Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple Pay von Nutzer…

schon geil, aber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schon geil, aber

    Autor: .mojo 06.07.15 - 08:16

    richtig cool wäre es ja wenn man dazu nicht physisch am selben platz sein müsste.
    So wären zb Privatverkäufe über Internet noch einfacher als mit onlinebanking.
    wie ne whatsapp nachricht, nur schick ich keine smilies, bilder oder videos sondern schicke einen Geldbetrag :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 08:19 durch .mojo.

  2. Re: schon geil, aber

    Autor: Wed 06.07.15 - 08:31

    Funktioniert via Bitcoin einwandfrei.

  3. Re: schon geil, aber

    Autor: Rigel 06.07.15 - 08:59

    Geht das nicht mit Google Wallet auch schon eine Weile^^? Weiß es nicht genau aber hab das schon mal in dem Zusammenhang gehört

  4. Re: schon geil, aber

    Autor: Peter Brülls 06.07.15 - 09:14

    Rigel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht das nicht mit Google Wallet auch schon eine Weile^^? Weiß es nicht
    > genau aber hab das schon mal in dem Zusammenhang gehört

    Ja. Laut FAQ:

    „The Google Wallet app lets you save all of your gift cards, loyalty programs and offers in one place, and send money to anyone in the U.S. who has a Gmail or Google Wallet account.“

    Wobei das im Prinzip ja auch mit Paypal geht.

    Es ist halt eine Problem des US Patentrechts, dass man jeden Mist patentieren kann und muss, selbst dödeligste Workflows und Ideen.

  5. Re: schon geil, aber

    Autor: plutoniumsulfat 06.07.15 - 12:45

    Wed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funktioniert via Bitcoin einwandfrei.

    Theoretisch ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Münster
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


  1. 18:29

  2. 16:45

  3. 16:16

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:40

  7. 13:50

  8. 13:31