Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projektor-Leitsysteme in Japan…

Kyoto Hauptbahnhof ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: Bautz 12.10.17 - 12:05

    ... ist auch total verwirrend.

    Der Bahnhof ist unterirdisch (also im wörtlichen sinne), darüber eine Mall. Da gibts dann Rolltreppen mit recht guter Beschilderung nach unten (1-11). Dann ist der Bahnhof zu Ende. Ich musste aber zu gleis 18 (und das morgens um 4, mall also quasi leer).
    Hochgelaufen, runtergelaufen, nix ... zum Glück hat mir der freundliche Polizist mit Hand und Fuss (mangels englisch) erklärt, dass ich nach oben in den ersten Stock muss, oben gibts dann Fahrstühle die ins zweite Untergeschoss zu den Gleisen dort führen. Total logisch ;-)

    Dafür alle Züge pünktlich auf die Sekunde, alles absolut sauber, alle total hilfsbereit aber ohne Englisch.

  2. Re: Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: Youkai 12.10.17 - 12:18

    Joa stimmt schon das es leicht verwirrend ist aber so krass wie in dem Artikel und auch von ihnen jetzt beschrieben ist es nicht ...

    Bin in Kyoto aber auch schon mal mehrfach kreuz und quer gelaufen weil ich den weg durch den bahnhof zur anderen Seite nicht gefunden habe XD

    Aber selbst in Ikebukuro in einem der größten bahnöfe der Welt habe ich recht schnell alles gefunden also so schlimm ist es nicht, man muss sich nur dran gewöhnen den kopf nach oben zu richten und zu sehen das da überall schilder hängen. Wäre effektiver einfach paar aufkleber auf den boden zu machen als alles mit beamern und so zu beleuchten.

  3. Re: Kyoto Hauptbahnhof ...

    Autor: schap23 12.10.17 - 14:35

    In Kyoto, wie an anderen großen Bahnhöfen Japans, gibt es nur eins, was man einmal verstanden haben muß: Die Bahnsteige für Shinkansen und ähnlich komfortable Schnellzüge sind woanders wie die für den übrigen Verkehr. In Kyoto führt die große Treppe zu den Schnellzügen. Nahverkehr geht vom alten Bahnhof ab, der praktisch ebenerdig links neben der Treppe zu erreichen ist.

    Leider sind die Zugängen zu den Shinkansen so gut ausgezeichnet, daß der Rest untergeht. Aber in Japan ist es zum Glück immer ganz einfach, einen überaus freundlichen Polizisten oder Bahnangestellten zu finden, der alles tun wird, daß man sein Ziel erreicht. Wäre schade, wenn die Besucher diese Erfahrung in Folge solcher neuen Techniken in Zukunft nicht mehr machen sollten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  2. über Nash direct GmbH, München
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  1. Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner
    Skygofree
    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

    Ein Unternehmen aus Italien soll hinter einer Android-Malware stecken, die seit Jahren verteilt wird. Interessant ist dabei die Vielzahl an Kontrollmöglichkeiten der Angreifer - von HTTP über XMPP und die Firebase-Dienste.

  2. World of Warcraft: Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth
    World of Warcraft
    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

    Mit dem letzten großen Update für die Erweiterung Legion erscheint eine größere Änderung für ganz World of Warcraft: Der Schwierigkeitsgrad passt sich weitgehend dem Level des Spielers an - auch in Dungeons.

  3. Open Source: Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus
    Open Source
    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

    Das Betriebssystem Windows 10 ist um eine wichtige Open-Source-Anwendung reicher: Curl. Es läuft nicht nur in Waschmaschinen und Autos, sondern auch schon über 20 Jahre auf Windows. Microsoft übernimmt jetzt die Pflege eigener Builds.


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16