1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paketfuxx: Mit der Annahme von…

Hermes, klar ...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hermes, klar ...

    Autor: the_doctor 10.03.20 - 10:49

    sorry, musste gerade lachen :D

    Da sollte man den Fahrern vielleicht erstmal richtig klingeln und schreiben beibringen.

    Ich hab jetzt nach mehreren Hermes-Zustell-"Versuchen" die Schnauze voll von denen. Ist ja nicht nur ein Fall, sondern zeigt sich über mehrere Jahre an verschiedenen Orten. Auch die Hermes-Filiale (keine 500m von mir weg) beschwert sich über den/die Fahrer. Andere Zusteller liefern Pakete bei Nichtanwesenheit beim Nachbarn oder in der nächsten Filiale ab. Hermes kriegt das nicht gebacken, Paket geht nach 3 Versuchen (bei 2 war definitiv jemand zuhause, weil auf Paket gewartet) zurück zum Hub. Oder geht gleich komplett zurück, weil angeblich Empfänger (also ich) Annahme verweigert hat?!?

    Ich versteh ja, dass die armen Auslieferer auch nur das letzte Rädchen im System sind (wenn auch ein wichtiges) und teilweise mies bezahlt werden. Aber so gehts dann ja auch nicht.

  2. Re: Hermes, klar ...

    Autor: demon driver 10.03.20 - 10:55

    Das Phänomen gibt's längst bei *allen* Paketdiensten; welcher besonders negativ auffällt, wechselt nur von Region zu Region, und insgesamt scheint DHL noch besser abzuschneiden – obwohl, wie ich neulich hörte, darf man das wohl im Raum Köln keinem erzählen, da ist Hermes anscheinend tendenziell in jeder Hinsicht schneller und zuverlässiger...

  3. Re: Hermes, klar ...

    Autor: Poe's Law 10.03.20 - 12:46

    Am tollsten ist immer noch wenn der Statusupdate kurz vor 17 Uhr ist: "Empfänger zuhause nicht angetroffen" und man den ganzen Tag doch zuhause war.

  4. Re: Hermes, klar ...

    Autor: most 10.03.20 - 13:06

    Hermes lasse ich grundsätzlich nur in die nächste Abholstation schicken. Das klappt recht zuverlässig.

  5. Re: Hermes, klar ...

    Autor: crazypsycho 11.03.20 - 00:02

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, musste gerade lachen :D
    >
    > Da sollte man den Fahrern vielleicht erstmal richtig klingeln und schreiben
    > beibringen.

    Das Hauptproblem ist wohl der Botenmangel. Da müssen die jeden nehmen den sie kriegen können, bzw der für den Lohn arbeiten will. Da ist es relativ egal wie doof sich der Bote anstellt, hauptsache die Tour wird irgendwie gefahren.

  6. Re: Hermes, klar ...

    Autor: elknipso 11.03.20 - 09:48

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_doctor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sorry, musste gerade lachen :D
    > >
    > > Da sollte man den Fahrern vielleicht erstmal richtig klingeln und
    > schreiben
    > > beibringen.
    >
    > Das Hauptproblem ist wohl der Botenmangel. Da müssen die jeden nehmen den
    > sie kriegen können, bzw der für den Lohn arbeiten will. Da ist es relativ
    > egal wie doof sich der Bote anstellt, hauptsache die Tour wird irgendwie
    > gefahren.


    Hermes bedeutet seine Mitarbeiter halt derart aus, dass sich dort wirklich nur die ganz verzweifelten als Mitarbeiter gewinnen lassen.

    Mit der Folge, dass es mangels Kenntnissen der Landessprache dann unmöglich ist in irgendeiner Form mit dem Boten zu kommunizieren, um ihm zum Beispiel zu erklären, dass er auch 100x an einer Firmenadresse immer um nach 21 Uhr vorbei kommen kann und dann niemals jemand antreffen wird.

  7. Re: Hermes, klar ...

    Autor: crazypsycho 11.03.20 - 18:35

    > um ihm zum Beispiel
    > zu erklären, dass er auch 100x an einer Firmenadresse immer um nach 21 Uhr
    > vorbei kommen kann und dann niemals jemand antreffen wird.

    Wobei das auch Absicht sein kann, wenn bspw der Bote verärgert wurde.
    Ich war vor vielen Jahren auch mal Bote. Als ich wiederholt Strafzettel für Falschparken bekommen hab, hab ich meine Tour so umgestellt, dass ich immer schön zur Mittagspause beim Ordnungsamt ankomme und eine Karte einwerfen musste...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Hays AG, Dinslaken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
    Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

    Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
    2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
    3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro