1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pandemie-Logistik: Apple…

Ich bin kein Fan von Apple, aber...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich bin kein Fan von Apple, aber...

    Autor: kayozz 09.02.21 - 10:18

    Die grundsätzliche Verpflichtung bis 2030 klimaneutral zu sein, bleibt ja weiter bestehen. Aber dass man zu Zeiten einer globalen Pandemie auch kurzfristige Lösungen schaffen muss, die dem entgegenwirken, ist denke ich klar.

    Es geht hier vermutlich mehr um Vermeidung von Leerlauf in Fabriken, Liefertreue, Ansehen und Kundenzufriedenheit als um Gewinnstreben.

    * Was ist mit den Vorsätzen der Staaten weniger Schulden zu machen?
    * Wie sieht es bei der Vermeidung von Plastikmüll im Supermarkt aus, wenn Masken einzeln verpackt sind?

    Es gibt sicherlich viel an Apple zu kritisieren, aber der Artikel ist genauso überflüssig wie leere Kartons über den Globus zu schicken.

  2. Re: Ich bin kein Fan von Apple, aber...

    Autor: jo-1 09.02.21 - 10:52

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die grundsätzliche Verpflichtung bis 2030 klimaneutral zu sein, bleibt ja
    > weiter bestehen. Aber dass man zu Zeiten einer globalen Pandemie auch
    > kurzfristige Lösungen schaffen muss, die dem entgegenwirken, ist denke ich
    > klar.
    >
    > Es geht hier vermutlich mehr um Vermeidung von Leerlauf in Fabriken,
    > Liefertreue, Ansehen und Kundenzufriedenheit als um Gewinnstreben.
    >
    > * Was ist mit den Vorsätzen der Staaten weniger Schulden zu machen?
    > * Wie sieht es bei der Vermeidung von Plastikmüll im Supermarkt aus, wenn
    > Masken einzeln verpackt sind?
    >
    > Es gibt sicherlich viel an Apple zu kritisieren, aber der Artikel ist
    > genauso überflüssig wie leere Kartons über den Globus zu schicken.

    dazu kommt ja noch wie viel CO2 pro Karton extra verursacht wurde.

    Ich gehe mal davon aus, dass es etliche Tausend Kartons when nicht gar hunderttausende waren - der CO2 Abdruck jedes einzelne Kartons war sicherlich vernachlässigter.

    Ist wie mit den Containerschiffen - 25 tkm hören sich viel an - sind 12000 Container mit Abermillionen Produkten an Bod relativiert sich vieles - der Weg zum Supermarkt mit dem Auto ist da oft schon deutlich schlimmer als der Weg der Waren zum Geschäft - das kommt halt davon wenn man Fanboys Artikel schreiben lässt statt Fachleute ;-)

    Eine tiefe Betrachtung von Lieferketten ist nicht so einfach

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenschutz-Informationssich- erheits-Beauftragter (m/w/d)
    POOLgroup GmbH, Emsdetten
  2. Informatiker / Software Engineer (w/m/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  3. Business Applications Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (UVP 169€)
  2. 444€ (UVP 649€)
  3. 888€ (günstig wie nie)
  4. 926,98€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de