1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm: Apple hält sich nicht an USB…

ich liebe apple..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich liebe apple..

    Autor: ps 05.08.09 - 10:43

    aber es ist schon gut, dass langsam widerstand gegen deren fascho-firmenpolitik aufkommt. im idealfall wird auch apple dadurch besser.

  2. Re: ich liebe apple..

    Autor: DirkSch 05.08.09 - 10:59

    Auch ich bin Apple-Fan,
    (iMac "Nachttischlampe", MacMini, iPhone) aber auch ich bin der Meinung: Gleiches Recht für alle.

    Warum muss eigentlich Microsoft sein Betriebsystem ohne vorinstallierten IE ausliefern, während Apple den Safari mit installieren darf?

    Wie gesagt - auch ich liebe Apple und hasse Windows und seine geklauten Ideen. Aber was dem einen Recht ist sollte dem anderen auch zugestanden werden.

    Gruß

  3. Re: ich liebe apple..

    Autor: martin_mac 05.08.09 - 11:03

    naja, ich finde es ist das gute recht von apple, die eigene software nur fuer die eigenen produkte "tauglich" zu machen

    was mich da unter anderem mehr stoert sind die teilweise sehr kranken richtlinien bei der entwicklung von iphone apps ..

  4. Re: ich liebe apple..

    Autor: DirkSch 05.08.09 - 11:04

    Hmm, da hast du sicher recht. Alles muss man nicht verstehen.
    Aber das sollten wir nicht hier diskutieren, sonst bekommen wir eine 5 wegen "Thema verfehlt".

  5. Re: ich liebe apple..

    Autor: Mike Rosoft 05.08.09 - 11:05

    martin_mac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja, ich finde es ist das gute recht von apple,
    > die eigene software nur fuer die eigenen produkte
    > "tauglich" zu machen


    Dann sollte MS Win7 am besten so umändern, dass nur noch MS-Browser drauf funktionieren. "Ist ja ihr gutes Recht, die eigene Software nur für die eigenen Produkte tauglich zu machen"

  6. Re: ich liebe apple..

    Autor: martin_mac 05.08.09 - 11:08

    von mir aus :)
    an dem tag an dem ich nochmal windows verwende, bitte ich erschossen zu werden ;)

  7. Re: ich liebe apple..

    Autor: DirkSch 05.08.09 - 11:10

    Hallo Martin,

    ich armer Mensch muss im Büro damit Arbeiten - im SAP-Umfeld.
    Wie oft wünsche ich mir da Mac OS X allein wegen dem Exposé.

  8. Re: ich liebe apple..

    Autor: hasnburr 05.08.09 - 11:14

    Apple ist mit Itunes mittlerweile genau so Monopolist wie Microsoft mit Windows. Darum ist die Beschwerde durchaus gerechtfertigt. Ich sehe die Firmenpolitik von Apple sehr kritisch im Vergleich dazu sind MS Produkte liberal.

  9. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 11:16

    Hehe,

    und ich darf sowohl in der Firma als auch auf der arbeit mit nem Mac arbeit :).

    Und ich denke Apple hat das Recht seine Eigene Software (iTunes) nur an bestimmte Hardware zu binden. Apple Darf dafür nur nicht den USB Standart usw... verletzten, da muss eine andere Lösung her.

    Audi muss ja auch nicht den Motor von Daihatsu unterstürzen, und eine Senseo Kaffemaschiene muss ja auch nicht Tassimo Pads unterstüzen...

    Denkt mal darüber nach!

  10. Re: ich liebe apple..

    Autor: Paps 05.08.09 - 11:19

    ...schlechter wäre kaputt. :-D

  11. Der Unterschied: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: PatTheBaker 05.08.09 - 11:19

    Hätte Apple einen so hohen Marktanteil wie Microsoft dann hätten sie ähnliche Probleme und müssten sogar die Aufsichtsbehörden fragen wenn sie der Klofrau 50 Cent geben wollen.

    Dazu kommt, dass Microsoft in der Vergangenheit mehrmals nachgewiesen wurde, dass sie ihre Vormachtstellung illegal ausgenutzt haben, damit sich Microsoft die strengen Auflagen selbst zuzuschreiben.

    Trotzdem finde ich Apple sollte offener werden, dieser paranoide Selbstschutzreflex nervt und treibt die Leute eher zu anderen Produkten.

  12. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 11:23

    Naja, du solltes ja schon ein wenig zwischen einem Betriebssystem und einer Software unterscheiden

  13. Re: Der Unterschied: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: Paps 05.08.09 - 11:24

    Tut es nicht. viele Leute wollen den Ar... hinterher getragen bekommen. Dafür lassen die sich von Apple viel bieten. Und solange die Marketingabteilung diese Kisten erfolgreich als Mittel der Kunden zum erfolgreichen Vergleich primärer Geschlechtsteile vertickt... nun da können wir wohl noch sehr lange über die Fanboys lachen.

  14. Re: ich liebe apple..

    Autor: Paule 05.08.09 - 11:25

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, du solltes ja schon ein wenig zwischen einem
    > Betriebssystem und einer Software unterscheiden

    Und vor allem über dessen Verbreitungsgrad :D

  15. Re: ich liebe apple..

    Autor: H4ndy 05.08.09 - 11:27

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Audi muss ja auch nicht den Motor von Daihatsu
    > unterstürzen, und eine Senseo Kaffemaschiene muss
    > ja auch nicht Tassimo Pads unterstüzen...

    Kann man so nicht sagen. Würden alle diese Produkte den gleichen "Socket" nutzen, so dass es rein technisch möglich ist und nur durch eine Software-Sperre blockiert wird, dann wären wir wieder beim Palm-Pre-iTunes-Problem.

  16. Re: ich liebe apple..

    Autor: Paule 05.08.09 - 11:28

    hasnburr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple ist mit Itunes mittlerweile genau so
    > Monopolist wie Microsoft mit Windows. Darum ist
    > die Beschwerde durchaus gerechtfertigt. Ich sehe
    > die Firmenpolitik von Apple sehr kritisch im
    > Vergleich dazu sind MS Produkte liberal.

    Du solltest _dringend_ nachlesen was genau ein Monopol ist. Es ist nur Gejammer von Palm, weil sie zu faul sind eine eigene Software zu schreiben. Es ist nämlich gar kein Problem an die ganzen Daten zu kommen. Dafür gibt es ganz offizielle APIs. Aber sie wollen sich in iTunes einklinken, das will aber Apple nicht.

  17. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 11:35

    Hier gibt es kein Problem.

    Apple hat diese Software Entwickelt und Geld und Zeit investiert.. aus welchen Grund sollte iTunes einen Palm unterstürzen. Palm soll seine eigene Software einfach mitliefern und fertig. Das erwarte ich von einem Hardware Hersteller das dieser seine eigene Software mitbringt.

    Dabei ist es völlig egal das sei beide den gleiche "Socket" haben, dann könnte ich ja auch sagen ich will das mein USB Stick bitte auch mit iTunes läuft damit ich damit meine Adressbücher syncen kann.

    Irgendwann sollte man auch mal die Kirche im Dorf lassen.

    Da soll Palm einfach mal ne gute Software Entwickeln und sich nicht anderer bedienen. Da kann ja jeder kommen und nen MP3 Player bauen und sagen so Die Hardware ist fertig... ich will jetzt das mich itunes unterstützt da ich kein bock habe noch ne software zu entwickeln.

    Das einzigste Problem ist das Apple gegen die USB Richtlinien verstößt und das darf nicht sein, hier muss sich Apple einen anderen weg einfallen lassen.

  18. Re: ich liebe apple..

    Autor: der_newb 05.08.09 - 11:45

    Geklaute Ideen bei MS ist ja ok. Aber nicht meinen, bei Apple wär das anders. ( s. Betriebssystem )
    Und an dem Feature "Apple ist nur zu Apple kompatibel" sollte man auch mal Kritik üben dürfen. An sowas sind schon andere Computerfirmen kaputt gegangen.

  19. Re: ich liebe apple..

    Autor: Flying Circus 05.08.09 - 11:46

    ShadowMac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier gibt es kein Problem.

    Für Dich nicht.

    > Apple hat diese Software Entwickelt und Geld und
    > Zeit investiert.. aus welchen Grund sollte iTunes
    > einen Palm unterstürzen.

    Dem Kunden zuliebe. Ganz, ganz einfach.

    > Palm soll seine eigene Software einfach mitliefern und fertig.

    Wenn der Kunde lieber iTunes benutzt ...

    > Das erwarte ich von einem Hardware Hersteller das
    > dieser seine eigene Software mitbringt.

    Wäre mir neu, daß die ganzen PC-Hersteller eigene Betriebssysteme schreiben.

    > Dabei ist es völlig egal das sei beide den gleiche
    > "Socket" haben, dann könnte ich ja auch sagen ich
    > will das mein USB Stick bitte auch mit iTunes
    > läuft damit ich damit meine Adressbücher syncen
    > kann.

    Dein USB-Stick hat ein Betriebssystem, das eine solche Funktion prinzipiell implementieren könnte?

    > Irgendwann sollte man auch mal die Kirche im Dorf
    > lassen.

    Ja. Aber daß sich Apple-Benutzer freiwillig knechten lassen und das sogar noch toll finden (!), ist ja nun nichts Neues.

    > Da kann ja jeder kommen und nen MP3 Player bauen und
    > sagen so Die Hardware ist fertig... ich will jetzt
    > das mich itunes unterstützt da ich kein bock habe
    > noch ne software zu entwickeln.

    Liest Du die Artikel, die Du kommentierst auch?
    Palm hat an Apple nur (!) die Anforderung gestellt, die eigene Hardware nicht künstlich auszusperren. Der Aufwand für Apple ist exakt 0 (in Worten: Null).

    > Das einzigste Problem ist das Apple gegen die USB
    > Richtlinien verstößt und das darf nicht sein, hier
    > muss sich Apple einen anderen weg einfallen
    > lassen.

    Ja, bitte Apple!! Knechtet Eure Benutzer!!!

    Ich habe ja wirklich nichts gegen Apple, aber bei sowas vergeht mir der Appetit aufs Mittagessen.

  20. Re: ich liebe apple..

    Autor: ShadowMac 05.08.09 - 11:47

    der_newb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geklaute Ideen bei MS ist ja ok. Aber nicht
    > meinen, bei Apple wär das anders. ( s.
    > Betriebssystem )

    Hä, erkläre das mal bitte genauer ? Was hat Apple wo geklaut beim Betriebssystem ?

    Das interessiert mich jetzt mal brennend.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linux Softwareentwickler (m/w/d)
    Polytec GmbH, Waldbronn
  2. IT Techniker (m/w/d)
    ESBYTE.GmbH, Oberhaching
  3. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Arbeitsbereich Einsatzleitsystem
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 249,99€ (bald verfügbar)
  3. (u. a. Resident Evil: Retribution für 23,99€, Hellboy 2: Die goldene Armee für 24,86€, Shaun...
  4. Prime-Video 30 Tage gratis nutzen - danach 7,99€/Monat, jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Guardians of the Galaxy angespielt: Rocket, Groot und der stellare Strafzettel
Guardians of the Galaxy angespielt
Rocket, Groot und der stellare Strafzettel

Schräge Typen und wunderbar komplexe Kämpfe: Golem.de hat das handlungsbasierte Abenteuer mit den Guardians of the Galaxy angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6E 6 GHz ist offiziell für WLAN freigeschaltet
  2. Wi-Fi 6E Zulassung für 6-GHz-WLAN in der EU abgeschlossen