1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paketzusteller planen…

Mismanagement der Paketzusteller

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mismanagement der Paketzusteller

    Autor: pointX 09.12.18 - 21:38

    Das das Porto für Briefe erhöht wird, kann ich nur begrüßen. Von mir aus können es auch 5¤ pro Brief sein - dann würden die ganzen unnötigen Briefe endlich mal wegfallen, und sich alle Branchen endlich mal der Digitalisierung zuwenden.

    Bei Paketen sieht es allerdings anders aus. Hier sehe ich aber ein einziges Mismanagement und die Schuld ganz klar bei allen Paketzustellern, DHL Hermes DPD egal wie sie heißen.
    Die Effizienz könnte ganz einfach gesteigert werden, in dem die Paketzusteller sich zusammenschließen und gemeinsame Paket-Kästen anbieten würden. Und zwar sowohl Packstationen wie es sie heute von DHL gibt, aber vor allem auch gemeinsame Paket-Kästen, welche sich die Leute aufs Grundstück stellen können, die dann von ALLEN Anbietern genutzt werden können.

    Aber nein, jeder kocht sein eigenes Süppchen. Pakete werden lieber Paket-Shops verteilt, und der Kunde muss hinterherrennen und verliert wieder einen Tag, als das man sich zusammenschließt.
    Bei der Firmenpolitik ist es aus Kundensicht eigentlich wünschenswert, wenn die Paketzusteller bald untergehen und von Amazon direkt ersetzt werden. Dann gibt es in Zukunft halt "Amazon-Paketkästen" anstatt Post-Briefkästen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
  3. Anwendungsentwickler (m/w/d) für Statik-Programme C#/C++
    FRILO Software GmbH, Stuttgart, Dresden, München
  4. Fachinformatiker(in) Systemintegration/IT System Engineer (m/w/d) für IT-Service, Hosting, ... (m/w/d)
    CAPCAD SYSTEMS AG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (günstig wie nie: u. a. LG OLED TV, Microsoft Surface, Lenovo Laptop)
  2. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  3. (u. a. Nintendo Switch Online - 12 Monate für 15,99€, Xbox Live Gold - 3 Monate für 7,99€)
  4. (verschiedene Tarife)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


  1. 23:59

  2. 18:32

  3. 17:54

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:30

  7. 16:00

  8. 15:45