  2. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.14 - 09:19

    @Juge: Im Prinzip richtig. Wenn aber jemandem auf Grund seiner Herkunft weniger Gehalt als anderen für die gleiche Tätigkeit angeboten wird ist das Rassismus. Denn der Grund für weniger Gehalt ist die Herkunft, nicht die private Einigung.

  3. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Juge 15.01.14 - 09:21

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Juge: Im Prinzip richtig. Wenn aber jemandem auf Grund seiner Herkunft
    > weniger Gehalt als anderen für die gleiche Tätigkeit angeboten wird ist das
    > Rassismus. Denn der Grund für weniger Gehalt ist die Herkunft, nicht die
    > private Einigung.
    Gehalt ist Individuell. Wenn ich drei Bewerber für einen Job habe, dann ist es völlig ok, wen ich drei unterschiedliche Gehälter anbiete, sei es weil der eine fünf Kinder hat, der andere ein Genie ist oder weil der Dritte seine Familie in Indien hat, die mit 5 Rupien pro Tag prächtig leben kann.

  4. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Blackburn 15.01.14 - 09:24

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehalt ist Individuell. Wenn ich drei Bewerber für einen Job habe, dann ist
    > es völlig ok, wen ich drei unterschiedliche Gehälter anbiete, sei es weil
    > der eine fünf Kinder hat, der andere ein Genie ist oder weil der Dritte
    > seine Familie in Indien hat, die mit 5 Rupien pro Tag prächtig leben kann.

    Solange die Begründung für ein niedrigeres Gehalt die ethnische Herkunft des Angestellten ist handelt es sich im Rassismus. Andere Begründungen, rationale Begründungen, mögen OK gehen. Aber nicht diese.

  5. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: helgebruhn 15.01.14 - 09:28

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss mich mit meinem Arbeitgeber individuell einigen. Wenn ich bereit
    > bin, für den angebotenen Lohn zu arbeiten, dann ist alles ok. Weder die
    > Gesellschaft, noch die Politik hat hier zu entscheiden, was "richtig" oder
    > "genug" ist. So individuell wie jeder Mensch ist, so individuell darf auch
    > der Lohn sein.

    Absoluter Schwachsinn, tut mir leid :-) Wenn es in einem Unternehmen eine bestimmte Position mehrfach gibt, also exakt dieselbe Arbeit geleistet wird mit der exakt selben (Vor)kenntnis, dann MUSS auch das exakt selbe Gehalt beahlt werden, egal ob da weiße, Frauen, Inder oder sonstige Leute arbeiten, das ist in diversen Ländern auch aus gutem Grund sogar gesetzlich geregelt.

    Dieser Fall ist noch um einiges krasser, offenbar ist Oracle ein rassistischer Arbeitgeber und die Verantwortlichen gehören für mich nicht nur gefeuert, sondern in den Knast, ganz einfach.

    > Es nervt mich total, wie Bessermenschen sich meinen überall einmischen zu
    > müssen. Der Inder macht es für 50.000 USD? Alles ok. Es ist richtig, dass
    > Oracle den Querulanten gefeuert hat. Mit seiner ungefragten Einmischung und
    > belehrenden Moralkeule hat er seine Kompetenzen überschritten.

    Das hat mit Bessermenschen nichtx zu tun, wo lebst du eigentlich ? WARUM sollte der Inder oder andere für die gleiche Arbeit denn weniger bekommen, wie weiße Kollegen ? Die Begründung interessiert mich mal.

    > Unternehmen, die wirtscahftlich arbeiten, werden immer versuchen,
    > Personalkosten gering zu halten. Und das ist auch gut so.

    Nur bedingt, gute Arbeit muß auch gut bezahlt werden, unabhängig von Herkunft der Arbeitnehmer. Wenn es der Firma gut geht, und Oracle geht es gut, dann muß auch gut bezahlt werden.

  6. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Dhakra 15.01.14 - 09:33

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehalt ist Individuell. Wenn ich drei Bewerber für einen Job habe, dann ist
    > es völlig ok, wen ich drei unterschiedliche Gehälter anbiete, sei es weil
    > der eine fünf Kinder hat, der andere ein Genie ist oder weil der Dritte
    > seine Familie in Indien hat, die mit 5 Rupien pro Tag prächtig leben kann.

    Genau das ist der Knackpunkt. Es ist nur leicht immer gleich von Rassimus zu sprechen und den Leuten damit unmoralische Denkweisen vorzuwerfen, aber so ist es in einem privaten Unternehmen eben. Dafür gibt es Einstellungsgespräche und dann ggf. auch noch Tarifgespräche, wo beide Seiten einvernehmlich ein Gehalt aushandeln können... und ganz ehrlich, wer schon mal bei Oracle gearbeitet hat, hat definitiv auch keinen so großen Zwang jedes Angebot anzunehmen.

    Ein Unternehmer versucht (fast) immer das Gehalt zu drücken, in allen Lebenslagen... und da werden nur die wenigstens "Gib dem Sch... Inder mal weniger" denken. Es werden einfach viele Kriterien einbezogen. Genauso könnte man sagen die meisten wären Familienfeindlich. Wieder ein Medienhype um alltägliche Dinge... yeah Oracle! Rassistenfirma... not.

  7. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Phreeze 15.01.14 - 09:53

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > modder31415 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @Juge: Im Prinzip richtig. Wenn aber jemandem auf Grund seiner Herkunft
    > > weniger Gehalt als anderen für die gleiche Tätigkeit angeboten wird ist
    > das
    > > Rassismus. Denn der Grund für weniger Gehalt ist die Herkunft, nicht die
    > > private Einigung.
    > Gehalt ist Individuell. Wenn ich drei Bewerber für einen Job habe, dann ist
    > es völlig ok, wen ich drei unterschiedliche Gehälter anbiete, sei es weil
    > der eine fünf Kinder hat, der andere ein Genie ist oder weil der Dritte
    > seine Familie in Indien hat, die mit 5 Rupien pro Tag prächtig leben kann.

    Du siehst es von einer Seite, die richtig ist. Die andere Seite, ist aber total falsch !!!

    Gestern noch bei Akte: wenn mir ein Schmuckhändler für meine Golduhr im Wert von 1000euro nur 200euro bietet, und ich ihm sie aus Unwissenheit für 200euro verkaufe, ist das NICHT OK! Genau so ist es hier.

  8. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: AssKickA 15.01.14 - 09:54

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    und da werden nur die wenigstens "Gib dem Sch... Inder mal
    > weniger" denken. Es werden einfach viele Kriterien einbezogen. Genauso
    > könnte man sagen die meisten wären Familienfeindlich. Wieder ein Medienhype
    > um alltägliche Dinge... yeah Oracle! Rassistenfirma... not.

    Bei Oracle offensichtlich nicht. Oder hast du den Text nicht bis zu Ende gelesen?
    Dort ist es offensichtlich standard nach dem Motto zu handeln "gib dem sch.... Inder mal weniger" um mal bei deinen Worten zu bleiben.

    Was ist im Übrigen daran Individuell wenn ALLE Inder bei Oracle weniger Gehalt bekommen und jemand gefeuert wird, nur weil er einem Inder für den Posten das gleiche Gehalt anbieten will wie einem weißen Menschen?

  9. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Blackburn 15.01.14 - 09:56

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der Knackpunkt. Es ist nur leicht immer gleich von Rassimus
    > zu sprechen und den Leuten damit unmoralische Denkweisen vorzuwerfen, aber
    > so ist es in einem privaten Unternehmen eben. Dafür gibt es
    > Einstellungsgespräche und dann ggf. auch noch Tarifgespräche, wo beide
    > Seiten einvernehmlich ein Gehalt aushandeln können... und ganz ehrlich, wer
    > schon mal bei Oracle gearbeitet hat, hat definitiv auch keinen so großen
    > Zwang jedes Angebot anzunehmen.

    Aha. Erklär' mal bitte wie man im Vorstellungsgespräch eine höhere Summe aushandeln kann wenn derjenige mit dem man verhandelt nicht die Befugnis bekommen hat, eine höhere Summe anzubieten. Genau das war doch das Problem hier. Spandow wollte dem Inder sehr gern das Gleiche zahlen, das auch weiße Amerikaner in der selben Position bekommen. Es waren die NÄCHSTHÖHEREN Vorgesetzten, die sich dagegen gestemmt haben.

  10. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: bstea 15.01.14 - 10:03

    Wenn er so der Hecht ist, kann er doch sein Glück bei Salesforce oder SAP versuchen. Bei den mehr an Aufwand und sonstigen Hindernissen, hätte ich ihm auch nicht das gleiche Gehalt gezahlt.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  11. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: derdiedas 15.01.14 - 10:18

    >Absoluter Schwachsinn, tut mir leid :-) Wenn es in einem Unternehmen eine bestimmte >Position mehrfach gibt, also exakt dieselbe Arbeit geleistet wird mit der exakt selben (Vor)kenntnis, dann MUSS auch das exakt selbe Gehalt beahlt werden, egal ob da weiße, >Frauen, Inder oder sonstige Leute arbeiten, das ist in diversen Ländern auch aus gutem >Grund sogar gesetzlich geregelt.

    ... wie kommst du auf solch einen Schwachsinn? Gleiche Arbeit gleiches Gehalt ist ein Wunschdenken, denn heute stelle ich einen Kandidaten für Gehalt x ein, nächste Woche aber merke ich das ich Wunschkandidat 2 und 3 einfach nicht für das gleiche Geld bekomme und denen mehr bieten muss. So individuell wie die Kandidaten deren Skills und Verhandlungsgeschick sind auch die Gehälter.

    Und jemand der von vertrauenswürdiger Seite gut referenziert wird ist mir wesentlich mehr wert als jemand der bei sein Diplom gut abgeschnitten hat und etliche Zertifizierungen aufweisen kann.

    Gleiches Gehalt - träum weiter...

  12. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: thecrew 15.01.14 - 10:32

    "Gehalt ist Privatsache"

    GENAU!

    Und aus diesem Grund werden auch immer mehr spezialkräfte aus dem Ausland angefordert die deinen Job dann für 1/3 deines Gehaltes erledigen!

    :-D

    Und dann bitte nicht wundern wenn alle deutschen "hochgeschulten" Fachkräfte in 10 Jahren keine Jobs mehr haben, weil deren Gehaltsvorstellungen zu hoch sind...

    GENAU deswegen sollte das Gehalt NICHT "privat" sein. Sondern geregelt!

    Ein Geschäft kann schließlich auch nicht sagen. Für Person A kostet der neue 50" Fernseher 800 Euro und für Person B 3000 Euro (weil Person B mehr verdient). Wäre das selbe in Grün.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 10:34 durch thecrew.

  13. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Anonymouse 15.01.14 - 10:37

    Jaein....meiner Meinung nach liegt die "Wahrheit" irgendwo dazwischen.

    Klar ist das auch immer ein Stück Verhandlungssache, wieviel Geld man bekommt. Das ist in meiner Firma nicht anders.
    Trotzdem ist es nicht okay jemanden weniger anzubieten oder besser gesagt gar nicht die Chance zur Verhandlung zu geben weil er aus Indien (oder sonstwo) herkommt, wenn ein Einheimischer eben diese Chance gehabt hätte.
    Ebenso wäre es nicht okay diesem Menschen weniger anzubieten, obwohl alle anderen Mitarbeiter in dieser Position das gleiche Gehalt bekommen. Aber das geht aus dem Text nicht hervor.


    Ich finde es auch nicht okay, dass Frauen in der gleichen Position weniger bekommen als Männer, oder in Osten Deutschlands weniger als im Westen. Aber das wird ja selsbt vom Staat unterstützt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 10:38 durch Anonymouse.

  14. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Dhakra 15.01.14 - 10:48

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Juge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich muss mich mit meinem Arbeitgeber individuell einigen. Wenn ich
    > bereit
    > > bin, für den angebotenen Lohn zu arbeiten, dann ist alles ok. Weder die
    > > Gesellschaft, noch die Politik hat hier zu entscheiden, was "richtig"
    > oder
    > > "genug" ist. So individuell wie jeder Mensch ist, so individuell darf
    > auch
    > > der Lohn sein.
    >
    > Absoluter Schwachsinn, tut mir leid :-) Wenn es in einem Unternehmen eine
    > bestimmte Position mehrfach gibt, also exakt dieselbe Arbeit geleistet wird
    > mit der exakt selben (Vor)kenntnis, dann MUSS auch das exakt selbe Gehalt
    > beahlt werden, egal ob da weiße, Frauen, Inder oder sonstige Leute
    > arbeiten, das ist in diversen Ländern auch aus gutem Grund sogar gesetzlich
    > geregelt.

    Bitte was? Das ist noch nicht mal im öffentlichen Dienst gereglt. Da wird die selbe Arbeit mit teilweise drastischen Gehaltsdifferenzen vergeben. Da zählt nur ob man Meister ist oder was auch immer und das muss man nicht mal in dem ausübenden Beruf sein.

    > Dieser Fall ist noch um einiges krasser, offenbar ist Oracle ein
    > rassistischer Arbeitgeber und die Verantwortlichen gehören für mich nicht
    > nur gefeuert, sondern in den Knast, ganz einfach.
    Ernsthaft? Dann wäre der Knast ziemlich schnell ziemlich voll

    > Das hat mit Bessermenschen nichtx zu tun, wo lebst du eigentlich ? WARUM
    > sollte der Inder oder andere für die gleiche Arbeit denn weniger bekommen,
    > wie weiße Kollegen ? Die Begründung interessiert mich mal.
    Weil ihm ein Angebot gemacht wird? Das mit den "weißen Kollegen" ist natürlich sehr grenzwertig, kann aber auch einfach sehr "frei" übersetzt worden sein. Man kennt es ja bei den Medien.

    > Nur bedingt, gute Arbeit muß auch gut bezahlt werden, unabhängig von
    > Herkunft der Arbeitnehmer. Wenn es der Firma gut geht, und Oracle geht es
    > gut, dann muß auch gut bezahlt werden.
    Haha. Haben wir schon den 1. April?

  15. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: taifun850 15.01.14 - 11:04

    In einem gewissen Rahmen ist Gehalt eine Verhandlungssache. Hier ist aber ganz offenbar ein Zusammenhang zwischen Gehalt und Herkunft und es wird lt. den Aussagen ein Inder als minderwertig angesehen. Und das geht nicht.

  16. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: teenriot 15.01.14 - 11:27

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > modder31415 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @Juge: Im Prinzip richtig. Wenn aber jemandem auf Grund seiner Herkunft
    > > weniger Gehalt als anderen für die gleiche Tätigkeit angeboten wird ist
    > das
    > > Rassismus. Denn der Grund für weniger Gehalt ist die Herkunft, nicht die
    > > private Einigung.
    > Gehalt ist Individuell. Wenn ich drei Bewerber für einen Job habe, dann ist
    > es völlig ok, wen ich drei unterschiedliche Gehälter anbiete, sei es weil
    > der eine fünf Kinder hat, der andere ein Genie ist oder weil der Dritte
    > seine Familie in Indien hat, die mit 5 Rupien pro Tag prächtig leben kann.

    **** Du sagst das Rassismus Privatsache ist.
    Wer in dieser Angelegenheit nicht eindeutig Rassismus erkennt und diesen verurteilt,
    dem muss ich vorhalten zumindest Rassismus zu tolerieren. Und da hört jeder Diskussionsbedarf auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 12:09 durch ap (Golem.de).

  17. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: AssKickA 15.01.14 - 14:53

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Bitte was? Das ist noch nicht mal im öffentlichen Dienst gereglt. Da wird
    > die selbe Arbeit mit teilweise drastischen Gehaltsdifferenzen vergeben. Da
    > zählt nur ob man Meister ist oder was auch immer und das muss man nicht mal
    > in dem ausübenden Beruf sein.

    Wo hast du denn dein angebliches Wissen her? Im öffentlichen Dienst wird ganz klar das Gehalt nach Tätigkeit und Personalverantwortung sowie Alter gezahlt.

    Im öffentlichen Dienst wird Gehalt auch nicht verhandelt. Bei einer Stellenausschreibung steht drin bezahlt wird nach Tabelle X spalte Y und du kannst selbst nach sehen, was du bei deinem Alter verdienen würdest.

  18. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: GodsBoss 15.01.14 - 20:58

    > Ein Geschäft kann schließlich auch nicht sagen. Für Person A kostet der
    > neue 50" Fernseher 800 Euro und für Person B 3000 Euro (weil Person B mehr
    > verdient). Wäre das selbe in Grün.

    M.E. ist es sehr wohl möglich, dass unterschiedliche Kunden unterschiedliche Preise bezahlen müssen. Oder gibt es da Gesetze gegen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  19. Re: Gehalt ist Privatsache - nicht in USA

    Autor: proGG 15.01.14 - 22:38

    ... nicht in den USA. Bitte beachten Sie interkulturelle Unterschiede.
    Dort wird ganz offen über das Einkommen gesprochen. Wenn Sie auf eine Mittelstands-Barbeque-Party eingeladen werden, müssen Sie mit der Frage "How much do you make?" rechnen. Wenn Sie ausweichend antworten, wird das niemand verstehen und Sie entsprechend behandeln.

    Gleichermaßen wird sich nicht mal ein bekennender white anglo-saxon protestant American offen als Rassist outen. In der Salad Bowl USA ist das auch keine gute Idee - Ihr nächster Chef könnte durchaus indische Ancestors haben.

    Vielleicht beachten Sie diese überprüfbaren Fakten, vielleicht auch nicht.

  20. Re: Gehalt ist Privatsache

    Autor: Moe479 15.01.14 - 23:29

    gerade in der it ******* ich auf abschlüsse und scheine, erfahrungsgemäß sind die leute die darauf rumreiten, die jenigen die am wenigsten können und machen, aber auch das generalisiere ich ersteinmal nicht, auch da gibt es positive ausnahmen.

    wichtig ist allein wie sie arbeiten, wie gut und wie schnell, wie flexibel sie sich einsetzten lassen, wieviel einsatz sie zeigen, wie ausdauernd dies ist, und nicht zuletzt ob sie sich gut ins team einbringen können und einen angenehmen umgang pflegen.

    das bescheinigt dir maximal eine vertrauenswürdige referenz im vorraus, für alles andere gibt es probearbeit und probezeiten, der rest ist imho nicht den dreck unterm fingernagel wert.

    und ob mir Ranjid, Ahmed, Lisa, Olga, Kala, Rene oder Karl-Heinz bei der lösung von problemen hilft ist soetwas von egal.

    dass es situativ unterschiede geben kann schliesse ich nicht aus, aber zur gleichen zeit für die gleiche stelle ist kaum erklärbar warum leute mit vergleichbarer leistungsfähigkeit nicht auch gleich entlohnt werden sollten, es schafft nur unfrieden dies nicht zu tun bzw. anzustreben. nationalität oder ethnie sollte nie eine rolle spielen, nur die individuelle leistung der person, denn sonst ist es in der tat rassismus.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.14 23:42 durch Moe479.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme