1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist…

Schlangenölverkäufer Molyneux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Chatlog 30.04.16 - 16:14

    Peter Molyneux ist ein Schlangenölverkäufer.

    Popolus, Theme Park, Dungeon Keeper, letzteren beiden sind im Designkonzept ähnlich.
    Syndicate evtl noch, aber da war er glaube ich nicht der Desiner und dann B&W das zugegebenermassen gut war aber schon sehr weit hinter seinem hype zurückblieb.

    Seit Über 20 Jahren hat er NICHTS "legendäres" mehr auf die Beine gestellt und bekommt Geld und Presseaufmerksamkeit nachgeworfen wegen etwas das fast so lange her ist wie die deutsche Einheit.

    Er ist ein Schlangenölverkäufer, ein schwarzes Investmentloch das der Spielebranche deutlich mehr (finanziellen) Schaden eingebracht hat als Nutzen. Können wir bitte aufhören von dem zu reden? (Und seinem Nachfolger in spe Chris Roberts).

  2. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Cok3.Zer0 30.04.16 - 18:24

    Er kündigt immer zu viele Features an, die es dann nicht ins fertige Spiel schaffen. Dann sind die Spieler natürlich enttäuscht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.16 18:24 durch Cok3.Zer0.

  3. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Noppen 30.04.16 - 20:27

    Wie viele legendäre Spiele hast Du denn schon gebaut? Vielleicht ist das gar nicht so einfach, wie Du Dir das vorstellst.

  4. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Emulex 30.04.16 - 21:54

    Cok3.Zer0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er kündigt immer zu viele Features an, die es dann nicht ins fertige Spiel
    > schaffen. Dann sind die Spieler natürlich enttäuscht.

    Und/Oder die Features sind dann zu simple umgesetzt.
    Ich hab z.B. Fable III gespielt - nicht dass das schlecht war, hat mir sogar ganz gut gefallen.
    Aber das großspurig angekündigte "eröffne eigene Läden, besitze Mietshäuser, ..." wurde einfach nur reingeklatscht ohne jeden Tiefgang. Das Geld dafür hat man sich in Minispielen er"wirtschaftet".
    Wie gesagt es war nicht schlecht, hatte viel Spaß mit dem Spiel, aber es war einfach nicht das was ich erwartet hatte.

  5. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.16 - 21:58

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Molyneux ist ein Schlangenölverkäufer.
    >
    > Popolus, Theme Park, Dungeon Keeper, letzteren beiden sind im Designkonzept
    > ähnlich.
    > Syndicate evtl noch, aber da war er glaube ich nicht der Desiner und dann
    > B&W das zugegebenermassen gut war aber schon sehr weit hinter seinem hype
    > zurückblieb.

    Syndicate war er "nur" Produzent. Also war er am who is who der bes(ten)seren Spiele beteiligt. So eine Lusche. Black and White war ein geniales Konzept und die Umsetzung war äußerst Spaßig. Der Mann braucht sich sicher nicht zu verstecken.

  6. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Maceo 30.04.16 - 22:06

    Magic Carpet !

    Ein Remake mit aktueller Grafik wäre mein Traum.

  7. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Gelegenheitssurfer 01.05.16 - 00:31

    Wie sagte doch schon Günther Grass? "Ich muss es nicht besser machen können, um zu erkennen, dass es scheisse ist."
    Also, kann auch Noppen, wie alle anderen ruhig feststellen, das Peter Molyneux einfach nur gehyped wird.

  8. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: divStar 01.05.16 - 04:38

    @Gelegenheitssurfer: klar kann er das - aber seine Meinung ist bedeutungslos weil er nichts eigenes geschafft hat und daher höchstens aus seiner eigenen Sicht berechtigt ist etwas, wovon er höchstens aus Spielersicht etwas versteht, zu kritisieren.

    Es steht natürlich jedem frei jemanden oder die Werke von irgendwem schlecht zu finden - ich finde z.B. Picasso als Künstler schlecht (bis auf seine ganz frühen Werke) - aber meine Stimme hat da auch nicht wirklich viel Gewicht. Macht mir nichts aus und ändert nicht meine Meinung, ist aber so - insofern ist es auch OK. Andererseits kann ich auch nicht besser zeichnen/malen als er.

    Qualifizierte Kritik kann nur jemand abgeben, der selbst schon mal etwas auf die Beine gestellt hat bzw. so viele Spiele fachgerecht getestet hat, dass er / sie aus einem ordentlichen Pool an Vergleichsmöglichkeiten schöpfen kann. Da das hier aber ein Forumthread bei Golem.de ist - und nicht etwa ein Block des TE, nehme ich an, dass es wohl nur eine unbegründete und subjektive Meinung ist - und die darf er ja haben (andere dürfen die Erde ja trotz aller Erkenntnis für eine Scheibe halten usw.).

  9. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Noppen 01.05.16 - 08:02

    Gelegenheitssurfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sagte doch schon Günther Grass? "Ich muss es nicht besser machen
    > können, um zu erkennen, dass es scheisse ist."
    > Also, kann auch Noppen, wie alle anderen ruhig feststellen, das Peter
    > Molyneux einfach nur gehyped wird.

    Du meinst wahrscheinlich Günter Grass -- den Schlangenölverkäufer über den man nicht mehr reden soll, weil er niemals wieder an sein Meisterwerk "die Blechtrommel" anknüpfen konnte... =P

    Ja, ein sehr gutes Beispiel.

  10. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Anonymer Nutzer 02.05.16 - 09:36

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es steht natürlich jedem frei jemanden oder die Werke von irgendwem
    > schlecht zu finden [...]
    >
    > Qualifizierte Kritik kann nur jemand abgeben, der selbst schon mal etwas
    > auf die Beine gestellt hat [...]

    Ja, was denn nun? Darf er objektive und subjektive Kritik äußern oder nicht? Ich muss doch weder Spieleentwickler noch -Tester sein, wenn mir z.B. ein verbuggtes oder langweiliges oder ein Zu-viel-versprochen-zu-wenig-gehalten-Spiel eben nicht gefällt. Was soll daran unqualifiziert sein, wenn jemand über den persönlichen Geschmack hinaus Kritik auf Basis objektiver Punkte übt?

    Wenn B&W offensichtliche (technische) Mängel hatte, braucht es nicht erst eine Urkunde von der Game-Uni an der Wand, um das ansprechen zu dürfen oder seiner Stimme "Gewicht" zu verleihen.

  11. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Doedelf 02.05.16 - 10:16

    Schlangenöl ist definitv die falsch Kritik. Mollepete war halt immer Feuer und flamme und hat Dinge an denen sie/er expermentiert gleich als "ist im Spiel drin" "getwittert" lange bevor es twitter gab.

    Er ist eben immer sehr offen gewesen was den Stand seiner Arbeit angeht und war deshalb wohl bei Spielejournalisten recht beliebt da er doch ziemlich viel einblick und "Entwickler tagebücher" ermöglichte.

    Ein echtes steh auf männchen egal wie sehr manche über ihn herzogen.

    Schlagenöl oder Versarger ist aber definitv zu harsch - dafür reicht ein blick in wikipedia:

    Veröffentlichungen (mal in Klammer mein Eindruck dazu)

    Vor Bullfrog Productions
    1984 - The Entrepreneur (Designer/Programmierer) (kenn ich nicht)
    Druid 2 (hab ich in meiner sammlung aber nie gespielt)

    Bullfrog Productions
    1987 - Fusion (Designer/Programmierer) (war gut - hatte gute bewertungen)
    1989 - Populous (Designer/Programmierer) (nix zu sagen, einmalig, ein Meilenstein)
    1989 - Populous: The Promised Lands (Designer/Programmierer) (addon)
    1990 - Powermonger (Designer/Programmierer) (leider nicht so gut wie Populous aber immer noch sehr gut)
    1991 - Populous II: Trials of the Olympian Gods (Designer/Programmierer) (sehr gut)
    1993 - Syndicate (Produzent) (genial)
    1994 - Theme Park (Projektleiter/Lead Programmierer) (genial)
    1994 - Magic Carpet (Executive Producer) (genial)
    1995 - Hi-Octane (Executive Producer) (sehr gut, stand aber im schatten von wipeout und dem ps1 launch)
    1996 - Gene Wars (würg)
    1997 - Dungeon Keeper (Projektleiter/Designer) (sehr gut - genial)
    1997 - Theme Hospital (nie gespielt, hatte aber gute bewertungen)
    Lionhead Studios
    2001 - Black & White (Idee/Lead Designer/Programmierer) (gut, nach patch bischen besser zumindest die Idee war frisch)
    2004 - Fable (Designer) (sehr gut)
    2005 - Fable: The Lost Chapters (Designer) (machte fable noch besser)
    2005 - The Movies (Executive Designer) (sehr gut, ungewöhnliches Aufbauspiel vermisse sowas wie einen Nachfolger, erst vor kurzem wieder gespielt)
    2005 - Black & White 2 (Lead Designer) (gekauft aber nie gezockt)
    2006 - The Movies: Stunts & Spezialeffekte (Executive Designer) (addon)
    2006 - Black & White 2: Battle of the Gods (Lead Designer) (addon)
    2008 - Fable II (Designer/Programmierer) (genial, eins meiner lieblinge auf der 360 auch wenn features gefehlt haben)
    2010 - Fable III (Designer/Programmierer) (sehr gut - story leider schlechter als fable 2, dafür größer und mehr möglichkeiten die aber nicht viel sinn machten (mikromanagement)
    2013 - Fable: The Journey (nie gespielt)
    22Cans
    2012 - Curiosity – What’s Inside the Cube? (Designer/Programmierer) (nie gespielt)
    2013 - Godus (nur angespielt, hat mir nicht gefallen)

  12. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: sovereign 02.05.16 - 10:20

    Molyneux ? Der Typ spuckt doch nur riesen Töne und liefert dann Schrott ab. Und was an Theme Park "legendär" sein soll muss mir mal einer erklären.
    Syndicate war auch nix besonderes...

    Da lobe ich mir Studios wie Paradox... die machen nicht viel Wind hypen ihre Spiele nicht zu tode sondern liefern einfach gute Qualität ab, und das sogar zu recht moderaten Preisen.
    Stellaris hat am 06. diesen Monats release und das spiel wird vermutlich jedes andere 4x Weltraumspiel in die Tasche stecken. Ganz ohne viel Rummel...

  13. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: ThommyWausE 02.05.16 - 10:28

    Ja und in nem halben Jahr wird es dann unter "gutes Spiel, Verkaufserfolg bleib nur leider aus, keiner weiß warum" verbucht.
    Gutes Spiel hin oder her, bis auf ein paar Social Media Glückstreffer braucht es heute halt ein gewisses Marketing. Leider.

  14. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Jetset 02.05.16 - 11:12

    Verstehe ehrlich gesagt nicht das hier einige so schlecht über ihn reden.....
    Er hatte wirklich gute Spielideen die es in der Form vorher nicht gab.
    Das ist seine stärke.

    Wiviel bei spielen und deren Umsetzung schief gehen kann sieht man ja aktuell unter anderem bei Division. Meist sind es die Publisher und der Termindruck die es nicht Möglich machen alle ideen zu verwirklichen und alle bugs im vorfeld auszumerzen.
    Hinzu kommt das bei B&W viele die KI verurteilt haben.....Denkt doch mal bitte daran was zu der Zeit an CPUs und Speicher die regel war.....Hier kam sicher auch dazu das die Hardware bereits an ihren grenzen war und sich daher einiges nicht so gut realisieren lies wie geplant.
    Er hatte schon coole ideen die von der Norm abwichen und ich würde mich über die Ankündigung eines neuen Projekts von ihm freuen...

  15. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: demonkoryu 02.05.16 - 13:13

    Gerade Guenther Grass ist ein schlechtes Beispiel. Auch er ist kein literarisches Wunder, wird aber immer wieder dazu aufgebauscht.

  16. Re: Schlangenölverkäufer Molyneux

    Autor: Hotohori 02.05.16 - 17:58

    Stimmt schon, er hat sich halt nur die letzten Jahre etwas zu viel geleistet. ;) Vor allem mit seiner Ankündigung einen neuen Göttersimulation und dem "Endergebnis" hat er sich bei vielen endgültig ins Aus geschossen und selbst mir, der ihn lange Zeit verteidigt hat, fällt es schwer das noch immer zu tun. Einfach zu viele Böcke in zu kurzer Zeit geleistet.

    Aber wenn ich so an die Spiele von ihm zurück denke... es gibt für viele nicht mal einen brauchbaren Ersatz heute. Ein besseres Fable? Ein besseres B&W? Wo? Die Spielkonzepte selbst waren Klasse, aber scheinbar will sich Niemand daran versuchen es besser zu machen, woran das wohl liegen mag?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten
  3. OZV GmbH & Co. KG, Würselen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 14,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03