1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palm Pre ist das erfolgreichste…

Wurde den Kunden hardcore angedreht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: bla 26.02.10 - 21:15

    Das PalmPre wurde in allen O2 Shops Brutal angebriesen obwohl es der letzte plastik klump is. Das milestone(wenn auch nicht das beste smartphone, aber besser) welches zum selben zeitpunkt rausgekommen ist "verheimlicht" wurde. Ich hab mir damals das Milestone besorgen wollen und mir wurde von den Typen da auf penetrante weise das Pre nahegelegt. Marketing siegt halt manchmal über qualität.

  2. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: blablabla 27.02.10 - 11:58

    Du warst also in allen O2 Shops?

  3. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: duaf fe 27.02.10 - 14:20

    Klar war er. Warum stellst du eigentlich so ´ne behinderte Frage?

  4. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: baloo66 27.02.10 - 17:39

    Jou, auch meine Erfahrung im O2 Shop am Münchner Stachus. Selbst auf intensives Nachfragen wollte man mir keinen Milestone vorführen, lediglich das Gerät wurde aus dem Lager und aus der Verpackung geholt. Dabei immer der Hinweis auf den Palm Pre ... ok, dann eben nicht - hat das Geschäft halt ein anderer gemacht. Ich wundere mich über soviel verkäuferisches Geschick ...

  5. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: sleipnir 27.02.10 - 23:47

    Weil er wissen wollte, was so ne Deutschlandreise kostet...

  6. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: sleipnir 27.02.10 - 23:50

    Ich glaub nicht, dass das Palm ein schlechtes Phone ist. Etwas unglücklich ist die kleine Tastatur vielleicht. Das ist es beim Milestone wesentlich besser gelöst.
    Das größte Problem des Pre liegt in den Apps. Es gibt zu wenige, da die wohl ein recht merkwürdiges Freigabesystem haben. Droids haben da mehr apps und auch gute Entwicklerwerkzeuge.

  7. Re: Wurde den Kunden hardcore angedreht

    Autor: Udo 28.02.10 - 16:03

    Das an den Geräten eine Tastatur dran ist, ist eigentlich bedeutungslos. Ich habe das Milestone und ein Kollege das Palm Pre, aber nutzen tun wir beide die Tastaturen nicht. Selbst mein altes XDA Star hatte ich wegen der Tastatur gekauft, aber auch die nie benutzt. Es war doch einfacher die Bildschiermtastatur zu nutzen. Mein nächstes Handy werde ich nicht mehr mit Tastatur holen.
    Gruß Udo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, Eschborn
  4. DPD Deutschland GmbH, Großostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ (Bestpreis)
  2. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  3. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)
  4. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme