Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentstreit: Apple zahlt wohl bis…

Anders als erwartet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anders als erwartet...

    Autor: crazypsycho 22.04.19 - 22:55

    Das Urteil hierzulande kam ja zustande, obwohl Qualcomm keinen Lizenzverstoß nachweisen konnte.
    Hätte eigentlich damit gerechnet, dass Apple in einem der folgenden Verfahren noch nachweisen kann, dass kein Verstoß vorliegt (wie in den USA geschehen).
    Dadurch hätte Qualcomm finanziell ein großes Problem gehabt.

    Qualcomm hat wohl Glück, dass kein anderer Apple entsprechende Stückzahlen liefern kann.
    Aber Apple arbeitet ja an was eigenem. In 6-8 Jahren geht es wohl wieder von vorne los.

    Apple ist aber wohl trotzdem gut aus der Sache rausgekommen. Es wurden ja 9 mrd an Lizenzgebühren nicht gezahlt. 6 mrd werden jetzt nachgezahlt, also 3 mrd gespart (abzüglich der Verfahrenskosten).

  2. Re: Anders als erwartet...

    Autor: Lumumba 23.04.19 - 09:22

    Also wenn man von 9Mrd. Die man nicht zahlen will, weil man meint es sei nicht gerechtfertigt dann 6Mrd. zahlt ist das ein guter Deal? Erzähl das deiner Oma.

  3. Re: Anders als erwartet...

    Autor: crazypsycho 23.04.19 - 17:47

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn man von 9Mrd. Die man nicht zahlen will, weil man meint es sei
    > nicht gerechtfertigt dann 6Mrd. zahlt ist das ein guter Deal? Erzähl das
    > deiner Oma.

    Wenn ich ein Auto für 9000¤ kaufe und mich weigere zu zahlen und der Verkäufer geht dann auf 6000¤ runter, ist das ein fairer Deal? Für mich ja, für den Verkäufer nicht unbedingt.

    Daher ja, es ist definitiv für Apple ein guter Deal. Würde auch meine Oma so sehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. H&D - An HCL Technologies Company, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50