1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pornografie: Hostprovider…
  6. Thema

Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Plumpaquatsch 21.06.21 - 15:36

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich aber behaupte ist, dass dies in den überwiegenden Fällen eher der
    > Luststeigerung des Würgenden als des Gewürgten dient.
    Und da solltest du dich evtl. mal etwas aufschlauen. Auch wenn ich weder auf die eine, noch die andere Weise darauf stehe, habe ich trotzdem schon mitbekommen, dass wohl der Mangel an Sauerstoffsättigung zu einer Intensivierung des Orgasmus *Schrägstrich* (Ich darf keine Schrägstriche bei Golem posten, da ich noch nicht lange genug dabei bin) Sexualgefühls führt. Es haben also wohl beide etwas davon. Hat sich nicht Robin Williams bim Onanieren deshalb erdrosselt?
    >
    > Kommt noch irgendwas außer Strohmänner?
    Von dir hoffentlich nicht mehr.

  2. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:38

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sag des mal den Autofahrer die besoffen fahren. Alter ist kein Faktor für
    > verantwortungsvoll.

    Steht da, kann man kapieren muss man nicht.


    > Ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwo geschrieben habe das es
    > keine Frauen gibt die sich nicht gerne beim Sex würgen lassen.
    > Was ich aber behaupte ist, dass dies in den überwiegenden Fällen eher der
    > Luststeigerung des Würgenden als des Gewürgten dient.
    >
    > Kommt noch irgendwas außer Strohmänner?

    Nur weil du nicht merkst was ich sage. Du hast absolut keine Ahnung von dieser Welt und versuchst hier was behaupten wo völlig "an den Haaren" ist. Warum finden diese Männe/Frauen andere Männer/Frauen die dass mit machen?

    Eigenlicht eine dumme Frage.

    Aber ich beantworte Sie dir gerne. Weil die Personen, die da gewürgt oder ähnliches wird, ihre sexuelle Befriedigung daraus zieht.

  3. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:42

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kommt man trotz Verbote an Inhalte / Produkte die eigentlich an
    > Jugendliche nicht abgegeben werden dürften. Und Gewiss macht das auch einen
    > gewissen Reiz aus.
    >
    > Dennoch stelle ich es mir für die Gesellschaft nicht förderlich vor, wenn
    > Kinder plötzlich Tabak, Alkohol, Feuerwerk, etc. frei kaufen dürften.
    > Sicher ist es eine romantische Vorstellung, dass dadurch der Reiz daran
    > wegfällt. Ich denke aber nicht dass dies in der Realität Bestand hält.
    > Gewiss wird die große Mehrheit auch ohne Verbote vernünftig damit umgehen.
    > Dennoch dürfte so eine Aufhebung des Jugendschutzes für einige erhebliche
    > Folgen haben. Ins Besondere für Jugendliche aus weniger gut behüteten
    > Familien.

    Da jugendliche in der Regel dies zusammen probieren, zumindest in unserem Fall, hat es keine Rolle gespielt ob da jetzt einer besser behütet wurde oder nicht.

    Und gerade die schlecht behüteten sind doch die wo ein verbot am wenigsten bringt.

  4. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:44

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist natürlich einfach sich jetzt an meinen ganz offensichtlich aus der
    > Luft gegriffenen 90% zu echauffieren. Ich denke den meisten Lesern dürfte
    > dennoch klar sein, was ich damit sagen wollte: Ein nicht unerheblicher Teil
    > dieser Videos zeigt eben eine eher atypische Sexualität.

    Dann sag doch einfach nicht 90%. Wenn man mit zahlen oder Behauptungen kommt dann sollen die schon Hand und Fuß haben.

    Und Sie ist für dich atypisch, aber sie ist ein ganz normaler Bereich der Sexualität.

  5. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 15:52

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gerade die schlecht behüteten sind doch die wo ein verbot am wenigsten
    > bringt.

    Du meinst also nicht, dass die freie Verfügbarkeit von Alkohol und Tabak für alle Altersgruppen zu einem stärkeren und früheren Konsum, zumindest bei einigen Jugendlichen führen würde?

  6. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Hotohori 21.06.21 - 15:53

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch dürfte so eine Aufhebung des Jugendschutzes für einige erhebliche
    > Folgen haben. Ins Besondere für Jugendliche aus weniger gut behüteten
    > Familien.

    Von wie viel "einigen" reden wir denn? 20%?

    Ich hab oft das Gefühl das man einen kleinen Teil beschützen will und der große Rest leidet dann darunter. Vor allem bei digitalen Inhalten.

    Nimm zum Beispiel Videospiele mit sexuellen Inhalten, bei uns in Deutschland auf Steam nicht verfügbar, auch nicht für Erwachsene.

    Jugendschutz ist gut und schön, aber zu oft ist es Erwachsenen Schutz, interessiert nur zu wenig, also wird es einfach hingenommen. Es wäre schön, wenn unser Jugendschutz, so wie er hinter dem Jugendschutz her ist, auch hinter nicht gewolltem Erwachsenenschutz her wäre, so das Jugendschutz auch wirklich nur Jugendschutz bleibt. Aber daran besteht bei dem Verein scheinbar kein Interesse, Kolletarschaden nimmt man billigend in Kauf für den Jugendschutz.

  7. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: blackbirdone 21.06.21 - 15:57

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maaan manche Leute können echt nicht von der Wand bis zur Tapete denken
    > bloß weil sie diese ganzen Portale ziemlich geil finden und bloß nicht
    > wollen, dass der Zugang dazu eingeschränkt wird.
    >
    > Es ist doch ganz einfach für die Einfachen: Heranwachsende haben (und oft
    > auch als erwachsen geltende) haben mangels Lebenserfahrung eine geringere
    > Möglichkeit ihre Handlungen und deren Folgen abzuschätzen. Wenn jetzt in
    > einem Video eine Person zu sehen ist, die das später bereut dann ist das
    > Thema dank Internet erstmal schwierig. Das kann einfach mal bei der
    > Berufswahl oder im Arbeitsleben ein großes Problem sein. Man stelle sich
    > vor die halbe Belegschaft weiß auf einmal, wie die neue vorgesetzte ohne
    > Kleidung aussieht und was sie so beim Vögeln mag. Die meisten möchten das
    > verständlicherweise privat halten. Ein expliziter Clip aus der Jugendzeiten
    > verhindert das.
    >
    > Zudem können solcherlei Filme dazu benutzt werden andere zu erpressen. Das
    > funktioniert extrem gut - das funktioniert sogar so gut, dass sowas
    > Staatsmänner zu Fall gebracht hat.
    >
    > Was kommt noch dazu? Hm vielleicht das Porn eben keine normale sondern
    > geschauspielerte Sexualität ist. Der gezeigte Inhalt hat in der Regel
    > nichts viel mit Liebe und einer normal gelebten Sexualität zu tun ... wobei
    > sich das eben durch die Filme ändert was zu einigen Problemen führt. Jungs
    > und Kerle denken sie müssten Supermänner sein und Mädchen und Frauen haben
    > alle Rollenbilder vor sich.
    >
    > Wenn man sich die aktuelle Forschung anschaut (ja auch die, die nicht dem
    > Confirmation-Bias entspricht) kommt man zu dem Schluss, dass der Kram nicht
    > so heititeiti ist wie in Foren unter solchen Artikeln wie oben immer gern
    > behauptet wird.
    >
    > Von daher - Jugendschutz ist gut.

    Und was genau hat das alles mit dem Thema zu tun? Garnichts. Wenn ich 18 bin kann ich mir auch die Person aus dem Video anschauen. Ob sie es bereut oder nicht.

    Mal abgesehen das diese Herangehensweise suggeriert das Säx was unmoralisches wäre und man sich deshalb schlecht fühlen müsste wenn man solche Videos dreht.

    Und das alles hat nichts mit dem Thema zu tun das sich Jugendliche das anschauen. Haben wir auch gemacht damals bloß auf VHS oder in Heften. Sind jetzt alle über 30 40 oder 50 wilde Tiere? Was ein Quatsch. Verleitet es zu Filmchrn drehs? Eher weniger. Das ja wohl ein ganz anderer Schritt als sich Fotos oder Videos anzuschauen.

    Genau das sind diese moralischen Unterdrücker die solche Themen erst zu einem Problem machen.

    Mal abgesehen davon das hamster nicht die einzige Seite ist. P@n ist der größte Markt im Internet. Egal was man sperrt dann geht man halt woanders hin. Völlig nutzlos. Hamster ist sogar so groß das es reguliert wird vom Provider. Da gibs ganz andere Seiten und Anbieter.
    Und Wenn's hart auf hart kommt bezahlt man halt eine Seite und guckt da. Konto bei der Bank gibs schnell. Google Pay ect auch und fertig. (Auch für Jugendliche)

    Oder es wird wie früher halt getauscht auf dem Schulhof. Als es das noch nicht gab.

    Ps ich darf in einem Thema über P@n nicht P@n schreiben und Säx auch nicht. Da fängst doch schon wieder an.

  8. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 15:58

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du meinst also nicht, dass die freie Verfügbarkeit von Alkohol und Tabak
    > für alle Altersgruppen zu einem stärkeren und früheren Konsum, zumindest
    > bei einigen Jugendlichen führen würde?

    Das Verbot führt doch auch dazu dass sich einige jugendliche wegen dem Verbot dies machen und früher damit anfangen. Wo hat man jetzt gewonnen? Außer dass die es heimlich machen?

  9. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Weitsicht0711 21.06.21 - 16:01

    blackbirdone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ps ich darf in einem Thema über P@n nicht P@n schreiben und Säx auch nicht.
    > Da fängst doch schon wieder an.


    Porn, Porno und Sex
    mal schauen ob es klappt.

  10. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Tantalus 21.06.21 - 16:06

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging mir nicht um SM als viel mehr um Praktiken wie Würgen, an den
    > Haaren Ziehen,

    Ist das nicht auch Teil von SM?

    > Bukkake etc. wo das Ausüben von Dominanz eher oder
    > ausschließlich der Luststeigerung des Dominierenden Teils dient.

    Ausschließlich? Sicher? Es gehören immer noch zwei dazu, und wenn Du jetzt nicht behaupten willst, das wären alle reale Missbrauchsszenen, sollte auch Dir klar sein, dass Frau da durchaus sehr bereitwillig mitzumachen scheint.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 16:09

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Verbot führt doch auch dazu dass sich einige jugendliche wegen dem
    > Verbot dies machen und früher damit anfangen.

    Darf ich das als Ja auf meine Frage interpretieren?

    > Wo hat man jetzt gewonnen?
    > Außer dass die es heimlich machen?

    Schwieriger Verfügbarkeit = weniger Konsum

    Zumindest deutlich weniger Konsum, als sich Jugendliche von einem Verbot getriggert fühlen können es überhaupt erst deshalb auszuprobieren, wobei sie ja dennoch erstmal rankommen müssten auf Grund des Jugendschutzes.

  12. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: pete.kl 21.06.21 - 16:11

    Mal ne Frage: Worin ist die Jugend gefährdert, wenn sich ein 16- Jähriger nen Porno reinzieht?

    Natürlich mag das einen erkennbaren Einfluss auf den Umgang mit Sexualität haben, aber ich bin da ebenso der Meinung, wie bei jugendgefährdenden Spielen, dass da beim Menschen schon eine ganz andere soziale Komponente ziemlich kaputt sein muss, um aus einem normalen Jugendlichen einen Amokläufer, oder ein Sexualstraftäter zu machen.

  13. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 16:22

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausschließlich? Sicher? Es gehören immer noch zwei dazu, und wenn Du jetzt
    > nicht behaupten willst, das wären alle reale Missbrauchsszenen, sollte auch
    > Dir klar sein, dass Frau da durchaus sehr bereitwillig mitzumachen
    > scheint.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Offensichtlich habe ich mich sehr unmissverständlich ausgedrückt. Ich versuche daher es noch mal etwas ins richtige Licht zu rücken:

    Natürlich habe ich keinen Zweifel daran, dass es eine großen (wenn nicht sogar den größten) Teil an sexuellen Praktiken gibt, ins Besondere im Bereich SM / BDSM die durch submissive Luststeigerung getriggert sind. Und auch sicherlich gehören hier Praktiken wie Würgen und Haare ziehen hinzu. Ich denke das hat vor allem zur Verwirrtheit beigetragen.

    Allerdings gibt es auch eine Gruppe an Sexpraktiken, die zur Luststeigerung des Dominaten Teils dienen. Ich nenne jetzt bewusst keine Beispiele. Dominanz und Sex gehen klassisch miteinander einher. Machtmissbrauch ist kein seltenes Phänomen. Es gibt, ins Besondere Männer, die sich davon erregt fühlen Dominanz über einen anderen Person auszuüben.

    Nur dass ich sage dass es das eine gibt, heißt es nicht, dass es nicht auch das andere gibt.

  14. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 16:25

    > Ich kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwo geschrieben habe das es
    > keine Frauen gibt die sich nicht gerne beim Sex würgen lassen.
    > Was ich aber behaupte ist, dass dies in den überwiegenden Fällen eher der
    > Luststeigerung des Würgenden als des Gewürgten dient.

    Woraus ziehst du diesen Schluss? Im Endeffekt nur aus deinen eigenen Moralvorstellungen ("ist doch ekelig sowas, kann doch nicht sein, dass das jemand gerne mit sich machen lässt").

    Lass mich Dich erleuchten, doch, es gibt reichlich Menschen, die genau auf sowas stehen, ihre Lust daraus ziehen. Ich kenne einige Paare in der Richtung, und interessanterweise ist es immer der dominierte Teil, der die treibendere Kraft darstellt, und der dominierende, der eher bremst, beobachtet und abwägt.

    Und, nur um dem Spiel vorzubeugen, Du hast behauptet, Du bist in der Belegpflicht. Wie möchtest Du Deine Behauptung belegen außer mit deinen Moralvorstellungen und Projektion derselben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 16:25 durch Oktavian.

  15. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 16:29

    > Allerdings gibt es auch eine Gruppe an Sexpraktiken, die zur Luststeigerung
    > des Dominaten Teils dienen. Ich nenne jetzt bewusst keine Beispiele.

    Oh, jetzt wird es nebulös. Glaub mir, wir kennen hier alle Schweinereien, Du kannst gerne explizit werden. Und wenn, dann liefere doch bitte noch die passenden Belege mit zu Deiner Behauptung.

    > Dominanz und Sex gehen klassisch miteinander einher.

    Nicht unbedingt, aber es kann in Kombination auftreten.

    > Machtmissbrauch ist
    > kein seltenes Phänomen. Es gibt, ins Besondere Männer, die sich davon
    > erregt fühlen Dominanz über einen anderen Person auszuüben.

    Du projizierst wieder Deine Vorstellungen. Wie viele sind es? Sind es mehr als die, die sich davon erregt fühlen, dominiert zu werden? Nach meiner ganz persönlichen Beobachtung hält sich das ziemlich die Waage.

    > Nur dass ich sage dass es das eine gibt, heißt es nicht, dass es nicht auch
    > das andere gibt.

    Zu verfaselst Dich immer mehr. Oder, wie mein Deutschlehrer bei sowas immer sagte, "Du schwafelst. Komm auf den Punkt."

    Also, welche Praktiken dienen nur oder zumindest zu überwiegenden Teil den Männern, und auf welche Fakten stützt Du den Schluss?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 16:32 durch Oktavian.

  16. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 16:34

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allerdings gibt es auch eine Gruppe an Sexpraktiken, die zur
    > Luststeigerung
    > > des Dominaten Teils dienen. Ich nenne jetzt bewusst keine Beispiele.
    >
    > Oh, jetzt wird es nebulös. Glaub mir, wir kennen hier alle Schweinereien,
    > Du kannst gerne explizit werden. Und wenn, dann liefere doch bitte noch die
    > passenden Belege mit zu Deiner Behauptung.

    Ich habe bewusst keine Beispiele genannte um einem erneuten, vielleicht sogar bewusst gewollten Missverstanden werden vorzubeugen. Ist das wirklich so schwer zu verstehen?

    > > Dominanz und Sex gehen klassisch miteinander einher.
    >
    > Nicht unbedingt, aber es kann in Kombination auftreten.
    >
    > > Machtmissbrauch ist
    > > kein seltenes Phänomen. Es gibt, ins Besondere Männer, die sich davon
    > > erregt fühlen Dominanz über einen anderen Person auszuüben.
    >
    > Du projizierst wieder Deine Vorstellungen. Wie viele sind es? Sind es mehr
    > als die, die sich davon erregt fühlen, dominiert zu werden? Nach meiner
    > ganz persönlichen Beobachtung hält sich das ziemlich die Waage.
    >
    > > Nur dass ich sage dass es das eine gibt, heißt es nicht, dass es nicht
    > auch
    > > das andere gibt.
    >
    > Zu verfaselst Dich immer mehr. Oder, wie mein Deutschlehrer bei sowas immer
    > sagte, "Du schwafelst. Komm auf den Punkt."
    >
    > Also, welche Praktiken dienen nur oder zumindest zu überwiegenden Teil den
    > Männern, und auf welche Fakten stützt Du den Schluss?

    Auf was willst Du hinaus? Willst Du jetzt bestreiten dass es keinen Sadismus gibt?

    Ich habe nur gesagt, es gibt beides. Punkt.

  17. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 16:36

    Können wir in der Chronologie bleiben oder willst Du jetzt jede Antwort von mir neu aufmachen?

  18. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 16:36

    > Ein nicht unerheblicher Teil
    > dieser Videos

    Welcher Videos? Was sind "diese"? Die gesehenen (also überwiegender Teil der Views) oder die angebotenen (also Anzahl der angebotenen).

    > zeigt eben eine eher atypische Sexualität.

    Was ist denn atypisch? Legst Du das fest? Also alles, was Dir nicht gefällt, ist atypisch? Oder gibt es da eine allgemeingültige Definition.

    Ich frage mal konkret, was wäre denn atypisch für dich? Dreier? Homosexualität? Interracial? Anal? Masturbation? Cosplay? Gruppensex in größeren Gruppen? Sex draußen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 16:41 durch Oktavian.

  19. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: smonkey 21.06.21 - 16:37

    Es fühlt sich für mich nach 90% an, und damit scheine ich zumindest nicht alleine dazustehen:

    > Denn fast 90 Prozent der gefragtesten Mainstream-Pornos zeigten Gewalt und Demütigung von Frauen.
    ( https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/pornographie-als-massenphaenomen-wie-schaedlich-sind-pornos-16798590.html )

    Ja, ich weiß - jetzt kommt wieder dieses pedantische "nanana da ist aber die Rede von "Mainstram-Pornos". Naja, jedem was ihm Erregung bringt.

  20. Re: Der "Jugendschutz" dient wohl mehr dazu die Moralvorstellungen

    Autor: Oktavian 21.06.21 - 16:39

    > Ich habe bewusst keine Beispiele genannte um einem erneuten, vielleicht
    > sogar bewusst gewollten Missverstanden werden vorzubeugen. Ist das wirklich
    > so schwer zu verstehen?

    Nein, Du hast keine Beispiele bringen wollen, weil sie dir wie feiner Sand aus den Händen rinnen, wenn man fester zupackt. Du hast festgestellt, die anderen empfinden Deine Beispiele eher als albern, und als Zeichen Deiner eigenen Moralvorstellungen.

    > Auf was willst Du hinaus? Willst Du jetzt bestreiten dass es keinen
    > Sadismus gibt?

    Zum Sadismus gehört immer der Masochismus. Und schon haben beide wieder ihren Lustgewinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  2. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  4. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€ (Vergleichspreis 42,94€)
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX G5 für 89,99€ inkl. Versand und AKRacing Core SX für 229€ + 19...
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  4. 69,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02