1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phishing: Bahn schränkt…

Sofortüberweisung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sofortüberweisung

    Autor: martinalex 20.12.18 - 11:44

    Warum existiert dieser Anbieter eigentlich überhaupt noch? Es sind zwar keine akuten Fälle von Missbrauch bekannt, aber ich finde es immer noch nicht akzeptabel diesen Anbieter als einen der wenigen möglichen vorgesetzt zu bekommen und dann meine Zugangsdaten fürs online-banking dort einzugeben/zu hinterlegen.
    Allein aus den Daten über die Zahlungsvorgänge der letzten 12 Monate kann man aus meiner Sicht wesentlich zu viel über eine Person erfahren.

    Ich würde mich freuen, wenn die Bahn bevorzugt andere Zahlungsmethoden vorschlagen würde.

  2. Re: Sofortüberweisung

    Autor: KillerJiller 20.12.18 - 12:12

    Was sollen sie denn machen?

    Ein fernabsatzfähiges Debitsystem haben wir hier ja hier in Deutschland dank des behumpsten Girocard-Systems nicht, die Verbreitung von Kreditkarten ist erschreckend niedrig, PayPal verlangt vergleichsweise heftige Gebühren und solche Frickellösungen à la paydirekt oder giropay sperren ausländische Kunden de facto aus.

    Ich bin auch absolut kein Freund von sofortüberweisung.de aber in Anbetracht der fehlenden Alternativen kann ich schon verstehen weshalb große Konzerne diese Methode wählen - SEPA- ELV ist einfach im Fernabsatz zu riskant (und aus datenschutzrechtlichen Gründen für den Kunden auch sehr bedenklich).

    Solange bei den Kunden und den meisten Banken das Papierzehnerl nicht fällt, muss sich der gemeine Sparkassenkunde eben mit solchen Zahlungsmitteln abfinden... hat jeder selbst in der Hand.

  3. Re: Sofortüberweisung

    Autor: schap23 20.12.18 - 12:20

    Zur Erinnerung:
    Die Bahn hat erst vor nicht allzu langer Zeit eine Gebühr für Kreditkartenzahlungen eingeführt und als Alternative das Einzugsverfahren vorgeschlagen. Nachdem ich jahrelang mit Kreditkarte bezahlt habe, bin ich deshalb auf Bankeinzug umgestiegen.

    Kreditkarte mit 3D-Secure ist völlig unakzeptabel weil viel zu kompliziert. Da es selten angewandt wird - wohl weil da die meisten Kaufversuche abgebrochen werden - dürften bei vielen Menschen die hinterlegten Daten nicht mehr aktuell sein.

  4. Re: Sofortüberweisung

    Autor: martinalex 20.12.18 - 12:27

    Persönlich fände ich es besser, wenn alternativen geboten würden - also insbesondere auch die Frickellösungen paydirekt und giropay, sowie Paypal gegen Gebühr. Und für die, die unbedingt wollen kann man sofortüberweisung ja immer noch anbieten.

    Kreditkarten sehe ich nicht als besonders tolle Alternative - sowohl Visa, als auch Mastercard sind beides amerikanische Konzerne und auch den Amerikanischen Geheimdiensten will ich meine Transaktionen nicht unbedingt bevorzugt andrehen.

  5. Re: Sofortüberweisung

    Autor: non_sense 20.12.18 - 12:46

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein fernabsatzfähiges Debitsystem haben wir hier ja hier in Deutschland
    > dank des behumpsten Girocard-Systems nicht, die Verbreitung von
    > Kreditkarten ist erschreckend niedrig, PayPal verlangt vergleichsweise
    > heftige Gebühren und solche Frickellösungen à la paydirekt oder giropay
    > sperren ausländische Kunden de facto aus.

    Das witzige ist ja, dass die Bahn eigentlich PayPal für Sparpreis-Tickets unterstützt aber ohne Kommunikation schon seit wieder Monaten deaktiviert haben. Offenbar ist die Phishing-Attacke schon länger bekannt aber erst jetzt kommen sie mit der Information...

  6. Re: Sofortüberweisung

    Autor: goto10 20.12.18 - 12:57

    > Warum existiert dieser Anbieter eigentlich überhaupt noch? Es sind zwar

    Wohl weil es oft die einzige Alternative zu PayPal ist, dem ich sehr kritisch gegenüber stehe und niemals nutze. Natürlich auch nicht das Lastschriftverfahren oder Rechnung, wenn es über PayPal abgewickelt wird. ;-)

    > keine akuten Fälle von Missbrauch bekannt, aber ich finde es immer noch
    > nicht akzeptabel diesen Anbieter als einen der wenigen möglichen vorgesetzt
    > zu bekommen und dann meine Zugangsdaten fürs online-banking dort
    > einzugeben/zu hinterlegen.

    Da der Anbieter Zugangsdaten bekommt ist in der Tat kritisch. Ich hoffe die Daten werden nicht dauerhaft gespeichert, sondern nur temporär für den Zahlungsvorgang genutzt und dann wieder verworfen.

    > Allein aus den Daten über die Zahlungsvorgänge der letzten 12 Monate kann
    > man aus meiner Sicht wesentlich zu viel über eine Person erfahren.

    Da hat aber nichts primär mit Sofortüberweisung zu tun, das Problem hast du immer, wenn du nur einen Zahlungsdienstleister nutzt. Auch deine Bank weiß zu viel über dich.

    > Ich würde mich freuen, wenn die Bahn bevorzugt andere Zahlungsmethoden
    > vorschlagen würde.

    Buchung und Reservierung per Internet und dann Barbezahlung am Schalter im Bahnhof. ;-)

  7. Re: Sofortüberweisung

    Autor: Eopia 20.12.18 - 13:02

    Das aussperren ausländischer Kunden halte ich bei einem hauptsächlich in Deutschland aktive Unternehmen für ein ziemlich schwaches Argument, ie können ja immer noch Kreditkarte nutzen. Andersrum sperrst du ja Deutsche aus die großteils keine Kreditkarte haben und den Hauptteil der Kunden ausmachen dürften.

  8. Re: Sofortüberweisung

    Autor: dahana 20.12.18 - 13:04

    martinalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein aus den Daten über die Zahlungsvorgänge der letzten 12 Monate kann
    > man aus meiner Sicht wesentlich zu viel über eine Person erfahren.

    Was soll man denn dort erfahren?
    Im Vergleich zu Amazon, Paypal oder einer Kreditkarte ist Sofortüberweisung doch fast schon anonym.

  9. Re: Sofortüberweisung

    Autor: dahana 20.12.18 - 13:09

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Erinnerung:
    > Die Bahn hat erst vor nicht allzu langer Zeit eine Gebühr für
    > Kreditkartenzahlungen eingeführt und als Alternative das Einzugsverfahren
    > vorgeschlagen. Nachdem ich jahrelang mit Kreditkarte bezahlt habe, bin ich
    > deshalb auf Bankeinzug umgestiegen.

    Ich zahle mit der Kreditkarte und eine Gebühr gibt es bei der Bahn weder online noch am Automaten.

  10. Re: Sofortüberweisung

    Autor: martinalex 20.12.18 - 13:11

    Laut eigener Aussage werden die Zugangsdaten nicht gespeichert, aber es wird automatisiert der Kontostand des betroffenen Kontos (notwendig um zu prüfen, Kontodeckung gegeben ist), die Umsätze dieses Kontos sowie die Kontostände aller weiteren Konten, die mit dem Account verbunden sind, automatisiert abgerufen.

    Die sofort GmbH gehört übrigens Klarna, einem Unternehmen, dass Kauf auf Rechnung anbietet und auch Ratenzahlung ermöglicht und daher zumindest potentiell ein direktes Geschäftsinteresse an diesen Daten hat.

  11. Re: Sofortüberweisung

    Autor: martinalex 20.12.18 - 13:16

    Allein schon mein Einkommen sowie generelles über meine Interessen, sowie natürlich wo man wohnt und was für Verträge man so hat (inklusive Mitgliedschaften in Vereinen usw).

    Aber natürlich, Kreditkarten sind da nun wirklich nicht besser und paypal und amazon natürlich auch nicht. Es reicht mir, wenn meine Bank in der Hinsicht zu viel über mich weiss.

  12. Re: Sofortüberweisung

    Autor: beuteltier 20.12.18 - 13:21

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man denn dort erfahren?
    > Im Vergleich zu Amazon, Paypal oder einer Kreditkarte ist Sofortüberweisung
    > doch fast schon anonym.

    - Mein Einkommen
    - Sämtliche Daueraufträge
    - Meine Mietkosten (wenn sie die Adresse nicht haben hilft vielleicht der Verwendungszweck weiter)
    - Alle dauerhaft laufenden Verträge (Darunter auch Handy, Internet, Versicherungen etc etc etc)
    - Ob ich ein Auto habe
    - Informatinen zu Monats- und Jahreskarten z.B. im ÖPNV (dürfte die Bahn vielleicht intressieren)
    - Menge und Kosten von nicht regelmäßigen Käufen

    Aus den Versicherungen lassen sich diverse weitere Informationen ableiten, die auch Gesundheit, sozialen Status etc berühren.
    All das weiß PayPal nicht. Nur von den nicht regelmäßigen Käufen kennt PayPal einen kleinen Ausschnitt; bei weitem nicht alles. Bisher weiß das in diesem Umfang nur meine Bank und ich sehe nicht, dass ich das auch sofortüberweisung.de preisgeben möchte.

  13. Re: Sofortüberweisung

    Autor: Legacyleader 20.12.18 - 13:25

    Die Vorteile und bequemlichkeit einer Kreditkarte schlägt nichts... leider muss man dann akzeptieren das man eben ausgeleuchtet wird... aber hey es gibt auch menschen de freiwiliig Payback benutzen.

    Für alle die sich beschweren, ihr könnt immernoch Bar am Automaten bezahlen.

    Ich hasse Computer!

  14. Re: Sofortüberweisung

    Autor: martinalex 20.12.18 - 13:37

    Bar (oder auch mit girocard) am Automaten ist eine echte Alternative, auch wenn das dem ganzen die Bequemlichkeit nimmt.

    Da mir persönlich schon mal die Kreditkarte im ziemlich unpassendsten Moment gesperrt wurde, weil die Post einen Brief nicht zugestellt hatte und ich auch sonst immer mal wieder Ärger mit Falschaussagen des Betreibers hatte, sehe die Vorteile kaum. Preislich liegt sie wohl meist auch nicht unter paypal und das gilt schon als teuer... (online findet man für Kreditkarten 2-4% vom Umsatz - paypal nimmt 1,9%+0,35 Euro, sofortüberweisung halt nur die Hälfte davon)

  15. Re: Sofortüberweisung

    Autor: KillerJiller 20.12.18 - 15:17

    martinalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bar (oder auch mit girocard) am Automaten ist eine echte Alternative, auch
    > wenn das dem ganzen die Bequemlichkeit nimmt.
    >
    > Da mir persönlich schon mal die Kreditkarte im ziemlich unpassendsten
    > Moment gesperrt wurde, weil die Post einen Brief nicht zugestellt hatte und
    > ich auch sonst immer mal wieder Ärger mit Falschaussagen des Betreibers
    > hatte, sehe die Vorteile kaum. Preislich liegt sie wohl meist auch nicht
    > unter paypal und das gilt schon als teuer... (online findet man für
    > Kreditkarten 2-4% vom Umsatz - paypal nimmt 1,9%+0,35 Euro,
    > sofortüberweisung halt nur die Hälfte davon)

    2-4% kommt allenfalls noch bei unregulierten Karten vor und selbst das ist bei einem Großunternehmen wie der Bahn ziemlich hochgegriffen. Private Visas und Mastercard liegen da eher bei <0,7% Disagio - das bekommen selbst gut laufende Einzelhändler hin.


    Eopia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das aussperren ausländischer Kunden halte ich bei einem hauptsächlich in
    > Deutschland aktive Unternehmen für ein ziemlich schwaches Argument, ie
    > können ja immer noch Kreditkarte nutzen. Andersrum sperrst du ja Deutsche
    > aus die großteils keine Kreditkarte haben und den Hauptteil der Kunden
    > ausmachen dürften.

    Diese Deutschen könnten dagegen aber was tun... andersrum eher schwierig.

  16. Re: Sofortüberweisung

    Autor: LinuxMcBook 20.12.18 - 23:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreditkarte mit 3D-Secure ist völlig unakzeptabel weil viel zu kompliziert.
    > Da es selten angewandt wird - wohl weil da die meisten Kaufversuche
    > abgebrochen werden - dürften bei vielen Menschen die hinterlegten Daten
    > nicht mehr aktuell sein.

    Wie lange gibt es 3D-Secure jetzt schon?
    Ich hatte jedenfalls in den letzten 4 Jahren keine Probleme bei der Verifizierung meiner Online-Kreditkartenzahlungen.

    Aber ja, wenn der Kunde nicht in der Lage ist, bei der Bank seine aktuelle Adresse und Telefonnummer für SMS Tans zu hinterlegen, dann ist natürlich das Sicherheitsverfahren schuld!

  17. Re: Sofortüberweisung

    Autor: Spaghetticode 21.12.18 - 09:04

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreditkarte mit 3D-Secure ist völlig unakzeptabel weil viel zu kompliziert.

    Ich bin bei der DKB und kann das nicht bestätigen. Bei einer Kreditkartenzahlung bekomme ich von der Bank lediglich die Aufforderung, die SMS-TAN einzugeben, die sie mir währenddessen schicken. Der einzige Nachteil von 3-D Secure ist, dass das jedes Mal 7 Cent kostet.


    > Da es selten angewandt wird [...], dürften bei vielen Menschen die hinterlegten Daten
    > nicht mehr aktuell sein.

    Wieso? Ändert sich die Handynummer so oft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin Mitte
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  3. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
MS Flight Simulator angespielt
Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
  2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
  3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel