Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pay-TV: Großrazzia gegen illegales…

Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Salzbretzel 19.09.19 - 09:20

    Ich bin nicht wirklich in dem Bereich aktiv und habe eine Frage. Das Streamen der Inhalte benötigt ja eine gewisse Bandbreite. Wenn wir von 5 Millionen in Italien ausgehen kommt da einiges zusammen.

    Ok - mein Gedanke dreht sich nun darum: Wie kam das bei den Kunden an? Über eine Telekom Leitung wird das wahrscheinlich nicht klappen. Man kann sich freilich einen Server anmieten und dann darüber ein paar Gigabit an Daten verteilen. Nur viele Anbieter sperren da nach gewisse Datenmengen auch ab. Also ein noch teurer Hoster und hoffen das keiner Fragen stellt wieso man da Terrabyte Weise Daten ins www absondert.

    Ich bin mir sicher das es dafür gute Lösungen gibt - aber ich bin wirklich nicht vom Fach. Deswegen fastziniert mich das Detail.
    Kann man dergleichen wirklich starten ohne Fragen und ohne zu viel kosten für das streamen?

  2. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Ext3h 19.09.19 - 09:38

    Kostet nicht viel. Hier in Europa sind wir da in der Größenordnung von 1-2¤ pro TB Traffic. Und da werden auch noch lange keine Fragen gestellt, außer "wie viel braucht ihr?".

    Mit 1Gbit schaffst du ca. 100-150 gleichzeitige Streams. Rechne Mal pro zahlendem Nutzer ca. 10 Stunden pro Monat.

    Lass jeden Benutzer also seine 50 GB an Traffic pro Monat verursachen, dann bist du bei gerade Mal 5-8 TB pro Monat. Lass die Benutzer selbst zu Stoßzeiten nur zu 50% gleichzeitig schauen, und das schaut auch nicht viel mehr aus.

  3. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Glitti 19.09.19 - 10:07

    Zu Stoßzeiten gibt das oft Probleme. Hab das selbst mal getestet. Dortmund - Bayern, Platz 1 gegen Platz 2. Konntest du komplett vergessen.

  4. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Faksimile 19.09.19 - 10:21

    Dafür gäbe es Multicast

  5. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Daepilin 19.09.19 - 10:40

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Stoßzeiten gibt das oft Probleme. Hab das selbst mal getestet. Dortmund
    > - Bayern, Platz 1 gegen Platz 2. Konntest du komplett vergessen.

    Das klappt aber selbst bei DAZN nicht immer... letztes jahr in der champions league bei dortmund oder bayern oft genug ruckelorgien gehabt...

    sky sind aktuell die einzigen wo ich, auch bei sky go als stream, nie probleme mit habe (sobald der stream läuft, die software is absoluter müll)

  6. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: ChMu 19.09.19 - 11:07

    Daepilin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zu Stoßzeiten gibt das oft Probleme. Hab das selbst mal getestet.
    > Dortmund
    > > - Bayern, Platz 1 gegen Platz 2. Konntest du komplett vergessen.
    >
    > Das klappt aber selbst bei DAZN nicht immer... letztes jahr in der
    > champions league bei dortmund oder bayern oft genug ruckelorgien gehabt...
    >
    > sky sind aktuell die einzigen wo ich, auch bei sky go als stream, nie
    > probleme mit habe (sobald der stream läuft, die software is absoluter müll)

    Sky go schaut auch niemand😁 da ist dann ein guter Stream

  7. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: southy 19.09.19 - 11:13

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gäbe es Multicast

    Gäbe es.
    funktioniert aber nicht im WAN.
    Zumindest nicht, wenn man ein illegaler Anbieter ist, der nicht die entsprechenden technischen Klärungen mit den Netzbetreibern erreichen kann.

  8. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: piffpaff 19.09.19 - 11:14

    Ich nutze SkyGo und oft genug bricht der Stream auf Pixelmatsch ein.
    Zudem läuft DAZN auf FullHD, während SkyGo maximal 720p bietet.
    Prinzipiell ein Trauerspiel seitens Sky - egal ob SkyGo oder SkyTicket.

  9. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Sharra 19.09.19 - 11:26

    Wenn du es ganz einfach haben willst, mietest du dir Serverkapazitäten bei Google, Azure oder AWS. Denen ist das alles herzlich egal, solange zu zahlst, und keiner ihnen sagt, dass sie da was illegales hosten.
    Die Infrastruktur ist heutzutage nun wirklich das kleinste Problem für sowas.

  10. Re: Was für ein Upload da wohl angefallen ist?

    Autor: Salzbretzel 21.09.19 - 11:46

    Das mit dem anmieten hatte ich auch kurz erwogen - fand es aber unwahrscheinlich.
    Wenn ich bedenke wie fix bei Youtube was gesperrt wird wenn da nur ein Rechteanbieter kommt - würde ich vermuten das es bei den Cloud Lösungen kaum anders ist. Bei Amazon auch.

    Das heist irgendwie müssen Sie es entweder verschleiert haben woher der Stream kommt - oder eine andere Lösung genutzt haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57