1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parlamentarische Anfrage: Senat…

Fortschritt? Nein danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fortschritt? Nein danke!

    Autor: chellican 22.01.18 - 13:44

    Seltsam, dass es in anderen Ländern problemlos geht.

    Ich war kürzlich in Taipei. Da gibt es quasi überall 4G, in U-Bahnen (MRT) ist 4G und WLAN verfügbar. 4G Internet gibt es zudem im Hochgeschwindigkeitszug (HSR), der mit 300 km/h von Taipei gen Süden fährt - und dss durchgehend.

    Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 13:52 durch chellican.

  2. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: iToms 22.01.18 - 13:58

    Taiwan hat eine Fläche von ca. 36.000km^2. Deutschland hat etwa 357.000km^2. Erkennst du einen Unterschied?

  3. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: Quantium40 22.01.18 - 14:09

    Und seit wann fahren beispielsweise U-Bahnen in bevölkerungsarmen Gegenden?

  4. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: SanderK 22.01.18 - 15:46

    chellican schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam, dass es in anderen Ländern problemlos geht.
    >
    > Ich war kürzlich in Taipei. Da gibt es quasi überall 4G, in U-Bahnen (MRT)
    > ist 4G und WLAN verfügbar. 4G Internet gibt es zudem im
    > Hochgeschwindigkeitszug (HSR), der mit 300 km/h von Taipei gen Süden fährt
    > - und dss durchgehend.
    >
    > Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

    Ich stelle immer Fest, ich bin zu alt für diese Welt (wenngleich mein Alter nicht besonders hoch ist.).... ok, ich fahre auch eher Selten und in ausnahmesituationen Bahn oder öffentlichen Verkehr.

    Aber die paar male, stier ich nicht auf das Smartphone, sondern Entspanne bei der Möglichkeit mal nicht meine Augen fix auf einen Bereich der Straße richten zu müssen und habe auch Spaß daran, mit Fremden ins Gespräch zu kommen.

    Is es also Fortschritt, sich der persönlichen Kommunikation und dem Umfeld zu entziehen um ein weiteres Katzenvideo auf dem Weg zur Arbeit zu konsumieren?

    Ich weiß, alles etwas Überzogen dargestellt, aber Fortschritt sieht für mich anders aus.
    (Mir ist Bewusst, dass gerade auf langen Strecken auch gearbeitet wird, mit dem Medium Internet, aber Hand aufs Herz, der Trafic würde nicht weiter Auffallen, in den meisten Fällen.)

  5. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: knabba 22.01.18 - 19:01

    Selbst in Moskau hat man gratis Wlan auf immer mehr Strecken. Und das schon lange bevor sie die WM bekommen haben. Jetzt sieht es vermutlich noch besser aus aber ich war lange nicht mehr dort.
    Gerade als Tourist ist das super wenn man nicht weiß wie man irgendwo hinkommt oder sich mit Freunden treffen möchte. Wie hoch ist das Bip von Russland? Ach Russland leidet unter Wirtschaftssanktionen und es geht trotzdem? Hm.

  6. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: chellican 22.01.18 - 20:01

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und seit wann fahren beispielsweise U-Bahnen in bevölkerungsarmen Gegenden?

    Im Artikel war von der Bundeshauptstadt Berlin die Rede :-)

  7. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: chellican 22.01.18 - 20:08

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Taiwan hat eine Fläche von ca. 36.000km^2. Deutschland hat etwa
    > 357.000km^2. Erkennst du einen Unterschied?

    Es geht in dem Artikel um die Bundeshauptstadt Berlin. Als Vergleich habe ich die Hauptstadt von Taiwan (Taipei) heran gezogen - seems legit in my opinion :-)

  8. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: chellican 22.01.18 - 20:19

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chellican schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Seltsam, dass es in anderen Ländern problemlos geht.
    > >
    > > Ich war kürzlich in Taipei. Da gibt es quasi überall 4G, in U-Bahnen
    > (MRT)
    > > ist 4G und WLAN verfügbar. 4G Internet gibt es zudem im
    > > Hochgeschwindigkeitszug (HSR), der mit 300 km/h von Taipei gen Süden
    > fährt
    > > - und dss durchgehend.
    > >
    > > Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    >
    > Ich stelle immer Fest, ich bin zu alt für diese Welt (wenngleich mein Alter
    > nicht besonders hoch ist.).... ok, ich fahre auch eher Selten und in
    > ausnahmesituationen Bahn oder öffentlichen Verkehr.
    >
    > Aber die paar male, stier ich nicht auf das Smartphone, sondern Entspanne
    > bei der Möglichkeit mal nicht meine Augen fix auf einen Bereich der Straße
    > richten zu müssen und habe auch Spaß daran, mit Fremden ins Gespräch zu
    > kommen.

    Da hast Du vielleicht nicht ganz unrecht. Bei meinem Beispiel muss ich zugeben, dass mindestens 80% der Taipei-U-Bahn-Reisenden auf ihren Mini-Monitor starrten und Nachrichten, Videos oder Facebook-Updates konsumierten.

    Ernst gemeinte Idee: Wie wäre es mit kostenlosen Büchern in öffentlichen Verkehrsmitteln. Quasi immer ein gleiches Set an Büchern, so dass man jeden morgen ein wenig weiter lesen kann.
    (Da höre ich schon die Dagegen-Stimmen: wer wählt die Bücher aus une warum?)
    Also optimierter Vorschlag: wenn schon WLan, dann nur für E-Books als Alternative zum News und Facebook-Junkfood :-)

  9. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: saust 22.01.18 - 22:12

    Wo ist ds Problem der Senat teilt mit, dass die sich nicht im der Verantwortung sehen, sondern dass die Wirtschaft dies gern ausbauen darf. Ich denke Berlin hat andere Baustellen.
    Der ÖPNV scheint sich mit den Mobilfunkern ja schon auseinander zusetzen und diese scheinen ja auch geeignete Techniken zu haben. Statt da auf Kosten der Steuerzahler WLAN für alle auszubauen.

  10. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: SanderK 23.01.18 - 00:03

    chellican schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chellican schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Seltsam, dass es in anderen Ländern problemlos geht.
    > > >
    > > > Ich war kürzlich in Taipei. Da gibt es quasi überall 4G, in U-Bahnen
    > > (MRT)
    > > > ist 4G und WLAN verfügbar. 4G Internet gibt es zudem im
    > > > Hochgeschwindigkeitszug (HSR), der mit 300 km/h von Taipei gen Süden
    > > fährt
    > > > - und dss durchgehend.
    > > >
    > > > Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    > >
    > > Ich stelle immer Fest, ich bin zu alt für diese Welt (wenngleich mein
    > Alter
    > > nicht besonders hoch ist.).... ok, ich fahre auch eher Selten und in
    > > ausnahmesituationen Bahn oder öffentlichen Verkehr.
    > >
    > > Aber die paar male, stier ich nicht auf das Smartphone, sondern
    > Entspanne
    > > bei der Möglichkeit mal nicht meine Augen fix auf einen Bereich der
    > Straße
    > > richten zu müssen und habe auch Spaß daran, mit Fremden ins Gespräch zu
    > > kommen.
    >
    > Da hast Du vielleicht nicht ganz unrecht. Bei meinem Beispiel muss ich
    > zugeben, dass mindestens 80% der Taipei-U-Bahn-Reisenden auf ihren
    > Mini-Monitor starrten und Nachrichten, Videos oder Facebook-Updates
    > konsumierten.
    >
    > Ernst gemeinte Idee: Wie wäre es mit kostenlosen Büchern in öffentlichen
    > Verkehrsmitteln. Quasi immer ein gleiches Set an Büchern, so dass man jeden
    > morgen ein wenig weiter lesen kann.
    > (Da höre ich schon die Dagegen-Stimmen: wer wählt die Bücher aus une
    > warum?)
    > Also optimierter Vorschlag: wenn schon WLan, dann nur für E-Books als
    > Alternative zum News und Facebook-Junkfood :-)
    Ich mag die Idee und Papier Bücher :-)

  11. Re: Fortschritt? Nein danke!

    Autor: brotiger 20.09.18 - 18:48

    chellican schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam, dass es in anderen Ländern problemlos geht.

    Ja, mir sind eine funktionierende Kanalisation und saubere Luft halt wichtiger. WLAN in der U-Bahn ist so ziemlich was Einzige, was Taiwan, Seoul etc. Deutschland voraus haben.

    Bei meinem Besuch Ende 2017 hat das WLAN in der MRT übrigens fünf Tage in Folge nicht funktioniert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. procilon IT-Solutions GmbH, Leipzig-Taucha, Berlin, Dortmund
  3. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wallstreetbets: Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen
    Wallstreetbets
    Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen

    Investoren sollten auf den Gamestop-Trollzug aufspringen und versuchen, Valve zu übernehmen. Dafür müsste nur Gabe Newell in Rente gehen.

  2. 2,1 GHz: Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s
    2,1 GHz
    Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s

    Der Ausbau des langsameren 5G ging bei der Telekom weiter. Auch mehr LTE-Standorte wurden aufgebaut. Immerhin 400 Standorte haben das schnelle Gigabit-5G.

  3. Homeoffice: Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot
    Homeoffice
    Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot

    Die Macher des freien Videochats Jitsi bieten nun auch sorgenfreies Hosting der Software. Das soll die Nutzung in anderen Apps vereinfachen.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:00

  8. 11:55