1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paypal-Abspaltung…

Manchmal habe ich das Gefühl,...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.15 - 12:45

    ....Analysten haben mehr zu sagen als jeder andere auf diesem Planeten.

  2. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: Nebukadneza 22.01.15 - 12:49

    +1 Ja, das Gefühl habe ich nach den jüngster Ereignissen hier im Konzern auch. Leute werden auf die Straße gesetzt, das gibt dem ganzen für 2015 einen Finanzschub und danach muss wieder Fingernägel-gekaut werden ob die Investoren zufrieden sind.

  3. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: Mopsmelder500 22.01.15 - 12:52

    Die Analysten sind weniger das Problem eher die "Investoren" die wollen mehr für Ihre Anteile als Sie bezahlt haben.
    Hat aber alles weniger mit dem Mitarbeitern zu tun. Mit einer so einfachen aber geldbringenden Geschäftsidee gibt eben wenig zu tun. Entweder man kauf zu oder stößt ab.

  4. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: Nebukadneza 22.01.15 - 12:54

    Oder man behält seine Anteile und "lebt" / "erfreut" sich Jahr für Jahr an der Dividende - das ist auch eine Option und niemand muss gehen! Wenn man das lange genug macht, dann hat mein seine Investition auch wieder drin. Allerdings erfordert das Weitsicht und Geduld - wie mir manchmal scheint keine der Stärken von Investoren.

  5. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: gisu 22.01.15 - 13:20

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man behält seine Anteile und "lebt" / "erfreut" sich Jahr für Jahr an
    > der Dividende - das ist auch eine Option und niemand muss gehen! Wenn man
    > das lange genug macht, dann hat mein seine Investition auch wieder drin.
    > Allerdings erfordert das Weitsicht und Geduld - wie mir manchmal scheint
    > keine der Stärken von Investoren.

    Das Problem mit der Weitsicht - die die Geld haben würden gerne unendlich lange leben, tun sie aber nicht darum handeln sie so als wär jeder Tag der letzte. Und bevor man in die Kiste steigt will man einfach noch mal saftige Rendite sehen.

  6. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.15 - 14:13

    Oder haben die noch nciht begriffen, dass unendliches Wachstum nciht möglich ist?

  7. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: Nebukadneza 22.01.15 - 16:44

    Bei uns hier sagt man zu solchen Fällen: Mitnemme koschs net! (Mitnehmen kannst Du es nicht!) Wenn dann muss man von seinem Dagobert Duck Geldspeicher auch Leben, es zu horten und auf Teufel-komm-raus noch Rendite machen zu sollen bringt es nicht, wenn Du in die Kiste kommst!

    Das mit der Weitsicht ist aber auch so eine Sache: Ebay entlässt jetzt Menschen, dafür steigt der Gewinn, es gibt Wachstum, zumindest auf dem Papier, die Investoren beglückwünschen sich gegenseitig und die 2400 Menschen ohne Job können sich nichts mehr leisten, also machen diverse Unternehmen an diesen 2400 Menschen keinen Gewinn mehr, und so dreht sich die Spirale, denn immer mehr Menschen werden aufgrund der Rendite entsorgt und können immer weniger Konsumieren - das Resultat: Das Wachstum sinkt bzw. steigt immer langsamer und langsamer und irgendwann wenn die halbe westliche Welt auf der Straße sitzt dann bricht das ganze zusammen und irgendwann, mal weitergesponnen, können sich auch die 1 % Superreichen Investoren die mehr haben als die restlichen 99 % zusammen nichts mehr tolles kaufen weil die ganzen Luxusunternehmen den Bach runter sind...

  8. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: Nebukadneza 22.01.15 - 16:46

    Das wissen die sehr wohl! Doch das interessiert nicht, es wird ein, zwei Jahre an einem Unternehmen Rendite gemacht und dann alle Aktenanteile abgestoßen, dann geht es auf zum nächsten aufstrebenden Unternehmen. Was danach kommt? Nach mir die Sintflut! So einfach ist das in den Augen eines Investors!

  9. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.15 - 16:55

    Schlimmer noch: Ebay verliert 2400 Leute. Deren Arbeitsleistung muss ersetzt werden. Das kostet Ebay zumindest später Geld.

  10. Re: Manchmal habe ich das Gefühl,...

    Autor: vomFelde 22.01.15 - 18:15

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man behält seine Anteile und "lebt" / "erfreut" sich Jahr für Jahr an
    > der Dividende - das ist auch eine Option


    Es gibt da leider nur ein Problem, Ebay zahlt keine Dividende! So wie viele Firmen in den USA. Aber sonst ist es schon richtig, Börse ist pervers. Aber macht ab und an auch Spaß ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haberkorn, Wolfurt (Österreich)
  2. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  3. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Bestpreis)
  2. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...
  4. 919€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme