Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle: Wir machen Gewinn mit Sun…

Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: Shareholder 25.06.10 - 13:37

    Im Artikel werden einige wichtige Fakten angesprochen. So sind die 39% Umsatzsteigerung schon ein sehr guter Anfang. Wünschenswert wären natürlich Steigerungen von weit über 50% gewesen, aber immerhin hat Oracle das Mindestziel von 30% übertroffen.

    Auch die Absicht in Zukunft auf High-End-Geräte zu setzen ist richtig. Am unteren Rande des Marktes ist nunmal kein oder nur sehr wenig Gewinn zu machen. Um hier gut wirtschaften zu können, müsste man wieder Humankapital abbauen, was dem Pöbel aber nur schwer zu vermitteln ist.

    Ich denke, Oracle befindet sich auf einem guten Weg. Mein Tip ist daher, Oracleaktien auf "long" zu setzen!

  2. Re: Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: axxxtz 25.06.10 - 14:21

    > was dem Pöbel aber nur schwer zu vermitteln ist.

    sehr nett ausgedrückt >:-( ... was wäre denn die welt ohne den "pöbel" ;-))?
    bei so sprüchen seh ich im wahrsten sinne "rot", und es ist nicht oracle rot xDD ...

    was haben sie denn im highend bereich?
    rock is tot, niagara3? und die performance *lol*??

    das einzige was noch rockt is fujitsu mit sparc64 :D ...


    ein pöbler xDD

  3. Re: Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: sunistbloed 25.06.10 - 15:08

    Wenn die nicht ordentlich an ihrem Service schrauben, können die ihren dämlichen SUN Laden dicht machen. Oh, wie ich sie hasse!

  4. Re: zu dämlich

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.10 - 15:24

    um aus alle den letzten Krisen etwas gelernt zu haben und damit "sozial verträglich" für die Gesellschaft zu sein.

    Es gibt immer noch Menschen die denken sie seien allein auf der weiten Welt... :(

    Mir würde es schon reichen wenn Oracle auf Stabilität setzt, als irgendwelchen Blasen vom Finanmakrt gerecht werden zu wollen. Und dies scheint die Frau auch zu tun. Die macht das schon richtig.

    Und wer immer noch SUNB hinterhertrauert. SUN war auch nur ein Konzern. Die kommen und gehen.

    Was wirklich erfreulich und wichtiger ist:
    Oracle wird wohl auch weiterhin die OS-Szene unterstützen. Das zeigt schon die angestrebte Richtung an.

  5. Re: Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: redwolf_ 25.06.10 - 16:43

    ironiescanner defekt?

  6. Re: Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: nicoledos 25.06.10 - 17:48

    richtig verkauft nur noch noch die dicken kisten mit hohen margenaufschlägen. die mitbewerber schaffen es mit leichtigkeit dem kunden bessere angebote zu machen.

    richtig ist auch, weg mit den billig-kisten. kunden mit kleinen kisten werden auch nie die großen kaufen. und wer große hat, braucht auch keine kleinen.

    hp und ibm haben aus ihren fehlern gelernt und versuchen vom kleinen pc bis zum dicken server dem kunde alles zu bieten managementsoftware hält dann den laden mehr oder weniger zusammen. oracle soll das machen, was sie können, teure software verkaufen nach dem motto, nur teuer ist gut.

  7. Re: Oracle befindet sich auf dem richtigen Weg

    Autor: omaho 17.12.10 - 15:14

    Die haben Leute die wissen wie der Hase läuft, wie Apple halt. Man greift nach oben. Preise hoch einreden das alles super ist! Es gibt immer dumme die kaufen. So funktioniert der Markt nun mal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Advantest, Böblingen
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-91%) 1,10€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
    3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45