1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm: Netzbetreiber ist schuld an…

Das lag nicht an O2 oder der Werbung

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: asdfasdfas0r2e309ru209 26.02.10 - 11:28

    Die schlechten Verkaufszahlen liegen einfach daran, dass das Milestone bei weitem geiler aussieht und von der Qualität her auch hochwertiger ist. Sorry, WebOS mag vielleicht ne tolle Sache sein, solange mein Telefon aber aussieht wie nen Stück Seife brauche ich nicht versuchen mit Software zu punkten.
    HTC macht es mal wieder vor, wie Telefone auszusehen haben.
    Und deren umsätze bestätigen dies.

    Und jetzt stellen sie fest (Palm), dass sie gewaltig Scheisse gebaut haben und schieben es auf den Netzbetreiber. Ja ne, is klar. Tut mir wirklich Leid für Palm, aber so ist eben marktwirtschaft.

  2. Re: Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: Dorowan 26.02.10 - 11:46

    Es geht nicht um o2 sondern um Verizon. Außerdem ist die Überschrift meiner Meinung nach etwas überzogen. Jon Rubinstein hat nur in einer E-Mail an die Palm-Mitarbeiter von einem Treffen mit Verizon berichtet. Laut der Mail hat Verizon zugegeben, dass die Durchführung der Produkteinführung (bei Verizon) hinter den Erwartungen zurückgeblieben sei.

    "Dave Whalen and I just returned from a very successful meeting with Verizon Wireless, where they acknowledged that their execution of our launch was below expectations and recommitted to working with us to improve sales."
    Quelle: http://blogs.wsj.com/digits/2010/02/25/palm-ceo%E2%80%99s-letter-to-employees/?mod=rss_WSJBlog

  3. Re: Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: Wurmkur 26.02.10 - 12:27

    Naja, hier in D wird die Büchse aber doch exklusiv von O2 vertrieben und auch hier verkauft sie sich eher schlecht.

  4. Re: Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: ErstDenkenDannPosten 26.02.10 - 15:45

    Die "Büchse" wird nicht exklusiv von O2 vertrieben, auch wenn das vielleicht überall stand - von O2 wird nur die 0% Finanzierung angeboten!

    Somit kannst du das Smartphone auch ohne Vertrag in einem O2 Shop deiner Wahl oder im O2 OnlineStore bestellen und dann eine Vodafone(D2) Karte einlegen, wenn es dir gefällt (kein SIMlock)^^

    Das Pre kannste auch bei Amazon mit O2 Branding für 369€ kaufen, also ist deine Aussage hiermit wiederlegt ;)

    Da Vodafone uns Konsorten das Pre nicht in ihr Handy Angebot aufgenommen haben, ist die Werbung leider recht gering, sogar schlecht ausgefallen

  5. Re: Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: xxxXxXxxxxXx 26.02.10 - 15:51

    Das Palm Pre ist eines der schlimmsten Mobiltelefone/Smartphones, dass ich mir je angeschaut habe - bisher nur vom SK65 getoppt.

    ZUsätzlich kann ich davor warnen das Palm Pre mit etwas anderem als einer Flatrate für alles! zu betreiben: bei uns hat der Pre Verbindungskosten von 900+ € im Monat verursacht, obwohl niemand damit gearbeitet hat...

  6. Re: Das lag nicht an O2 oder der Werbung

    Autor: ErstDenkenDannPosten 26.02.10 - 16:38

    leider auf Softwarevoreinstellung und nicht Konfigurieren des Besitzers zurückzuführen

    Wenn ein Email Postfach oder google /sonstiges/ Account eingetragen ist, entsteht Datenübertragung durch das ständige Abgleichen mit diesen.

    Zudem ist die Uhrzeitabgleichung immer an; Palm schickt auch ab und zu mal Daten vom Handy an seine Server (was auch immer da drin ist, wenn man keine großen Datensätze im Palm account drin hat)
    wenn man kein UMTS nutzen will, kann man die 3G Nutzung auch ausschalten - das spart Strom (akku) und Geld (datenübertragung)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Düsseldorf
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Bonn
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  3. 399,99€
  4. 564,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme