1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm: Apple hält sich nicht an USB…
  6. Thema

ich liebe apple..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ich liebe apple..

    Autor: die maus.. 05.08.09 - 13:06

    schonmal was von der maus gehört und wie sie jobs von xerox gestohlen hat? ;-)

  2. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 13:08

    Pass auf.. gleich kommen die apple hasser und versuchen dich nieder zu machen weil du so zufrieden bist ;)

    Ich hab das gleich erlebt, seit dem ich auf einem Mac arbeite arbeite ich wesentlich effizienter da ich mich so gut wie gar nicht um das system und dessen Hardware kümmern muss.

  3. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 13:15

    martin_mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nein? ich hab nie davon geredet

    Ich habe das allerdings damit assoziert da der "der_newb" geschrieben hat

    >Geklaute Ideen bei MS ist ja ok. Aber nicht meinen, bei Apple wär das >anders. ( s. Betriebssystem )

    worauf ich geantwortet habe:

    >Hä, erkläre das mal bitte genauer ? Was hat Apple wo geklaut beim >Betriebssystem ?
    >
    > Das interessiert mich jetzt mal brennend.

    daraufhin war deine Antwort:

    > OS X basiert auf FreeBSD ...

    Somit habe ich das assoziert das du meinst das Apple geklaut hat.

    Was nicht stimmt, weder "offiziell" noch "inoffiziell", denn sonnst wäre jedes Betriebssystem insbesondere andere Unixe und Linux Derivate irgendwie geklaut. Was so nicht stimmt.


  4. Re: ich liebe apple..

    Autor: martin_mac 05.08.09 - 13:23

    ShadowMac schrieb:

    > > OS X basiert auf FreeBSD ...
    >
    > Somit habe ich das assoziert das du meinst das
    > Apple geklaut hat.
    >
    > Was nicht stimmt, weder "offiziell" noch
    > "inoffiziell", denn sonnst wäre jedes
    > Betriebssystem insbesondere andere Unixe und Linux
    > Derivate irgendwie geklaut. Was so nicht stimmt.

    ja, du hast schon recht, wie gesagt, ich hab auch absolut kein problem damit dass es so ist wie es ist, im gegenteil
    ich mag apple und ich mag deren produkte, sowohl hard- als auch software.. hab auch mehr als genug davon
    also das war keinesfalls als kritik gemeint
    wollte damit nur einen eventuellen irrglauben beseitigen, dass apple alles komplett selbst entwickelt..

  5. Re: ich liebe apple..

    Autor: neinzuprobagnada 05.08.09 - 13:25

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple hat diese Software Entwickelt und Geld und
    > Zeit investiert.. aus welchen Grund sollte iTunes
    > einen Palm unterstürzen. Palm soll seine eigene
    > Software einfach mitliefern und fertig. Das
    > erwarte ich von einem Hardware Hersteller das
    > dieser seine eigene Software mitbringt.
    >
    > Dabei ist es völlig egal das sei beide den gleiche
    > "Socket" haben, dann könnte ich ja auch sagen ich
    > will das mein USB Stick bitte auch mit iTunes
    > läuft damit ich damit meine Adressbücher syncen
    > kann.


    Ok,also erwartest du das microsoft sein system komplett dicht macht,und das jeder Computerhersteller nen eigenen Betriebssystem enwtickelt?

    Soll apple es doch erstmal lassen itunes für windows zu programmieren,denn microsfot hat geld und zeit investiert...aus welchem grund sollte microsft itunes unterstützen?

  6. Re: ich liebe apple..

    Autor: DirkSch 05.08.09 - 13:34

    Spontan fallen mir folgende Punkte ein:
    a) Sage ich zu einem Programm "Sofort beenden", dann geschiet das auf einem Mac auch "sofort" - nicht erst nach 5 Anläufen und 2 Minuten.
    b) Wenn ich ein Programm lösche, zieh ich es in den Mülleimer - keine DLLs, die hängen bleiben, keine Regestry-Einträge
    c) Habe ein Buchhaltungsprogramm. Auf der Inst-CD waren Mac- und Windows-Version. Handbuch brachte 6,5 Seiten für die Windows-Installation und dann noch "Mac: Ziehen sie das Programm auf ihre Festplatte"
    d) Ich arbeite mit SAP und somit mit vielen Fenstern - leider hab ich an der Arbeit Windows und somit kein Exposé - alleine dafür würde sich hier schon ein Mac lohnen.

  7. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 13:35

    neinzuprobagnada schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ShadowMac schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple hat diese Software Entwickelt und Geld
    > und
    > Zeit investiert.. aus welchen Grund
    > sollte iTunes
    > einen Palm unterstürzen. Palm
    > soll seine eigene
    > Software einfach mitliefern
    > und fertig. Das
    > erwarte ich von einem
    > Hardware Hersteller das
    > dieser seine eigene
    > Software mitbringt.
    >
    > Dabei ist es völlig
    > egal das sei beide den gleiche
    > "Socket"
    > haben, dann könnte ich ja auch sagen ich
    > will
    > das mein USB Stick bitte auch mit iTunes
    >
    > läuft damit ich damit meine Adressbücher
    > syncen
    > kann.
    >
    > Ok,also erwartest du das microsoft sein system
    > komplett dicht macht,und das jeder
    > Computerhersteller nen eigenen Betriebssystem
    > enwtickelt?
    >
    > Soll apple es doch erstmal lassen itunes für
    > windows zu programmieren,denn microsfot hat geld
    > und zeit investiert...aus welchem grund sollte
    > microsft itunes unterstützen?

    Zwischen einem Betriebssystem und einer Software gibt es ja wohl himmelweite unterscheide. Deshalb kann ich deine Argumentation nicht verstehen.

    du kannst nicht Apfel mit Birnen vergleichen

    Ich spreche die ganze Zeit von der Software... nicht von dem Betriebssystem. Apple sperrt ja den Palm nicht von der Betriebssystem Seite aus sondern von der Software Seite.

    Würde Apple den Palm Betriebssystem seitig aussperren würde ich auch auf die Barrikaden gehen.

    Da wir allerdings hier von einer Software sprechen ist das was ganz anderes. Ich selbst bin Webdesigner und habe viel Zeit und Arbeit in Bestimmte Projekte gesteckt, einige davon auch ohne Finanziellen hinterrund.... Kannst du dir vorstellen wie ärgerlich das ist wenn jemand deine Idee / Design / Scripte etc... klaut und damit geld verdient. Jeder soll ein recht haben seine Software zu schützen.

    Ständig alles Kostenlos haben zu wollen ist einfach eine schweinerei... und wenn damit sogar am ende jemand auch noch Geld verdient "Unser Palm läuft mit iTunes" dann ist dies nicht richtig. Würde Palm dafür Lizenz gebühren zahlen sieht das schon wieder anders aus.

  8. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 13:43

    martin_mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ShadowMac schrieb:
    >
    > > > OS X basiert auf FreeBSD ...
    >
    > Somit habe ich das assoziert das du meinst
    > das
    > Apple geklaut hat.
    >
    > Was nicht
    > stimmt, weder "offiziell" noch
    > "inoffiziell",
    > denn sonnst wäre jedes
    > Betriebssystem
    > insbesondere andere Unixe und Linux
    > Derivate
    > irgendwie geklaut. Was so nicht stimmt.
    >
    > ja, du hast schon recht, wie gesagt, ich hab auch
    > absolut kein problem damit dass es so ist wie es
    > ist, im gegenteil
    > ich mag apple und ich mag deren produkte, sowohl
    > hard- als auch software.. hab auch mehr als genug
    > davon
    > also das war keinesfalls als kritik gemeint
    > wollte damit nur einen eventuellen Irrglauben
    > beseitigen, dass Apple alles komplett selbst
    > entwickelt..
    >

    Stimmt das Tun sie ja auch nicht viele Apple jünger glaube ja auch das Apple die GUI Entwinkelt hat und Microsoft sie nur von Apple kopiert hat... letzeres stimmt ja auch, aber die Erste GUI kommt von Xerox und genau da hat sich unser Steve alles schon abgeschaut bzw. seine Ideen hergeholt... ab dann weis ja jeder wie es weiterging...

    Ich persönlich finde es sowieso besser alle ein Unix als unterbau hätten (Auch Windows) und jeder nur seine Eigene GUI und Apps baut etc.. aber das wird wohl ein Traum beleiben ;)

  9. Re: ich liebe apple..

    Autor: Hallooooo 05.08.09 - 14:09

    Ein Betriebssystem ist die SOFTWARE, die die Verwendung (den Betrieb) eines Computers ermöglicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem

  10. Re: ich liebe apple..

    Autor: pennbruder 05.08.09 - 14:16

    > Stimmt das Tun sie ja auch nicht viele Apple
    > jünger glaube ja auch das Apple die GUI Entwinkelt
    > hat und Microsoft sie nur von Apple kopiert hat...
    > letzeres stimmt ja auch, aber die Erste GUI kommt
    > von Xerox und genau da hat sich unser Steve alles
    > schon abgeschaut bzw. seine Ideen hergeholt... ab
    > dann weis ja jeder wie es weiterging...

    und ich kann nur sagen, zum glück, denn xerox wusste ja ganz offensichtlich nichts mit dem potenzial anzufangen und wer weiss wo wir heute wären, wenn apple nicht frühzeitig innovationen erkennen würde.

    > Ich persönlich finde es sowieso besser alle ein
    > Unix als unterbau hätten (Auch Windows) und jeder
    > nur seine Eigene GUI und Apps baut etc.. aber das
    > wird wohl ein Traum beleiben ;)
    >

    ack!

  11. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 14:19

    Hallooooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist die SOFTWARE, die die
    > Verwendung (den Betrieb) eines Computers
    > ermöglicht.
    >
    > de.wikipedia.org

    Hast recht, dann korrigiere ich mich hier und verwende nicht zum unterscheiden (wie im üblichen Sprachgebrauch) die Wörter "Software und Betriebssystem" nicht mehr verwenden sondern:

    Systemsoftware (Betriebssystem) und Anwendungssoftware (Programm), ich offen wir sind nun kleinlich genug.

    Apple Hat das Recht seine Anwendungssoftware (Das Programm) zu schützen und zu verbieten oder erlauben welches Gerät die Anwendungssoftware (Das Programm) unterstützt oder auch nicht. Nur muss Apple einen besseren Weg wählen als den im Artikel beschriebenen.

  12. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 14:51

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Stimmt das Tun sie ja auch nicht viele
    > Apple
    > jünger glaube ja auch das Apple die GUI
    > Entwinkelt
    > hat und Microsoft sie nur von
    > Apple kopiert hat...
    > letzeres stimmt ja auch,
    > aber die Erste GUI kommt
    > von Xerox und genau
    > da hat sich unser Steve alles
    > schon
    > abgeschaut bzw. seine Ideen hergeholt... ab
    >
    > dann weis ja jeder wie es weiterging...
    >
    > und ich kann nur sagen, zum glück, denn xerox
    > wusste ja ganz offensichtlich nichts mit dem
    > potenzial anzufangen und wer weiss wo wir heute
    > wären, wenn apple nicht frühzeitig innovationen
    > erkennen würde.

    Full Ack!

    >
    > > Ich persönlich finde es sowieso besser alle
    > ein
    > Unix als unterbau hätten (Auch Windows)
    > und jeder
    > nur seine Eigene GUI und Apps baut
    > etc.. aber das
    > wird wohl ein Traum beleiben
    > ;)
    >
    > ack!
    >
    >


  13. Re: ich liebe apple..

    Autor: Broken Systems 05.08.09 - 14:51

    DirkSch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Thema: Teure Apple-Produkte:
    > Mein erster Mac (hat jetzt die Tochter) läuft seit
    > 7 Jahren,

    Lustig ... solange läuft hier mein HP Vectra als Server mit Windows 2000

    > mein zweiter seit 5. Einen Windows-Rechner kauft
    > man sich wohl öffter.

    Kann ich nicht bestätigen ...

    > Beide Macs laufen seit dem, ohne dass ich mal das
    > Betriebssystem hätte wieder neu aufsetzen müssen.
    > Windows-User machen sowas wohl regelmäßig (Zeit-
    > und Stressersparniss).

    Nun ... Das liegt wohl weniger an Windows sondern mehr an den Usern, wenn diszipliniert mit dem System umgegangen wird, dann verreckt die Hardware zuerst - diszipliniert heisst nicht alle 5 min was installieren und wieder deinstallieren.

    > Von dem Geld für Virenscanner, was Windows-User
    > ausgeben müssen, ganz zu schweigen.

    Na Du wirst Dich noch wundern ...

    > Wenn man also die "Lebensdauer" und die
    > mitgelieferte Software einrechnet, dann ist ein
    > Mac nicht teuer!

    s.o.


    Gruss,

    BSs

  14. Re: Der Unterschied: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: Papsi 05.08.09 - 15:14

    Paps schrieb:
    -------------------------------------------------------
    erfolgreich als
    > Mittel der Kunden zum erfolgreichen Vergleich
    > primärer Geschlechtsteile vertickt...
    -------------------------------------------------------

    Wenn jemand so etwas schreibt gibts eigentlich "nur" vier Gründe dafür:

    1. Neid der Besitzlosen
    2. Probleme mit einem zu klein geratenen Geschlechtsteil
    3. Versucht sich besser zu machen in dem er andere runter macht
    4. Fehlendes Selbstbewusstsein, was wiederum Punkt 3 erklärt

    Lustig das sich manche Leute ohne zu überlegen mit solchen schon fast beleidigenden Verallgemeinerungen selbst disqualifizieren.






  15. Re: ich liebe apple..

    Autor: Ling-Ling 05.08.09 - 15:48

    Das kann zutreffen muss aber nicht. Ich meine klar kannst du auf älterer Hardware meistens noch aktuelle Sachen machen. Die Frage ist: Was für ein Anwenderprofil ist vorhanden. Es gibt Kunden die tauschen nach 2 Jahren aus weil denen der technische Fortschritt einfach Zeit spart und damit Geld/Freizeit. Das kann nicht jeder, Finanziell gesehen, keine Frage aber trotzdem kannst du das nicht verallgemeinern.

    Das mit den Antivirensystemen ist ein Faktor den man nicht bestreiten kann. Das ist bei Apple bei weitem nicht der Fall - klar tauchen jetzt mehr und mehr Sicherheitslücken auf die aber noch vernachlässigbar sind. Mal sehen was sich da ergibt...

    Das mit der Videosoftware kann ich nicht beurteilen nutze die von Mac nicht.

    Generell gilt aber immer, dass ein aktuelles MAC-System im Vergleich zu einem PC immer teuerer ist. Aber das muss jeder selber wissen was er ausgibt.

    gruß Ling-Ling

  16. Re: ich liebe apple..

    Autor: Worker 05.08.09 - 15:51

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich darf sowohl in der Firma als auch auf der
    > arbeit mit nem Mac arbeit :).

    In der Firma und auf der Arbeit? Wow, das ist toll ;-)


  17. Re: ich liebe apple..

    Autor: Knux 05.08.09 - 16:39

    > Warum muss eigentlich Microsoft sein Betriebsystem ohne
    > vorinstallierten IE ausliefern, während Apple den Safari
    > mit installieren darf?

    Weil Microsoft eine marktbeherrschende Stellung im wichtigsten Teilmarkt für Betriebssysteme hat und Apple nicht. Kurz: Wenn der Safari kaputt ist, ist es das Problem der Applianer, wenn der IE kaputt ist, müssen sich alle anderen an den IE anpassen.

  18. Re: ich liebe apple..

    Autor: Flying Circus 05.08.09 - 16:45

    martin_mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du vertehst es nicht

    Erst Unsinn schreiben und dann auch noch frech werden?

    > belassen wir es dabei..

    Meine kostbare Zeit verschwende ich jedenfalls nicht auf Typen wie Dich *g*


  19. Re: ich liebe apple..

    Autor: Flying Circus 05.08.09 - 16:48

    DirkSch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Thema: Teure Apple-Produkte:
    > Mein erster Mac (hat jetzt die Tochter) läuft seit
    > 7 Jahren,
    > mein zweiter seit 5. Einen Windows-Rechner kauft
    > man sich wohl öffter.

    Nicht zwingend. Wenn man nicht gerade den letzten Dreck kauft ... mein Notebook hat bestimmt schon 8 Jahre auf dem Buckel. Gebraucht erworben, daher weiß ich es nicht genau.

    Vista könnte ich nicht drauf lassen lassen, aber ansonsten ...

  20. Re: ich liebe apple..

    Autor: Flying Circus 05.08.09 - 16:53

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Systemsoftware (Betriebssystem) und
    > Anwendungssoftware (Programm), ich offen wir sind
    > nun kleinlich genug.

    Nein. Wo ist der grundlegende Unterschied? Beides ist Software.

    > Apple Hat das Recht seine Anwendungssoftware (Das
    > Programm) zu schützen und zu verbieten oder
    > erlauben welches Gerät die Anwendungssoftware (Das
    > Programm) unterstützt oder auch nicht.

    Das ist Deine persönliche Meinung.

    Ich dagegen sehe es so:

    Es ist saudämlich. Warum? Stell Dir man vor, jemand hat sich an iTunes gewöhnt und kauft einen Palm. Will damit iTunes weiter benutzen. Was wird wohl passieren, wenn es geht? Der Kunde freut sich und kauft weiter seine Music im Apple-Onlinestore.
    Was passiert, wenn es nicht geht? Entweder er knallt seinen Palm in die Ecke und kauft ein iPhone oder er ärgert sich über Apple.
    In jedem Falle halte ich die erste Variante für die bessere.

    Was das "man soll für die Software bezahlen, die man nutzt" angeht, iTunes ist kostenlos. Und letztendlich geht es um den Endkunden, den Apple mit solchen Aktionen drangsaliert. Wie ich schon sagte, iTunes enthält z.B. einen Online-Shop. Du glaubst nicht ernsthaft, daß ich mir nach einer solchen Nummer noch weiter dort was kaufen würde, oder? ;-)

    Apple kann nur gewínnen, wenn es sich als Quasi-Standard bei der Software zum Befüllen von Playern durchsetzen kann; so macht Apple es den Leuten leicht, Apple über den Online-Shop Geld zu geben.
    Sogar Bestandskunden profitieren davon - und sei es nur das wohlig-warme Gefühl "Meine Musiksammlung muß ich nicht wegschmeißen, wenn ich mal auf $Produkt wechlse, iTunes bleibt mir!"

    > Nur muss Apple einen besseren Weg wählen als den im Artikel
    > beschriebenen.

    Den habe ich oben beschrieben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  2. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  3. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  4. Mathematiker in der iGaming Branche (w/m/d)
    Gamomat Development GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...
  2. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

  1. Kryptowährung Kampf um Markenrechte an Dogecoin
  2. Litecoin Kryptowährung steigt nach gefälschter Pressemitteilung
  3. 19 Millionen Dollar weg Krypto-Plattform Cream Finance meldet Hacker-Angriff

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"