Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Hersteller machen 2010 doch ein…

Stückpreise sinken aber. Bitte von DVD/BD-Meldungen lernen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stückpreise sinken aber. Bitte von DVD/BD-Meldungen lernen

    Autor: umsatzplus satt 04.03.10 - 13:19

    Die Stückpreise sinken aber.
    Die ipads wurden für $1000 in den Spekulationen gehandelt. Aber mit $ 500 haut Apple voll rein und drückt den Preis von PCs massiv. Denn für $500 kriegt man ein Laptop oder ein Ipad. In USA. In Europa sind apples leider deutlich teurer :-((((((((((((

    Bei DVD und BD-Meldungen wird meist auch auf den Preisverfall der durchschnittlichen DVD verwiesen.

    Man sollte also für die Geräteklassen (Handy, PDA, Ereader/Ipad/Slate, Netbook, Laptop, Desktop-PC, Server-PC) mal die Durchschnittspreise von 2009 und die erwarteten Preise für 2010 benennen.

  2. Re: Stückpreise sinken aber. Bitte von DVD/BD-Meldungen lernen

    Autor: Sinux 04.03.10 - 16:26

    hää?

    > Die Stückpreise sinken aber.

    Ja...

    > Die ipads wurden für $1000 in den Spekulationen gehandelt.

    hmm.. nagut

    > Aber mit $ 500
    > haut Apple voll rein und drückt den Preis von PCs massiv.

    Woher hast du die Zahlen?
    N ipad ist was ganz anderes als n PC und steht nicht damit in Konkurrenz.

    > Denn für $500
    > kriegt man ein Laptop oder ein Ipad. In USA. In Europa sind apples leider
    > deutlich teurer :-((((((((((((

    Was interessieren ipads??
    Das mit den Preisen ist aber normal so.

    > Bei DVD und BD-Meldungen wird meist auch auf den Preisverfall der
    > durchschnittlichen DVD verwiesen.
    >
    > Man sollte also für die Geräteklassen (Handy, PDA, Ereader/Ipad/Slate,
    > Netbook, Laptop, Desktop-PC, Server-PC) mal die Durchschnittspreise von
    > 2009 und die erwarteten Preise für 2010 benennen.

    Is doch sowieso alles nur Gesülze. Sowas von Sch****egal was wer wann sagt was wann wo wieviel verkauft wird.

  3. Re: Stückpreise sinken aber. Bitte von DVD/BD-Meldungen lernen

    Autor: Vincent2k 04.03.10 - 17:32

    Sinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > N ipad ist was ganz anderes als n PC und steht nicht damit in Konkurrenz.

    Noch ja. Aber sobald die ersten iPads mit Slot-In-Laufwerken, HDMI-Ausgang, USB-Hubs, Kartenleser usw herauskommen, wird das anders aussehen. Und ich gebe zu, dass (abgesehen von präzisionsabhängigen Programmen a la Photoshop etc) eine solche GUI mit der Hand wesentlich einfacher und schneller bedienbar ist.

  4. Re: Stückpreise sinken aber. Bitte von DVD/BD-Meldungen lernen

    Autor: umsatzplus satt 04.03.10 - 17:51

    Mir geht es um öffentlichen Preisdruck auf alle Geräteklassen

    Und die Oma+Kinder kriegen keinen PC sondern einen Ipad-billig-Clone.
    Weil die eh nur Surft, skype macht und emails schreibt.

    Viele Leute brauchen gar keine fetten Desktop-PCs. Ich kenne genug Entwickler, die auf ihrem Laptop arbeiten auch wenn 4500/5400er-Platten nicht grade schnell sind. SSDs gibts ja noch nicht so lange und rücken so grade mal in bezahlbare Regionen.

    Und wenn Du die letzten Umsatz-Meldungen dieser Art gelesen hättest, wüsstest Du, das Netbooks eine große Zahl der verkauften "PCs" darstellen.

    Und wenn Laptops und IPads dasselbe kosten, ist für Normalos die kein Videotranscoding oder spezielle Software brauchen, ein Ipad oft vielleicht die bessere Wahl.
    Für Spezialsoftware halt rdp oder vnc oder wie das bei Apple heisst.

    @vincent: Diese Anschlüsse gibts dann nachzukaufen bei Apple als Adapter für den Connector-Anschluss. Und Slot-In-Laufwerke usw. gehören in eine Docking-Station.

    Die Clone haben aber dann hoffentlich USB(2 später 3) und HDMI werden viele haben! was sie auch zu (WLAN/vielleicht Ethernet) netzwerk-Media-Playern oder einfach einem portablen Internet-Radio macht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG, Ratingen
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Medion AG, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00