1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Piratenpartei: Abschaltung von Kino…

Komische Leute

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komische Leute

    Autor: maerchen 09.06.11 - 12:28

    Ich sage mal, kino.to ist ... praktisch (wer es denn nutzt), aber sicherlich auch für den Laien als illegal zu erkennen.
    Die Piratenpartei mag sinnvoll sein, wenn es um Datenschutz und ein freies Internet geht, aber wenn die jetzt schon anfangen, kino.to zu verteidigen, kann man die wohl kaum noch ernst nehmen. Ich glaube nicht einmal der CCC würde sich offiziell auf deren Seite stellen.

  2. Re: Komische Leute

    Autor: widardd 09.06.11 - 12:31

    "verteidigen"? wo hast du das denn herausgelesen?

  3. Re: Komische Leute

    Autor: Atrocity 09.06.11 - 12:35

    Sie stellen sich doch nicht auf deren Seite. Sie weißen darauf hin das man in vielen Ländern der Welt den Großteil dessen was man in Deutschland nur illegal ansehen kann vollkommen legal und teilweise sogar kostenlos ansehen kann.

    Die wenigsten haben kino.to für aktuelle Kino Filme benutzt, dafür war die Qualität von Screenripps einfach viel zu schlecht.

    Serien. Alte Filme die man sonst spontan nirgends bekommt. Dokus.

    In den USA hätte es kino.to niemals geschafft so groß zu werden. Netflix, Hulu & Co lassen grüßen. Aus Deutschland sind diese Seiten via Geolocation gesperrt. Alternativen gibt es nicht.

    Allein durch das Angebotsdefizit können solche Seiten überhaupt in diese Größtenordnung wachsen.

    Oder denkst du irgendjemand tut es sich freiwillig an ewig auf buffernde Streams zu warten und mit Trojanern, Abofallen und extrem viel Werbung bombardiert zu werden (ja, man kann sich wehren, aber auch das ist rel. aufwändig) wenn es legale alternativen, auch kostenpflichtige, gibt? Ich denke nicht...

  4. Re: Komische Leute

    Autor: Dragos 09.06.11 - 12:39

    Es wurden nur die Nutzer von Kino.to verteidigt.

    Es wurden folgende Gründe genannt:
    - warum kino.to so erfolgreich war(und das nicht nur weil alles Gratis war(und Kinofilme waren sowieso nur nebenbei interessant)
    - warum der Nutzer gezwungen wurde, sich diese Seite anzuschauen

  5. Re: Komische Leute

    Autor: koflor 09.06.11 - 12:41

    Recht haben Sie..es gibt kein kommerzielles Angebot, das vergleichbar wäre. Die Filmindustrie macht denselben Fehler wie die Musikindustrie und verteidigt einfach nur ihre bisherigen Angebote, ohne zu merken, dass sich die Nutzungsgewohnheiten schlicht und einfach geändert haben. Wahrscheinlich muss wieder Apple kommen und was entsprechendes anbieten.. anschließend werden die Filmverleiher analog zu den Musikbossen meckern, dass sie zu wenig am Stream / Download verdienen...

  6. Re: Komische Leute

    Autor: ape3344 09.06.11 - 12:44

    > Wahrscheinlich muss wieder Apple kommen und was entsprechendes anbieten..

    Da hat der Apple-Fanboy aber was verschlafen, ein Kostenpflichtiges Streaming-Portal von Apple gibt es seit einer Weile.

  7. Re: Komische Leute

    Autor: Dragos 09.06.11 - 12:46

    Bitte nicht Apple.
    Amazon kann doch entlich mal Anfangen etwas aufzubauen.

    oder eine Kino Kette, ach nee lieber amazon, google, oder jemand ganz neues.

    Auf keinen Fall Telekom, Apple, Microsoft,andere Internet Provider, Kabelanbieter usw.

  8. Re: Komische Leute

    Autor: efwoieufhliue 09.06.11 - 12:47

    > In den USA hätte es kino.to niemals geschafft so groß zu werden. Netflix,
    > Hulu & Co lassen grüßen. Aus Deutschland sind diese Seiten via Geolocation
    > gesperrt. Alternativen gibt es nicht.

    Genau das ist der Punkt. Dieser Popp sagt aber: "Wahrscheinlich hatten die Betreiber von Kino.to einfach nur Pech. Wären sie in den USA mit ihrer Idee gestartet, hätten sie anstelle von Haftbefehlen eher ein Milliardenangebot von Google erhalten, so wie einst Youtube." Und alle hier behaupten, er verteidigt nur die Nutzer! Für mich zeigt das, dass die Piratenpartei einfach nicht wählbar ist. Kino.to mit Youtube zu vergleichen! Youtube wurde von ehemaligen Paypal-Mitarbeitern mit Venture-Kapital gegründet, und hatte primär den Zweck, private Filmchen zu sharen. Heute verleihen sie Kinofilme und machen Geld mit Content-bezogener Werbung, Kino.to hat meines Wissens Geld mit Schund-Werbung und Links auf kostenpflichtige Streaming-Angebote Geld verdient.

  9. Re: Komische Leute

    Autor: Dragos 09.06.11 - 12:48

    Man das war nur eine Meinung, jeder weiß das google die nicht gekauft hätten

  10. Re: Komische Leute

    Autor: Atrocity 09.06.11 - 12:48

    Mag etwas unglücklich ausgedrückt sein.
    Ich denke er bezieht sich auf z.B. Hulu. In den Usa hätte man kino.to legal starten können und die Rechteinhaber am Gewinn beteiligen können.

    Übrigens wäre es mir neu das in Deutschland andere Parteien gibt die wählbar sind als die Piraten.

  11. Re: Komische Leute

    Autor: Sven Krohlas 09.06.11 - 12:50

    Auf YT fand sich in der Anfangszeit auch einiges mehr als "private Filmchen".

  12. Re: Komische Leute

    Autor: efwoieufhliue 09.06.11 - 12:52

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht Apple.
    > Amazon kann doch entlich mal Anfangen etwas aufzubauen.

    http://www.amazon.com/Instant-Video/b?ie=UTF8&node=16261631

    Bei Amazon MP3 hat es gut ein Jahr gebraucht bis es nach Deutschland kam. Mal sehen wie lange es diesmal dauert.

  13. Re: Komische Leute

    Autor: Wulfen 09.06.11 - 12:52

    Google hätte den Laden in den USA nicht nur nicht gekauft, viel wahrscheinlicher ist es, dass die Betreiber dort mit einer riesigen Schadensersatzklage und Privatinsolvenz geendet hätten.

  14. Re: Komische Leute

    Autor: Mailman 09.06.11 - 12:54

    unsere ultrakonservativen, lahmen und inkompetenten privatsender in deutschland haben vor einiger zeit versucht, ein gemeinsames streaming-portal aufzubauen und haben das prompt von der geilen kartellbehörde verboten bekommen...

    wir hätten also fast ein hulu bekommen. aber von der kartellbehörde mal abgesehen, würde so ein angebot immer noch an der 100% zuverlässigen netz-inkompetenz der sender scheitern und einfach nur schlecht gemacht sein.
    dazu kommt noch, dass viele (zu recht) auf illegale angebote ausweichen, weil sie das englische original sehen wollen, welches einem in DE ja leider verwehrt wird. sollten unsere fernsehsender ein portal hinkriegen, dann verwette ich meine 100mbit leitung darauf, dass da alles nur in gewohnt-unerträglicher deutscher synchro laufen wird.

    deutschland ist einfach lahm, was solche dinge angeht...

  15. Re: Komische Leute

    Autor: Salbeihonig 09.06.11 - 12:54

    Gibt es eigentlich keine Statements der Filmindustrie, wieso es nicht solche Angebote gibt? Kann ja nicht angehen, dass alle so blind sind. Obwohl ich schonmal irgendwo gehört habe, dass solche Portale auf Grund von Lizenzen sehr schwierig umsetzbar seien. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern wo ich das gehört/gelesen habe.

  16. Re: Komische Leute

    Autor: JayDevlin 09.06.11 - 13:10

    Salbeihonig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich keine Statements der Filmindustrie, wieso es nicht
    > solche Angebote gibt? Kann ja nicht angehen, dass alle so blind sind.
    > Obwohl ich schonmal irgendwo gehört habe, dass solche Portale auf Grund von
    > Lizenzen sehr schwierig umsetzbar seien. Ich kann mich leider nicht mehr
    > erinnern wo ich das gehört/gelesen habe.

    Die privaten TV Sender hatten sowas ähnliches in stark beschränkter Form vor.
    Fazit der Geschichte: Das Kartellamt hat nö gesagt.
    Die Öffentlichen haben ihre Mediatheken, die privaten habe sich dagegen gewehrt. Fazit der Geschichte: Nach 7 Tagen wird gelöscht.
    Maxdome und Co wollen seit Jahren, können aber nicht.
    Fazit der Geschichte: Suche nach "Trek" ergibt 2 valide Treffer -- von 737 prinzipiell möglichen.

  17. Re: Komische Leute

    Autor: Dragos 09.06.11 - 13:14

    Interessant ist aber eine möglichkeit die angebote auf den Fernsehr zu sehen.
    DIVX mit DRM? Gibt es da eine Einmal Lizenz.

    Für Kino Filme wäre das sinnvoll und KINOs haben ja immer noch ihr 3D.
    Einziger Grund warum ich ins Kino gehe, aber auch nur bei guten Filmen.

  18. Re: Komische Leute

    Autor: Salbeihonig 09.06.11 - 13:33

    Zum Thema Kino:

    Ich gehe und werde immer gerne ins Kino gehen. Die Filme die ich sehen möchte, die schau ich gerne dort an. Doch die Preise sind echt zu hoch. Ich will ja nicht meckern aber zu DM-Zeiten war das viel humaner. Ok, natürlich ist alles teuerer geworden. Selbst wenn man die Inflation dazurechnet sind die Preise viel zu hoch im Gegensatz zu damals. Nichtsdestotrotz zahl ich den Preis für den Film, ob der 6,7 oder 8 Euro kostet. Aber was ich ziemlich dreist finde, sind die Preise für das Knabberzeugs und so. Ehm hallo?? Ich frage mich echt wie die Preise gebildet werden. Ich würde eher was kaufen wenn das Preisniveau niedriger wäre. Ich zahl doch nicht für ein Mentos 1,50 oder noch mehr. Ich habe jetzt leider die Preise nicht alle im Kopf aber das ist echt überteuert. Die sollen doch mal die Preise runter setzen auch wenn es nur 10 oder 20 Cent sind bei manchen Dingen. Ich behaupte, die Kaufbereitschaft wäre größer und damit mehr Deckungsbeiträge für das Kino. Auch sind meiner Meinung nach manche Kinos viel zu groß und haben dadurch hohe Instandhaltungskosten. Ich würde gerne mal die Auslastungsquote wissen. Mag ja sein, dass es in bestimmten Städten noch sinnvoll ist aber in manchen eben nicht mehr. Vor allem wenn es mehrere Kinos in der näheren Umgebung gibt.

  19. Re: Komische Leute

    Autor: kevla 09.06.11 - 15:04

    efwoieufhliue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der Punkt. Dieser Popp sagt aber: "Wahrscheinlich hatten die
    > Betreiber von Kino.to einfach nur Pech. Wären sie in den USA mit ihrer Idee
    > gestartet, hätten sie anstelle von Haftbefehlen eher ein Milliardenangebot
    > von Google erhalten, so wie einst Youtube." Und alle hier behaupten, er
    > verteidigt nur die Nutzer! Für mich zeigt das, dass die Piratenpartei
    > einfach nicht wählbar ist. Kino.to mit Youtube zu vergleichen! Youtube
    > wurde von ehemaligen Paypal-Mitarbeitern mit Venture-Kapital gegründet, und
    > hatte primär den Zweck, private Filmchen zu sharen. Heute verleihen sie
    > Kinofilme und machen Geld mit Content-bezogener Werbung, Kino.to hat meines
    > Wissens Geld mit Schund-Werbung und Links auf kostenpflichtige
    > Streaming-Angebote Geld verdient.

    aha und seit wann haben die content-anbieter kein problem mehr mit google? seit 2-3 jahren erst. davor war yt denen auch ein extremes dorn im auge.

    so schlecht ist der vergleich garnicht. wenn er dir nicht passt, dann nimm napster als alternative. das war ein hundert prozent illegales tool. auch wenn napster im endeffekt gefloppt ist, haben die damals millionen von der industrie bekommen.

  20. Re: Komische Leute

    Autor: Anon 09.06.11 - 23:31

    Der Vergleich mit Youtube ist vollkommen ok. Da hat sich am Anfang auch niemand groß um die Rechteinhaber gescherrt.

    > Übrigens wäre es mir neu das in Deutschland andere Parteien gibt die
    > wählbar sind als die Piraten.

    Bei dem ganzen bleden Pack hier wunderts aber auch nicht das CDU/FDP/GRÜNE/SPD und die Rechten gewählt werden. Fragt man sich nur ob die so auf die Welt kommen oder erst zugerichtet werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.11 23:34 durch Anon.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cadooz rewards GmbH, München
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme