1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Google integriert…

Wieso nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso nicht

    Autor: Der Physiokrat 27.02.15 - 12:22

    Solange das nicht Überhand nimmt, in Ordnung. Wenn man so nicht immer die eh schon beliebtesten Apps findet, sondern auch mal eine noch nicht so bekannte Alternative, hat das ja auch sein Vorteile.

  2. Re: Wieso nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.02.15 - 12:28

    Die eh schon beliebten Apps dürften aber einen höheren Werbeetat haben, als die nicht so bekannte Alternative. Deshalb wird es vermutlich wieder die falschen treffen und die Dicken werden noch dicker. Aber warten wir's erstmal ab.

    Grundvoraussetzung ist allerdings, dass diese Werbeeinträge auch als solche erkennbar sind. Sollte das nicht der Fall sein, suche ich persönlich mir einen neuen App Store oder warte auf Adblocker für den Play Store.

  3. Re: Wieso nicht

    Autor: Elchinator 27.02.15 - 12:40

    Weil es eben nicht für "Entwickler" attraktiv ist, sondern nur für Firmen mit einem dicken Werbeetat!
    Die Slots werden also mit "Candy Crush" und "Empire 4 Kingdoms" vollgeknallt und die Preise so hochgeschraubt, daß so etwas wie "Flappy Bird" nie wieder vorkommen dürfte. (Gut, in diesem speziellen Fall auch kein Verlust)

  4. Re: Wieso nicht

    Autor: Balion 27.02.15 - 12:51

    Elchinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es eben nicht für "Entwickler" attraktiv ist, sondern nur für Firmen
    > mit einem dicken Werbeetat!
    > Die Slots werden also mit "Candy Crush" und "Empire 4 Kingdoms"
    > vollgeknallt und die Preise so hochgeschraubt, daß so etwas wie "Flappy
    > Bird" nie wieder vorkommen dürfte. (Gut, in diesem speziellen Fall auch
    > kein Verlust)

    Dann frage ich mich wie es die Spiele bisher geschafft haben ohne Werbung im Store? Im Endeffekt würde sich da nichts daran ändern, da die Leute dann immer noch nur geraffel wie die 2 im Kopf hätten. Personalisierte Werbung könnte da schon mehr bringen. Flappy Bird war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort, war schließlich auch nichts neues. Im Prinzip eine Horizontale Version von doodle jump.

  5. Re: Wieso nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.02.15 - 13:01

    Personalisierte Werbung müsste aber intelligenter sein, als sie es aktuell ist, um einen Nutzen zu bringen.

    Denn was nützen mir Apps, die so sind, wie die, die ich grad installiert hab? Dafür hab ich ja dann schon ne App.

    Wie bei Amazon... Ich bestelle AA Batterien und daraufhin kommt mir Amazon die ganze nächste Woche mit der pfiffigen Idee, ich könne doch mal AA Batterien bestellen. Genau! Super Einfall! Ich wollte ja damit ein Kraftwerk aufmachen! o.O

  6. Re: Wieso nicht

    Autor: Elchinator 27.02.15 - 13:10

    Apps von einfachen Entwicklern kamen und kommen weiterhin durch Mund-zu-Mund-Propaganda hoch. Das wird durch übertriebene Werbung für die großen Anbieter aber behindert. Nicht verhindert, aber es ist halt ein weiterer Schritt die Kleinen zurückzudrängen. Die Großen versprechen mehr Profit.

  7. Re: Wieso nicht

    Autor: Balion 27.02.15 - 13:51

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Personalisierte Werbung müsste aber intelligenter sein, als sie es aktuell
    > ist, um einen Nutzen zu bringen.
    >
    > Denn was nützen mir Apps, die so sind, wie die, die ich grad installiert
    > hab? Dafür hab ich ja dann schon ne App.

    Ja dem stimme ich zu. Generell müsste da mehr gemacht werden, so wie bei der Suche dem Nutzer die Möglichkeit zu geben zu sortieren. Alleine schon mal nach Neuheit, ich will nicht immer die selben staubigen Apps in gleicher Reihenfolge sehen.

    @Elchinator das stimmt schon, finde ich wird aber auch so schon mehr als genug behindert im Playstore. Man findet gefühlt immer dasselbe wenn man nach Apps guckt/sucht. In den versch. Kategorien tauchen immer wieder die gleichen/selben Apps auf oder der x. Ableger der sich nur durch das Zeitalter(bei Spielen) unterscheidet. Die richtig coolen Apps/Spiele habe ich immer nur durch Mund-Propaganda gefunden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 13:55 durch Balion.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in für Systemintegration, IT-Systemelektroniker/in, Diplom-Informatiker/in oder eine vergleichbare Qualifikation (w/m/d)
    Xnet Solutions KG, Herrenberg
  2. Leitung des Referats IT-Basisdienste am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM)
    Universität Passau, Passau
  3. Software Developer (m/w/d)* für Software Engineering
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. IT-Administrator (m/w/d) 2nd Level
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis