1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privatkunden: Conrad…

Wundert mich nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wundert mich nicht

    Autor: lunarix 13.04.22 - 08:29

    Vor gefühlt 20 Jahren waren das super Geschäfte. Aber über die Jahre wurde das Personal immer schlechter und unfreundlicher. Das Sortiment zudem ausgedünnt. Da ging man in den letzten Jahren nur noch rein, wenn man eh gerade in der Stadt war.

  2. Re: Wundert mich nicht

    Autor: RacingPhil 13.04.22 - 08:41

    Geht mir ähnlich.
    Bin nur noch im Notfall hingefahren. Das Personal war keine Hilfe und ich musste dem Herrn bei den Bauteilen sagen nach was er eigentlich suchen soll...

  3. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Conqi 13.04.22 - 08:46

    Ich nehme an, das ging Hand in Hand. Sinkender Filialumsatz heißt halt, dass man entweder mehr Kunden oder geringere Kosten braucht. Mehr Kunden anzulocken haben die wenigsten Geschäfte geschafft, also musste bei Personal und Logistik gespart werden.

    Ich glaube aber auch mit super Service und riesigem Angebot wäre die Abwanderung zum Onlinegeschäft genau so passiert. Höchstens etwas langsamer, aber dafür mit mehr Verlust für Conrad.

  4. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Eldark 13.04.22 - 09:01

    Auch toll, jetzt darf ich eine UHF-Buchse für 1,49¤ bestellen und 4¤ Versandkosten zahlen.
    Ist doch ein schöner Zug, bekommst ja Bauteile momentan in jeden Laden zu kaufen…
    Nen Elko für 19ct oh gleich zugreifen, was Versandkosten ? Jetzt kostet der mehr als 3 goldcaps

  5. Re: Wundert mich nicht

    Autor: aetzchen 13.04.22 - 09:21

    Das kann ich bestätigen. Ich war letzten Jahr noch einmal in Conrad und die Servicequalität war sehr schlecht. Man hat mittlerweile das Gefühl man ist im Baumarkt : alle Mitarbeiter verstecken sich sobald Sie einen Kunden sehen.

    Der Service und das ich Teile schnell bekommen konnte, war noch ein Grund um mal schnell in den Conrad zu fahren. Damit waren die höheren Preise noch einiger maßen zu rechtfertigen. Leider hat sich Conrad langsam selber abgeschafft....

  6. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Sharra 13.04.22 - 09:29

    Wenn man nur das eine Teilchen braucht ist es eben doof. Auf der anderen Seite bist du wegen diesem einen Teilchen auch extra in den Laden gefahren? Hat das keinen Sprit gekostet? Zeit? Abnutzung des Fahrzeuges? Oder ein Busticket?

    Und muss das Teil JETZT sofort her? Oder kann das auch warten, bis ein wenig mehr zusammengekommen ist?

  7. Re: Wundert mich nicht

    Autor: unbuntu 13.04.22 - 09:37

    Also wenn ich mir was gebastelt habe, dann habe ich die Teile nunmal möglichst gleich gebraucht und nicht erst in 3 Monaten. Und wenn ich nur nen Elko brauche, dann brauche ich halt den und nicht noch 20 andere Sachen. Da bin ich dann auch lieber zu Conrad gegangen und konnte dann losbasteln.

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  8. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Sil53r Surf3r 13.04.22 - 09:50

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir was gebastelt habe, dann habe ich die Teile nunmal
    > möglichst gleich gebraucht und nicht erst in 3 Monaten. Und wenn ich nur
    > nen Elko brauche, dann brauche ich halt den und nicht noch 20 andere
    > Sachen. Da bin ich dann auch lieber zu Conrad gegangen und konnte dann
    > losbasteln.

    Durchaus verständlich. Aber nun überleg mal, was das für deinen On-Demand-Bedarf lokal Ware vorzuhalten auf der Seite des Anbieters für einen gewaltigen logistischen und personellen Aufwand bedeutet.

    Ich kann den Schritt verstehen (ich lebe nicht weit entfernt von einer Filiale). Jetzt muss ich halt auch etwas mehr vorplanen, Bedarf sammeln oder dann eben halt auch mal die Versandkosten (er)tragen.
    Damit kann ich leben - mir ist ein gut bestückter Online-Katalog lieber, aus dem ich auswählen und dann auch wirklich kriegen kann, was ich brauche, als eine Filiale, die am Ende auch bloß nur noch halbherzig versorgt und bedient wurde.

  9. Re: Wundert mich nicht

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 13.04.22 - 12:01

    RacingPhil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir ähnlich.
    > Bin nur noch im Notfall hingefahren. Das Personal war keine Hilfe und ich
    > musste dem Herrn bei den Bauteilen sagen nach was er eigentlich suchen
    > soll...

    Erinnert sich noch jemand, wie das früher war?
    Man konnte im Laden etwas aus dem Zentrallager bestellen und ein paar Tage später einfach abholen.

    Heute geht das nicht mehr.
    Dafür gibts den Online-Shop.

    Ja, liefern in die Filliale tun die auch.

    Was die aber nicht verstehen:
    Da wird man mit der 3fach durch TAN abgesicherten Kreditkarte erstmal durch das krude Bezahlsystem gescheucht, obwohl man in direkter Nachbarschaft zum Geschäft wohnt.


    Ich rede vom dicht besiedelten Berlin, mittendrin, kein Aussenbezirk ... da leben wohl an die 100.000 Menschen in fußläufiger Weite.

    Die Filliale ist ausserdem am zentralen Umsteige-Bahnhof gelegen, gegenüber vom Baumarkt und Karstadt, zieht potenziell also genug Publikum.

    Ich verstehe nicht, das die sich einen Zacken aus der Krone abbrechen, wenn Kunden vor Ort Kontakt zum Verkauf suchen.

    Denn genau das scheint denen ja gefehlt zu haben, wenn die Filialen in Konsequenz jetzt dicht gemacht werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.22 12:05 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  10. Re: Wundert mich nicht

    Autor: xSureface 13.04.22 - 12:15

    Conrad ist kein Laden in den potentiell Jeder Bürger Bedarf im Sortiment hat. Conrad hat eine gezielte Kundschaft deren Kreis nun nicht exorbitant Groß ist.

  11. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Pluto1010 13.04.22 - 12:38

    Eldark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch toll, jetzt darf ich eine UHF-Buchse für 1,49¤ bestellen und 4¤
    > Versandkosten zahlen.
    > Ist doch ein schöner Zug, bekommst ja Bauteile momentan in jeden Laden zu
    > kaufen…
    > Nen Elko für 19ct oh gleich zugreifen, was Versandkosten ? Jetzt kostet der
    > mehr als 3 goldcaps

    Verstehe ich aber ich hätte vorher auch mit dem Auto dahin fahren müssen. Das kostet Sprit, verursacht Verschleiß und kostet Zeit fürs rumgurken. Ich fahre sicher 20-25 Min zum nächsten hier im Ruhrpott. Und das ist nur eine Richtung.

    Ja das wird leider alles nicht einfacher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.22 12:39 durch Pluto1010.

  12. Re: Wundert mich nicht

    Autor: most 13.04.22 - 12:46

    Pluto1010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Verstehe ich aber ich hätte vorher auch mit dem Auto dahin fahren müssen.
    > Das kostet Sprit, verursacht Verschleiß und kostet Zeit fürs rumgurken.

    Das lernen Autofahrer ab Übergabe des Führerscheins, die wahren Kosten pro Kilometer und auch die Zeitverschwendung möglichst auszublenden ;)

    Fällt mir immer wieder auf beim Bahn fahren. Gut, das ist in der Tat ne Katastrophe aus vielerei Gründen, aber wegen 10,20,30 Minuten "Verspätung" im Auto über eine Strecke von mehreren Stunden fällt einem Autofahrer kaum auf, da schreibt der Bahnfahrer bereits einen Beschwerdebrief an den Vorstand.

  13. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Oktavian 13.04.22 - 12:59

    > Fällt mir immer wieder auf beim Bahn fahren. Gut, das ist in der Tat ne
    > Katastrophe aus vielerei Gründen, aber wegen 10,20,30 Minuten "Verspätung"
    > im Auto über eine Strecke von mehreren Stunden fällt einem Autofahrer kaum
    > auf, da schreibt der Bahnfahrer bereits einen Beschwerdebrief an den
    > Vorstand.

    Das hat wohl vielerlei Gründe. Einer ist die Fremdgesteuertheit. Wenn ich wegen eines Staus beim Auto zu spät kommt, dann sehe ich den Stau, der ist ganz real da, ich stehe ja drin. Ich sehe vielleicht sogar den Grund, einen schweren Unfall, und bin froh nicht der Grund des Staus zu sein. Wenn der Zug aber einfach 20 Minuten zu spät kommt, dann höre ich allenfalls den Standardgrund "Betriebsbedingte Störung", aber der ist nicht real. Die Ursache ist nicht greifbar.

    Auch sehr schön ist, wenn man zufällig an einem der End-Bahnhöfe einer Zuglinie wartet, und der Zug die Pofalla-Wende macht. Es gibt keinen Grund, warum der Zug ausfällt, technisch ist alles in Ordnung. Trotzdem hat man entschieden, dass ich jetzt zu spät kommen.

    Ach ja, Zugausfälle. Natürlich kann das passieren, mein Zug kommt nicht, nehme ich halt den eine Stunde später. Dummerweise denken das alle anderen auch, der Zug ist jetzt völlig überfüllt, und ich muss stehen. Das passiert mir im Auto nicht.

    Auch schön, wir haben Verspätung, weil wir auf einen anderen Zug warten. Bei uns ist alles super, nur weil irgendwo anders was klemmt, komme ich jetzt auch zu spät. Natürlich kann ich das aus der Perspektive der anderen verstehen, trotzdem ist es ärgerlich. Gibt es beim Auto nicht.

    Und der für mich ärgerlichste Grund, mich über 20-Minuten-Verspätungen aufzuregen, sind die Anschlüsse. Beim Auto komme ich halt 20 Minuten zu spät. Okay. Beim Zug verpasse ich ggf. jetzt den Anschlusszug, aus den 20 Minuten werden 1 bis 2 Stunden.

  14. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Prypjat 13.04.22 - 13:09

    Das stimmt schon, aber selbst aus umliegenden Bezirken sind die Leute da hingefahren.
    Mein Bruder wohnt in Hohenschönhausen und war vor ein paar Tagen erschrocken, dass die den Conrad in Schöneberg geschlossen haben.
    Erst Atelco und nun Conrad. Viele Läden dererlei Art gibt es nun nicht mehr. Und Saturn und Media Markt kann man sowieso vergessen.

  15. Re: Wundert mich nicht

    Autor: most 13.04.22 - 13:36

    Ja, ich bin auch leidgeplagter Bahnfahrer. Bisher bin ich noch nicht mal gestrandet, obwohl es einige Male sehr knapp war und hätte ich mich auf die Ansagen im Zug oder Auskunft vom Schaffner verlassen, dann wäre ich mindestens zwei Mal nachts irgendwo im Nirgendwo geblieben.

    Dennoch gibt es genau diesen fremdgesteuert vs. (eingebildete) Kontrolle Effekt. Ich versuche gelassen zu bleiben und die Fahrten nicht auf die Minute genau zu planen, auch wenn die minutengenauen Zeiten des Fahrplans das natürlich herausfordern.

    Mir ging es aber primär auch nicht um Bahn vs. Auto auf der Fernstrecke, sondern um den Effekt, dass man die 20 Minuten hier und die 10km da mal schnell hin als Autofahrer so marginalisiert, dass man gar nicht merkt, wie viel Zeit und Geld man für diese "schnell mal was besorgen" vergeudet.

  16. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Oktavian 13.04.22 - 13:42

    > Mir ging es aber primär auch nicht um Bahn vs. Auto auf der Fernstrecke,
    > sondern um den Effekt, dass man die 20 Minuten hier und die 10km da mal
    > schnell hin als Autofahrer so marginalisiert, dass man gar nicht merkt, wie
    > viel Zeit und Geld man für diese "schnell mal was besorgen" vergeudet.

    Das ist schon so, kann ich bestätigen. Mir ist das während der ersten Corona-Welle auch so richtig aufgefallen, als diese ganzen "mal eben" wegfielen. Wie viel Zeit man plötzlich hatte. Jeden Tag einen langen Familienspaziergang, und trotzdem war massig Zeit da. Alleine die Wege zur Arbeit, mal eben einkaufen, mal eben die Kinder zum Sport, zur Musikschule, mal eben selbst zum Sport, mal eben...

    Aber so langsam normalisiert sich ja wieder alles, ich sitz wieder häufiger im Auto.

  17. Re: Wundert mich nicht

    Autor: thinksimple 13.04.22 - 13:44

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RacingPhil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht mir ähnlich.
    > > Bin nur noch im Notfall hingefahren. Das Personal war keine Hilfe und
    > ich
    > > musste dem Herrn bei den Bauteilen sagen nach was er eigentlich suchen
    > > soll...
    >
    > Erinnert sich noch jemand, wie das früher war?
    > Man konnte im Laden etwas aus dem Zentrallager bestellen und ein paar Tage
    > später einfach abholen.
    >
    > Heute geht das nicht mehr.
    > Dafür gibts den Online-Shop.
    >
    > Ja, liefern in die Filliale tun die auch.
    >
    > Was die aber nicht verstehen:
    > Da wird man mit der 3fach durch TAN abgesicherten Kreditkarte erstmal durch
    > das krude Bezahlsystem gescheucht, obwohl man in direkter Nachbarschaft zum
    > Geschäft wohnt.
    >
    > Ich rede vom dicht besiedelten Berlin, mittendrin, kein Aussenbezirk ... da
    > leben wohl an die 100.000 Menschen in fußläufiger Weite.
    >
    > Die Filliale ist ausserdem am zentralen Umsteige-Bahnhof gelegen, gegenüber
    > vom Baumarkt und Karstadt, zieht potenziell also genug Publikum.
    >
    > Ich verstehe nicht, das die sich einen Zacken aus der Krone abbrechen, wenn
    > Kunden vor Ort Kontakt zum Verkauf suchen.
    >
    > Denn genau das scheint denen ja gefehlt zu haben, wenn die Filialen in
    > Konsequenz jetzt dicht gemacht werden.


    Bastelbedard bei Conrad war früher. In den letzten Jahren war der B2B fast 90%.
    Und seit Corona gings sowieso noch weiter abwärts mit den B2C Filialen. Die Privatkunden wollen nur noch Chinapreise zahlen....Conrad hat m.E. das einzig richtige gemacht. B2B forcieren und B2C nur noch online.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  18. Re: Wundert mich nicht

    Autor: most 13.04.22 - 13:57

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber so langsam normalisiert sich ja wieder alles, ich sitz wieder häufiger
    > im Auto.

    Ich habe seit Jahren kein Auto mehr, also von 2 auf 1 reduziert. Das kann natürlich nicht jeder und ist stark abhängig von Lebens-, Wohn-, und Arbeitssituation.

    Klar ist man dann etwas weniger mobil, aber man überlegt eben etwas gründlicher, welche Fahrt mit den Öffis oder Carsharing wirklich wichtig ist.
    Vor allem merke ich es im Geldbeutel.

  19. Re: Wundert mich nicht

    Autor: Oktavian 13.04.22 - 14:10

    > Ich habe seit Jahren kein Auto mehr, also von 2 auf 1 reduziert. Das kann
    > natürlich nicht jeder und ist stark abhängig von Lebens-, Wohn-, und
    > Arbeitssituation.

    Den Schritt haben wir noch nicht geschafft, wir haben 2. Der erste ist der Firmenwagen, der ist ja "eh da". Der zweite ist der Wagen meiner Frau, der steht fast nur rum. Aber wenn ich dann doch mal für paar Tage unterwegs bin, dann ist es schon nervig, wenn sie quasi nicht mehr wegkommt. Mit zwei Pubertieren und wenn man nicht ganz in der Stadt wohnt, wird das schnell ärgerlich.

  20. Re: Wundert mich nicht

    Autor: ffrhh 13.04.22 - 17:08

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor gefühlt 20 Jahren waren das super Geschäfte. Aber über die Jahre wurde
    > das Personal immer schlechter und unfreundlicher. Das Sortiment zudem
    > ausgedünnt. Da ging man in den letzten Jahren nur noch rein, wenn man eh
    > gerade in der Stadt war.

    Ich war noch nie in einem Conrad. Und ich wohne sogar in der Nähe einer Filiale in Hamburg. Ich habe nie auch nur ansatzweise das Verlangen verspürt, dort einzukaufen oder zu bestellen. Wozu auch? Kleinteile wie Adapter & Co. kaufe ich bei Amazon. Wenn ich dann den falschen erwischt habe bestellt ich halt noch einen und der falsche geht zurück. Oder halt bei ebay.

    Während der 90er hatte Conrad zudem hier in der Stadt den schlechtesten Ruf, den man nur haben konnte. Unfreudlich und teuer. Zumindest bei mir hat das jetzt 30 Jahre lang gewirkt.

    Dann machts mal gut, ich vermisse euch nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Projektleiterin / Projektleiter für die Bauwerkserneuerung der Ingenieurbauwerke U-Bahn (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  4. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,39€ als Vorbestellung (Vergleichspreis 163,89€, ebenfalls vorbestellbar)
  2. 59€ (Vergleichspreis 72€)
  3. 29,99€ (Preis-Tipp!)
  4. (u. a. Kingston A400 240 GB für 17,50€ und 480 GB für 32€ statt 27,10€/37,97€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de