Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projektor-Leitsysteme in Japan…

Kyoto Hauptbahnhof ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: Bautz 12.10.17 - 12:05

    ... ist auch total verwirrend.

    Der Bahnhof ist unterirdisch (also im wörtlichen sinne), darüber eine Mall. Da gibts dann Rolltreppen mit recht guter Beschilderung nach unten (1-11). Dann ist der Bahnhof zu Ende. Ich musste aber zu gleis 18 (und das morgens um 4, mall also quasi leer).
    Hochgelaufen, runtergelaufen, nix ... zum Glück hat mir der freundliche Polizist mit Hand und Fuss (mangels englisch) erklärt, dass ich nach oben in den ersten Stock muss, oben gibts dann Fahrstühle die ins zweite Untergeschoss zu den Gleisen dort führen. Total logisch ;-)

    Dafür alle Züge pünktlich auf die Sekunde, alles absolut sauber, alle total hilfsbereit aber ohne Englisch.

  2. Re: Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: Youkai 12.10.17 - 12:18

    Joa stimmt schon das es leicht verwirrend ist aber so krass wie in dem Artikel und auch von ihnen jetzt beschrieben ist es nicht ...

    Bin in Kyoto aber auch schon mal mehrfach kreuz und quer gelaufen weil ich den weg durch den bahnhof zur anderen Seite nicht gefunden habe XD

    Aber selbst in Ikebukuro in einem der größten bahnöfe der Welt habe ich recht schnell alles gefunden also so schlimm ist es nicht, man muss sich nur dran gewöhnen den kopf nach oben zu richten und zu sehen das da überall schilder hängen. Wäre effektiver einfach paar aufkleber auf den boden zu machen als alles mit beamern und so zu beleuchten.

  3. Re: Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: schap23 12.10.17 - 14:35

    In Kyoto, wie an anderen großen Bahnhöfen Japans, gibt es nur eins, was man einmal verstanden haben muß: Die Bahnsteige für Shinkansen und ähnlich komfortable Schnellzüge sind woanders wie die für den übrigen Verkehr. In Kyoto führt die große Treppe zu den Schnellzügen. Nahverkehr geht vom alten Bahnhof ab, der praktisch ebenerdig links neben der Treppe zu erreichen ist.

    Leider sind die Zugängen zu den Shinkansen so gut ausgezeichnet, daß der Rest untergeht. Aber in Japan ist es zum Glück immer ganz einfach, einen überaus freundlichen Polizisten oder Bahnangestellten zu finden, der alles tun wird, daß man sein Ziel erreicht. Wäre schade, wenn die Besucher diese Erfahrung in Folge solcher neuen Techniken in Zukunft nicht mehr machen sollten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00