1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OTT: Telekom gibt Partner für…

ja nee is klar

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja nee is klar

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.16 - 23:29

    Erst rumheuten das die netzneutralität neue dienste behindert und nun wo sie weg is und schön abkassiert werden kann mit künstlichen flaschenhälsen:

    "Services, die sich nur auf das öffentliche Internet stützen, sind für Echtzeitanwendungen in den Bereichen Logistik, Produktion und Telemedizin weder sicher noch zuverlässig genug"

  2. Re: ja nee is klar

    Autor: jones1024 23.02.16 - 07:59

    Ich sehe das auch so. Dies wird ein astreiner Angriff auf die Netzneutralität. Einfach ein virtuelles Netz aufsetzt und diesem einen schicken Namen geben. Es kann ja so einfach sein.

  3. Re: ja nee is klar

    Autor: norinofu 23.02.16 - 10:30

    Die Idee dahinter ist gar nicht so schlecht, auch wenn ich finde dass diese von ENX ausgeliehen wurde:
    https://de.wikipedia.org/wiki/ENX

    Die Hürden bei ENX einen "Anschluss" zu bekommen sind recht hoch, wenn man dann aber mal im ENX Verbund drin ist, ist es relativ einfach Daten auszutauschen, da die Art und weise dies zu tun eben standardisiert ist und zwischen den Teilnehmern eine Vertrauensstellung besteht.

  4. Re: ja nee is klar

    Autor: Trockenobst 23.02.16 - 14:06

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das auch so. Dies wird ein astreiner Angriff auf die
    > Netzneutralität. Einfach ein virtuelles Netz aufsetzt und diesem einen
    > schicken Namen geben. Es kann ja so einfach sein.

    Unabhängig was die Aluhüte so sagen, würde ich ein Telemedizin-Netz zwischen Unis auch nicht auf dem offenen Netz laufen lassen, während eine Operation läuft. Das ware grob fahrlässig.

    Ich würde auch erwarten dass der Katastrophenschutz seine eigenen Glasfaser legt.
    Somit sind solche Diskussionen eher albern. Dort sind auch nicht die Umsätze zu für Mehrwert zu erwarten, das sind Nebelbomben der Telekom die Kunden Dinge anbietet, die die meisten nicht brauchen werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main, Bonn
  3. andagon people GmbH, Köln
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme