1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pakete: Neue DHL-Packstationen nur…

Endlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich!

    Autor: john4344 22.01.20 - 19:56

    Jetzt nur noch alle auf App umstellen, in allen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten die Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung verpflichtend machen, den Förderalismus abschaffen und unsere Netzinfrastruktur auf einen Stand neuer als 2010 bringen. Dann hätten wir in 5 Jahren evtl. noch eine Chance am Weltmarkt.
    ...nur leider sind wir in Deutschland :/

  2. Re: Endlich!

    Autor: 486dx4-160 22.01.20 - 20:25

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt nur noch alle auf App umstellen, in allen Restaurants und
    > Einkaufsmöglichkeiten die Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung
    > verpflichtend machen, den Förderalismus abschaffen und unsere
    > Netzinfrastruktur auf einen Stand neuer als 2010 bringen. Dann hätten wir
    > in 5 Jahren evtl. noch eine Chance am Weltmarkt.
    > ...nur leider sind wir in Deutschland :/

    Nicht solange man ohne verpflichtende Anbindung an die Cloud des Herstellers und ohne App die Blätter von der Klopapierrolle reißen kann!
    Nicht solange man das Klopapier manuell, ohne Anbindung von der Rolle abreissen kann.

  3. Re: Endlich!

    Autor: schnedan 22.01.20 - 20:48

    Förderalismus abschaffen???

    Und was kommt dann? ein omnipotenter Führer einer Zentralregierung wie Macron, Trump, Putin, Xi Jinping, Erdogan oder doch lieber wieder was aus Österreich?

    Leute haben Ideen, echt...unfassbar



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.20 20:48 durch schnedan.

  4. Re: Endlich!

    Autor: Keridalspidialose 22.01.20 - 21:37

    Dem Weltmarkt ist es scheißegal ob wir hier mit App, Karte, Bargeld, bunten Knöpfen, Muscheln oder Kartoffeln bezahlen. Solange es am Ende umgerechnet in Euro, Dollar, Yen, Pfund, etc auf ihrem Account landet.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.20 21:38 durch Keridalspidialose.

  5. Re: Endlich!

    Autor: LinuxMcBook 22.01.20 - 22:01

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Weltmarkt ist es scheißegal ob wir...

    Ja, aber Deutschland selbst ist wie kaum ein anderes Land dieser Welt vom Weltmarkt abhängig und da den anderen Ländern wie du ja selbst schreibst scheiß egal ist aus welchen Gründen wir keine Digitalisierung hin bekommen, dann landet der nächste Milliardenauftrag eben nicht bei Siemens sondern bei Ming Lee in Shenzhen...

  6. Re: Endlich!

    Autor: john4344 22.01.20 - 22:02

    +1
    Gut dass es doch noch Leute gibt, die das verstehen...

  7. Re: Endlich!

    Autor: john4344 22.01.20 - 22:06

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Förderalismus abschaffen???
    >
    > Und was kommt dann? ein omnipotenter Führer einer Zentralregierung wie
    > Macron, Trump, Putin, Xi Jinping, Erdogan oder doch lieber wieder was aus
    > Österreich?
    >
    > Leute haben Ideen, echt...unfassbar

    Du findest es also toll, dass wir einen massiven Overhead an Verwaltung in jedem einzelnen Bundesland haben, anstatt das sinnvoll zentral zu organisieren.
    Findest du es auch gut, dass jemand mit Abschluss aus z.B. SH in der halben Bundesrepublik nicht öffentlich studieren kann, weil der Abschluss so unterschiedlich ist? Oder dass Lehrer deswegen nur sehr schwer von Bundesland zu Bundesland wechseln können oder oder oder...
    Wirklich traurig, dass es noch Leute gibt, die denken es wäre ein Vorteil, dass teilweise absurd wichtige Dinge wie Bildung Ländersache ist.

  8. Re: Endlich!

    Autor: bark 22.01.20 - 22:40

    Deine Argumente sind noch schlimmer... die Stimmen noch nicht mal

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schnedan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Förderalismus abschaffen???
    > >
    > > Und was kommt dann? ein omnipotenter Führer einer Zentralregierung wie
    > > Macron, Trump, Putin, Xi Jinping, Erdogan oder doch lieber wieder was
    > aus
    > > Österreich?
    > >
    > > Leute haben Ideen, echt...unfassbar
    >
    > Du findest es also toll, dass wir einen massiven Overhead an Verwaltung in
    > jedem einzelnen Bundesland haben, anstatt das sinnvoll zentral zu
    > organisieren.
    > Findest du es auch gut, dass jemand mit Abschluss aus z.B. SH in der halben
    > Bundesrepublik nicht öffentlich studieren kann, weil der Abschluss so
    > unterschiedlich ist? Oder dass Lehrer deswegen nur sehr schwer von
    > Bundesland zu Bundesland wechseln können oder oder oder...
    > Wirklich traurig, dass es noch Leute gibt, die denken es wäre ein Vorteil,
    > dass teilweise absurd wichtige Dinge wie Bildung Ländersache ist.

  9. Re: Endlich!

    Autor: FreiGeistler 23.01.20 - 07:09

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Argumente sind noch schlimmer... die Stimmen noch nicht mal

    Diese Überzeugung ist im Aufwind, mit immer den gleichen Argumenten.
    Ein Zeugnis dafür, dass der Staat an der Bildung spart!

  10. Re: Endlich!

    Autor: BlindSeer 23.01.20 - 07:34

    Ah! Ein App-Mensch... Sie glauben wohl auch, das shier bei uns Negativzinsen was gutes sind...

  11. Re: Endlich!

    Autor: LinuxMcBook 23.01.20 - 07:57

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah! Ein App-Mensch... Sie glauben wohl auch, das shier bei uns
    > Negativzinsen was gutes sind...

    Negativzinsen? Auf mein Aktiendepot bekomme ich seit Jahren nur Positivzinsen!

  12. Re: Endlich!

    Autor: BlindSeer 23.01.20 - 08:13

    Der OP will rein digitales Bezahlen haben, so ganz ohne Geld. Nun rate mal was zwischen deinem auf dem Bankkonto liegendem Geld (das was du so monatlich brauchst und spontanen Zugriff hast, nicht das was du langfristig angelegt hast oder Risikokapital) und Negativinsen steht? Richtig! Die Möglichkeit, dass du ggf. dein Konto räumst und das Geld Zuhause bunkerst, nachdem du alle Zahlungen geleistet hast.

    Bargeldverbot ist der feuchte Traum jedes Bankers und Überwachungsfreunds.

  13. Re: Endlich!

    Autor: LinuxMcBook 23.01.20 - 08:19

    Äh, er will bargeldloses Zahlen als zusätzliches Zahlungsmittel. Du kannst dann trotzdem bei Beate Uhse noch bar zahlen, das will dir niemand verbieten.

    Die Zahlungen die man wirklich geheim halten will, sind doch mittlerweile eh alle überwacht, was meinst du wieso es letzten Monat überall den Run auf Gold gab?

    Bargeld kann auch einfach entwertet werden, es bringt also gar nichts das außerhalb der Bank zu bunkern...

  14. Re: Endlich!

    Autor: Michael H. 23.01.20 - 10:02

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Argumente sind noch schlimmer... die Stimmen noch nicht mal

    Wir haben also keinen "massiven Overhead an Verwaltung" so wie es der User hier beschrieben hat?

    Warst du schon mal auf sowas?... Also nem Amt? Oder musstest etwas via Amtswegen gehen... oder hast schonmal versucht n Haus zu bauen? Ich glaube "Overhead an Verwaltung" ist noch viel zu Milde ausgedrückt.

    Mal vom Bildungsgrad der einzelnen Bundesländer ganz zu schweigen... da gibt es Teils frappierende Unterschiede im Bildungslevel.

    Da würd mich jetzt mal interessieren, wo die Argumente jetzt nicht stimmen sollen?

  15. Genau

    Autor: franzropen 23.01.20 - 10:26

    Dann eine Störung bei AWS und nix geht mehr.

  16. Re: Endlich!

    Autor: schnedan 23.01.20 - 20:13

    massiven Overhead an Verwaltung? Falsche Regelungen, ja, aber alle Länder mit weniger haben so irgendwie den Scharm von 1950... höchstens. Ich bin froh das wir hier eher stark aufgestellt sind.
    Oder anders: was soll man denn Abschaffen? Brandschutz bei Häusern? oder das der Nachbar nicht machen darf was er will?

    Mal vom Bildungsgrad der einzelnen Bundesländer ganz zu schweigen... da gibt es Teils frappierende Unterschiede im Bildungslevel.
    Echt jetzt? Sachen gibts! Witzig, denn die Unterschiede gibt es sogar innerhalb des gleichen Bundeslandes und sogar innerhalb der gleichen Schule! Kann man sich auch nicht aussuchen ob man einen unfähigen Lehrer bekommt oder nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. über grinnberg GmbH, Essen
  4. Energie Südbayern GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. 3,74€
  3. 4,99€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23