1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Ausstieg: HP und Dell liefern…

Was will HP eigentlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was will HP eigentlich?

    Autor: zuvielinternet 22.08.11 - 15:51

    Zitat:
    HP antwortete darauf bei Twitter: "Nicht so schnell, Michael Dell. Wir sind immer noch der weltgrößte PC-Hersteller und unser Team ist weiter 100 Prozent engagiert."

    Entweder wissen da einige Stellen noch nichts von der Entscheidung oder die Meldung kam zu schnell weil es intern noch Grabenkämpfe gibt und nix fix ist.

  2. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: cyro 22.08.11 - 16:10

    Klar ist der Ausstieg fix. Aber das heißt ja nicht, dass die von heut auf morgen die Produktion einstellen. Ohne Produktion und Umsatz kann man die Sparte nicht verkaufen. Und solange der Käufer nicht bekannt ist, steht immer noch HP auf den Geräten.

    ////\\\\ - Indie-, Retro-, Hobbygames. Der Blog auf www.asamakabino.de - ////\\\\

  3. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: Obsidian 22.08.11 - 16:35

    Aber eines sehe ich genauso: die Strategie ist wirklich nicht ganz klar. Hier sollten sie sich dringend mal erklären.

  4. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: gg 22.08.11 - 16:38

    nur eins ist klar - einen HP zu kaufen, sollte man sich verkneiffen ... wer weiss schon, wie das mit dem Service / Garantie aussieht ....

  5. Gute Frage, erinnert an IBM

    Autor: JeanClaudeBaktiste 22.08.11 - 17:52

    zuvielinternet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat:
    > HP antwortete darauf bei Twitter: "Nicht so schnell, Michael Dell. Wir sind
    > immer noch der weltgrößte PC-Hersteller und unser Team ist weiter 100
    > Prozent engagiert."
    >
    > Entweder wissen da einige Stellen noch nichts von der Entscheidung oder die
    > Meldung kam zu schnell weil es intern noch Grabenkämpfe gibt und nix fix
    > ist.


    Bei IBM ist es ja auch so dass die den Planeten "smarter" machen. Aber was und wie genau ist unklar.

    ---
    leer, weil keine Werbung bei Golem :(

  6. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: Anonymster Benutzer 22.08.11 - 20:00

    gg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur eins ist klar - einen HP zu kaufen, sollte man sich verkneiffen ...
    > wer weiss schon, wie das mit dem Service / Garantie aussieht ....

    Wenn ich jetzt ein HP-Laptop mit 40% Nachlass bekäme, wäre es mir egal, ob ich rein theoretisch das Gerät in 1-2 Jahren nicht mehr repariert bekäme. Laptops sind Wegwerfprodukte.

    Aber ich denke nicht, dass HP den Support für seine Produkte komplett und von heute auf morgen einstampft. Wir haben es hier nicht mit einer Pleite zu tun, sondern mit einem Richtungswechsel. HP bietet nichts neues mehr an, supportet aber weiterhin seine schon verkauften Geräte. Allzulange muss HP das sowieso nicht tun, denn wer lässt schon ein 3 Jahre altes Gerät reparieren, wenn er für den Preis der Ersatzteile ein modernes Neugerät bekommt ?

    HP verlangt z.B. mehr als 1000 Euro für das Auswechseln eines defekten Notebook- Bildschirms. Das Notebook (oder seinen Nachfolger) bekommt man neu für 600.

  7. Re: Gute Frage, erinnert an IBM

    Autor: nicoledos 22.08.11 - 21:34

    IBM hat den Ausstieg zumindest sehr Geräuschlos vollzogen und stufenweise an Lenovo übergeben. Das ist so glatt gelaufen, dass zum Teil immer noch viele denken, die Lenovos seien anders gelabelte IBMs.

    Bei HP erlebt man dagegen lautstarkes hantieren. Morgens die große Werbetrommel für WebOS rühren und Abends alles verkünden, dass alles doch nicht so kommt und gleichzeitig die restliche Hardware auch nimmer machen wollen.

  8. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: gg 23.08.11 - 08:52

    als Privatanwender mag ich dir recht geben .... Aber im professionellen Bereich wär das ein Graus ...

  9. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: Keridalspidialose 23.08.11 - 10:11

    HP ist einfach nur zu groß zum Sterben.

    ___________________________________________________________

  10. Re: Was will HP eigentlich?

    Autor: SoniX 23.08.11 - 12:47

    Die Produktion wurde ja schon eingestellt. Pre 3 Geräte gibts nichtmehr und der Rest wird nun zum Spotpreis verkauft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. Golf House Direktversand GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28