1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ProSiebenSat.1: "Google ist…
  6. The…

Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 25.10.12 - 08:56

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----->Ein Zappen
    > > durch die Kanäle bleibt aber aus. Ich will nicht sagen das ich kein
    > Fernseh
    > > mehr schaue aber mein TV Konsum hat sich schon sehr minimiert.
    >
    > Ist ja auch kein Wunder bei dem was einem da heute so zugemutet wird.

    Ich nehm da gern den Vergleich zwischen Gammelfisch und Gammelfleisch ;D

  2. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: trust 25.10.12 - 09:09

    Ich schau gerne TV und ich würde das was ich sehe als hochwertig einstufen. Da wären in erster Linie:
    arte, ZDF und ServusTV (wer den nicht kennt und Sat-Empfang hat soll sich den mal ansehen). Für die tägliche Dosis gibts Lustige Serien auf Pro7 und ab und zu kommt auch ein Film, vorzugsweise auf einem HD-Kanal aber weil das so selten vorkommt, dass sich HD und meine Interessen im Free-TV schneiden bin ich für 5¤ bei Lovefilm und bekomme jeden Monat 2 BuRays.
    Deluxemusic ist je nach Sendeblock auch sehr zu empfehlen. 5.1 Musik auf die Ohren hat schon was.

    Youtube empfange ich übrigens auch über meinen TV, der hats integriert.

    Ich kenne zwei Personen die keinen TV besitzen und sich deshalb total elitär vorkommen. Person A hat aber einen DVB-T-Stick an einem Elitären Mackbook und Person B saugt sich das was sonst im TV kommen würde illegal aus dem Netz und schauts dann auf seinem PC an.

    Zu den beiden Möchte ich noch anmerken, dass ich gegenüber der Mackbook-Person ein Besseres und größeres Bild habe und den besseren Sound und zu Person B kann ich das selbe sagen und, dass ich fast genau so wenig Werbung sehe, weil ich nie Live sehe, sondern immer von meinem Recorder und zusätzlich bin ich rechtlich im grünen Bereich.

    Wer ist jetzt der Depp? Die zwanghaften Verweigerer, die sich in meinem Fall noch dazu selbst verarschen, oder der Durchschnitt.

    P.s.:
    Ich habe einen 65" Plasma und ein hochwertiges 5.1-System mit einer dazu zentrierten Couch. Wenn ich mir eine BluRay ansehe z.B. eine Tier/Pflanzen-Doku und man die knackende Hitze auf dem Wüstenboden hört oder den Regen, wie er in Wäldern auf die Blätter prasselt und man dazu die Natur dank Plasmatechnik in ihren Kontrastreichen natürlichen Farben sieht, dann komme ich mir manchmal vor als würde ich im Ruheraum in der Sauna liegen.
    Fernsehen ist auch ein bisschen das was man selbst daraus macht. Wenn ich mir nur das reinziehe was am Nachmittag auf den Privaten ausgestrahlt wird und es mir womöglich auf einem Laptop ansehe, mit Laptop-Sound und das ganze noch schräg auf meinen Oberschenkeln... ...in den stillen Phasen des Programms höre ich dann die Lüftergeräusche und die Sendezeit von Werbung und "Inhalt" hält sich die Wage, dann kann man das vergessen.
    Ich würde schätzen, dass ich 75% der TV-Verweigere mit meinem Setup überzeugen kann, dass Fernsehen etwas schönes sein kann.

  3. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: Sphinx2k 25.10.12 - 09:31

    Sehr viele das wird aber nichts daran ändern das Fernsehn ein sterbendes Medium ist. Garantiert nicht in den nächsten Jahren. Und auch wenn es irgendwann nicht mehr Fernsehn heißt wird es ähnliche Formate geben wie jetzt im Fernsehn.

    Ich persönlich schaue kein Fernsehn mehr, bzw. was ich schauen möchte sind manche Serien. Die nimmt aber der Reciver auf das ich sie Werbe bereinigt ansehen kann. (btw. liebe Serienmacher, bietet mir zu einem angemessen Preis einen Streaming Dienst und ihr könnt Geld verdienen.)

  4. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: Yash 25.10.12 - 09:36

    @trust:
    Das ist es doch. Es liegt ja nicht am Medium selbst, also der Betrachtung von bewegten Bildern, die einem Informationen, Unterhaltung und Bildung vermittelt. Es liegt an dem dahinter stehenden Konzept:
    Totalberieselung von früh bis spät, lächerliche/nervige/überflüssige Moderatoren, keine Flexibilität möglich usw.

    Die Internetdienste ermöglichen mir eben mein Programm selbst zusammenzustellen und zwar zu den Zeiten, die mir in meinen Lebensablauf passen. Ich hasse es mich nach dem TV-Programm auszurichten. Das war der Hauptgrund, warum ich vor über 10 Jahren meinen TV abgeschafft hab. Ich musste beruflich und privat flexibler sein, da hat mir das Konzept TV einfach nicht mehr gepasst. TV müsste sich stärker mit dem Internet verknüpfen lassen, damit es für mich wieder interessant werden kann. An den Inhalten selbst liegt es kaum, es gibt im Dschungel der Totalberieselung ja durchaus sehenswerte Sendungen. Die muss man aber schon suchen und kommen aus der Ecke der ÖR.

  5. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 25.10.12 - 09:54

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle? Arbeitskollegen, Freunde, Bekannte, Meinung in öffentlichen Foren
    > (siehe hier)

    Wer hat denn hier im Forum geschrieben: "Ich zappe nicht mehr so viel wie früher, sondern gucke die eine Sendung, die mich interessiert und mache danach aus"?

    > das TV Programm an sich was immer billiger Produziert wird
    > weils keiner mehr anschaut?

    Link? Beweis?

    > Die Fastinsolvenz von Kirchmedia?

    Weil Kirchmedia fast insolvent war zappen die Leute nicht mehr so viel wie früher?

    > Die Reaktion
    > der Sender auf Neuerungen?

    Wie ist denn die Reaktion der Sender auf Neuerungen? Und wie war sie früher?

    > Lass mich raten...dir und deinem Bekanntenkreis
    > gefällt Hartz4 TV?

    Keine Ahnung, was dieser blöde Spruch jetzt soll.

    > Die Frage nach der Quelle ist immer das letzte
    > Argument...

    Wenn jemand was behauptet und die Leute glauben ihm das nicht, dann ist das zurecht das erste Argument.

    > im übrigen kannste mir sicher auch keine Quelle nennen die das
    > Gegenteil besagt.

    Ich hab ja auch nicht das Gegenteil hier behauptet!

  6. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.10.12 - 10:05

    Ich habe weder einen Fernseher, noch einen TV Stick, seit Februar und ich vermisse nichts.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 25.10.12 - 10:32

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Quelle? Arbeitskollegen, Freunde, Bekannte, Meinung in öffentlichen
    > Foren
    > > (siehe hier)
    >
    > Wer hat denn hier im Forum geschrieben: "Ich zappe nicht mehr so viel wie
    > früher, sondern gucke die eine Sendung, die mich interessiert und mache
    > danach aus"?
    >
    Niemand. Hier schreiben nur welche das sie garnicht mehr gucken. Was das Zappen unmöglich macht. Verstanden?
    > > das TV Programm an sich was immer billiger Produziert wird
    > > weils keiner mehr anschaut?
    >
    > Link? Beweis?
    >
    Lol...ich denk du schaust TV!? Das sollte sich selbst erklären.
    > > Die Fastinsolvenz von Kirchmedia?
    >
    > Weil Kirchmedia fast insolvent war zappen die Leute nicht mehr so viel wie
    > früher?
    >
    Nö, weil die Leute nicht mehr TV schauen (siehe oben) stand Kirchmedia vor der Insolvenz.
    > > Die Reaktion
    > > der Sender auf Neuerungen?
    >
    > Wie ist denn die Reaktion der Sender auf Neuerungen? Und wie war sie
    > früher?
    >
    Früher: anderes Programm. Heute: Urheberechtbullshit und sinnfreie Aussagen. Siehe Artikel.
    > > Lass mich raten...dir und deinem Bekanntenkreis
    > > gefällt Hartz4 TV?
    >
    > Keine Ahnung, was dieser blöde Spruch jetzt soll.
    >
    Offensichtlich gefällt dir diese Kost...zumindest entspricht dies deinen Fragen bzw. deiner Argumentationskette bzw. deiner Auffassungsgabe.
    > > Die Frage nach der Quelle ist immer das letzte
    > > Argument...
    >
    > Wenn jemand was behauptet und die Leute glauben ihm das nicht, dann ist das
    > zurecht das erste Argument.
    Manch einer erkennt auch Logik ohne Quellen.
    >
    > > im übrigen kannste mir sicher auch keine Quelle nennen die das
    > > Gegenteil besagt.
    >
    > Ich hab ja auch nicht das Gegenteil hier behauptet!
    Ach nein? "Undqualifizierte Bemerkung. In der Stadt guckt also keiner mehr Fernsehen. Das glaubst du doch selber nicht." Du hast das Gegenteil von dem Behauptet was der Threadersteller geschrieben hat....Quellen?

    Viel Spass weiterhin beim Verblödungs-TV scheint auf dem Dorf tatsächlich noch als Spanennd angesehen zu werden.

  8. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: Wunderlich 25.10.12 - 10:33

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe weder einen Fernseher, noch einen TV Stick, seit Februar und ich
    > vermisse nichts.

    Ich habe fast 2 Jahre ohne TV-Anschluss o.Ä. gelebt, aber dank Glasfaser dann einen VDSL-Anschluss gebucht und mir dann einfach für einen vergleichsweise geringen Aufpreis Entertain dazugebucht. Habe ich es bisher bereut? Nein.

    Alleine schon ZDF.Neo, ZDFKultur, Phoenix, NDR, WDR, DMAX, Discovery Channel, Animal Planet, History Channel, Nationa Geographic und Co. mag ich nicht mehr missen. Von Satire, intelligenten Late-Night-Shows über Dokus ist hier alles dabei.

  9. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: trust 25.10.12 - 11:23

    Ja dann leg dir doch einen Festplattenrecorder zu und gut ists?

    Mein "Problem" mit den "TV"-Inhalten im Internet ist, dass ich deren Qualität, inhaltlich wie Qualitativ für schlechter empfinde als das im normalen Fernsehen. Außer lustige Fail-Videos und co. habe ich da noch nichts sehenswürdiges gefunden und bevor ich mir einen Film streamer hol ich mir die BluRay, weil beim Film auch das Bild/Ton stimmen muss.

    Wenn du gute Quellen hast aber bitte her damit, grundsätzlich ist es mir ja total egal ob das Programm über die SAT-Anlage oder über welchen weg auch immer auf meinen TV wandert.

    P.s.:
    Jetzt ist mir doch noch was eingefallen wo das Internet die Nase vorne hat, beim Porno. Aber von der Bildqualität her stimmt da auch nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.12 11:25 durch trust.

  10. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: thorben 25.10.12 - 11:32

    servusTV gibts auch in fast allen kabelnetzen in SD und HD zu empfangen.. zumindestens digital.. besonderes schmankerl: sind beide nicht grundverschlüsselt...


    problem beim rekorder: ich kann fast kein HD aufnehmen. zumindestens nicht, was im herrkömlichen privat tv kommt....
    die ganezn sky sender darf ich hingegen aufnehmen.. verwirrte welt.
    dann doch lieber den 1080p bd rip aussem netz von der lieblingsserie -.-

  11. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 25.10.12 - 11:54

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ichbert schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Quelle? Arbeitskollegen, Freunde, Bekannte, Meinung in öffentlichen
    > > Foren
    > > > (siehe hier)
    > >
    > > Wer hat denn hier im Forum geschrieben: "Ich zappe nicht mehr so viel
    > wie
    > > früher, sondern gucke die eine Sendung, die mich interessiert und mache
    > > danach aus"?
    > >
    > Niemand. Hier schreiben nur welche das sie garnicht mehr gucken. Was das
    > Zappen unmöglich macht. Verstanden?

    Scheinbar hast du deinen eigenen Wortlaut schon vergessen:

    "(...)ein Großteil schaut gezielt das was für interessant ist und schaltet dann wieder ab. Ein Zappen durch die Kanäle bleibt aber aus.(...)".

    Du schriebst also selber, dass das Zappen aus bleibt, weil man nur noch gezielt schaut und dann abschaltet. Und hier, nur 2 Postings später, willst du das nicht mehr wissen.

    > > > das TV Programm an sich was immer billiger Produziert wird
    > > > weils keiner mehr anschaut?
    > >
    > > Link? Beweis?
    > >
    > Lol...ich denk du schaust TV!? Das sollte sich selbst erklären.

    Das könnte auch Nostalgiedenken sein. Früher war alles besser. Du darfst halt nicht das gesamte Fernsehen an RTL messen. Was du machst, ist mir zu billig. Dass sind doch Stammtischargumente, dass heute nur noch Mist läuft. Kann man immer mal rausposaunen und alle stimmen prostend mit ein.

    > > > Die Frage nach der Quelle ist immer das letzte
    > > > Argument...
    > >
    > > Wenn jemand was behauptet und die Leute glauben ihm das nicht, dann ist
    > das
    > > zurecht das erste Argument.
    > Manch einer erkennt auch Logik ohne Quellen.

    "Manch einer" klingt jetzt aber nicht nach >50%. Das klingt nichmal nach 10%, also für wen schreibst du? Warum eine abenteuerliche Behauptung nicht gleich mit einer Quelle belegen?

    > > > im übrigen kannste mir sicher auch keine Quelle nennen die das
    > > > Gegenteil besagt.
    > >
    > > Ich hab ja auch nicht das Gegenteil hier behauptet!
    > Ach nein? "Undqualifizierte Bemerkung. In der Stadt guckt also keiner mehr
    > Fernsehen. Das glaubst du doch selber nicht." Du hast das Gegenteil von dem
    > Behauptet was der Threadersteller geschrieben hat....Quellen?

    Du liegst sowas von falsch. Der Threadersteller hat mehr oder weniger behauptet, dass ja eh kaum jemand noch Fernsehen guckt. Als ich schrieb: "Ich hab ja auch nicht das Gegenteil hier behauptet", bezog sich das aber auf eine ganz andere Aussage, nämlich auf dein "(...)Ein Zappen durch die Kanäle bleibt aber aus.(...)".

    > > > Lass mich raten...dir und deinem Bekanntenkreis
    > > > gefällt Hartz4 TV?

    > Viel Spass weiterhin beim Verblödungs-TV scheint auf dem Dorf tatsächlich
    > noch als Spanennd angesehen zu werden.

    Das sind das primitive Beleidigungen und es wundert schon, dass du damit nicht auf der Trollwiese landest. Außerdem sehe ich nicht Hartz4 TV und wohne auch nicht auf dem Dorf. Dein Urteilsvermögen ist also mangelhaft und was das für die Aussagekraft deiner anderen Postings bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen.

  12. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 25.10.12 - 13:26

    Fakt ist das der Fernsehkonsum rückläufig ist und das bedeutet es wird weniger gezappt. Als Quelle lies die Posts hier im Thread bzw. alle Threads wenn du damit nicht zufrieden bist dann google.de nach solche Foren. Das ist mehr wert als jeder andere Beweis. Warum es keine Quellen gibt? Wie willste das genau Messen? Mal ganz davon abgesehen das einige ihre Glotze einfach nur laufen haben und dann serven oder dergleichen. Wenn da kein Bild mehr angezeigt wird dann fällt denen das nicht mal auf. Warum ich von Hartz4 rede? Weil der normal arbeitende Mensch garnicht mehr in der Lage ist so lange fern zu sehen wie vor ein paar Jahren. Soll ich Quellen angeben das die Menschen mehr arbeiten als früher? Im übrigen nennt man sowas Quellentroll. Weiterhin schauen die Menschen viel mehr Inhalte wann Sie Zeit haben und das auch mehr über die Mediatheken der Sender. Und so weiter. Zusammengefasst ergibt sich hier logischerweise ein zwangsläufiger Rückgang was eben auch das Zappen (warum auch immer du ausgerechnet auf dem Begriff rumreitest ist mir schleierhaft).

    Es ist schon lustig wie jemand der auf Beispiele und Argumente mit "Quellen?" antwortet, von Urteilsvermögen redet. Die Antwort: "Undqualifizierte Bemerkung. In der Stadt guckt also keiner mehr Fernsehen. Das glaubst du doch selber nicht." zeugt auch nicht gerade von großen Urteilsvermögen, besonders dieses: "keiner" zeugt schlicht von unverstädniss.

    Es ist doch toll das du den Fernseher liebst und ihn ständig angeschalten hast. Das bedeutet noch lange nicht das alle anderen dies immer noch genauso tun wie nach der Wende, wo das noch was besonderes war.

    Und nu ist schluss...ich habe keine Lust auf eine Diskussion aka "Immer 2mal mehr als du". Du scheinst da sehr Beratungsressistent zu sein.

  13. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 25.10.12 - 14:13

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Quelle lies die Posts hier im Thread bzw. alle Threads
    > wenn du damit nicht zufrieden bist dann google.de nach solche Foren.

    Und das ist jetzt besonders repräsentativ? Ich glaube nicht.

    > Im übrigen nennt man
    > sowas Quellentroll.

    Ach, und weil es dafür einen beleidigenden Begriff gibt soll ich jetzt nichts mehr hinterfragen? Sorry, aber dann werde ich weiter Quellentroll bleiben.

    > Es ist doch toll das du den Fernseher liebst und ihn ständig angeschalten
    > hast.

    Das tue ich gar nicht. Mal wieder eine Fehleinschätzung von dir. Du machst dir ein komplett falsches Bild von mir und das sagt mir, warum sollte das Bild, was du dir durch deinen Postings von anderen machst auf einmal richtig sein? Ein Grund mehr nach Quellen zu fragen.

  14. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 25.10.12 - 15:10

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Quelle lies die Posts hier im Thread bzw. alle Threads
    > > wenn du damit nicht zufrieden bist dann google.de nach solche Foren.
    >
    > Und das ist jetzt besonders repräsentativ? Ich glaube nicht.
    >
    Natürlich nicht, da muss selbstverständlich eine offizielle Forsaumfrage mit 1000 Teilnehmern her.
    > > Im übrigen nennt man
    > > sowas Quellentroll.
    >
    > Ach, und weil es dafür einen beleidigenden Begriff gibt soll ich jetzt
    > nichts mehr hinterfragen? Sorry, aber dann werde ich weiter Quellentroll
    > bleiben.
    >
    Mir erschliesst sich nich ganz was "Quelle?" mit hinterfragen zutun hat aber das weisst wohl bloss du. Im Gegensatz dazu hinterfrage ich landläufige Meinung das Fernsehen noch genauso beliebt und verbreitet ist wie vor ein paar Jahren.
    > > Es ist doch toll das du den Fernseher liebst und ihn ständig
    > angeschalten
    > > hast.
    >
    > Das tue ich gar nicht. Mal wieder eine Fehleinschätzung von dir. Du machst
    > dir ein komplett falsches Bild von mir und das sagt mir, warum sollte das
    > Bild, was du dir durch deinen Postings von anderen machst auf einmal
    > richtig sein? Ein Grund mehr nach Quellen zu fragen.
    Ich übe für AstroTV. Und versuche durch meine Postings mir ein Bild von anderen zu machen....moep.

  15. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 25.10.12 - 16:42

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Als Quelle lies die Posts hier im Thread bzw. alle Threads
    > > > wenn du damit nicht zufrieden bist dann google.de nach solche Foren.
    > >
    > > Und das ist jetzt besonders repräsentativ? Ich glaube nicht.
    > >
    > Natürlich nicht, da muss selbstverständlich eine offizielle Forsaumfrage
    > mit 1000 Teilnehmern her.

    Okay, dann glaubst du halt, dass "solche Foren" besonders repräsentativ sind. Was sollen das überhaupt für Foren sein? TV-Foren? Klar, da posten die Leute dann "Hallo, ich wollte nur mal sagen, ich gucke noch genauso viel Fernsehen, wie noch vor 6 Jahren". Also ich halte das ganz und gar nicht für aussagekräftig.

    > > > Im übrigen nennt man
    > > > sowas Quellentroll.
    > >
    > > Ach, und weil es dafür einen beleidigenden Begriff gibt soll ich jetzt
    > > nichts mehr hinterfragen? Sorry, aber dann werde ich weiter Quellentroll
    > > bleiben.
    > >
    > Mir erschliesst sich nich ganz was "Quelle?" mit hinterfragen zutun hat

    Mir erschliesst sich nicht, was man daran nicht verstehen kann. Eine angemessene Quelle doch bitte mehr wert als die Forums-Aussage eines einzigen, oder etwa nicht?

    > > Das tue ich gar nicht. Mal wieder eine Fehleinschätzung von dir. Du
    > machst
    > > dir ein komplett falsches Bild von mir und das sagt mir, warum sollte
    > das
    > > Bild, was du dir durch deinen Postings von anderen machst auf einmal
    > > richtig sein? Ein Grund mehr nach Quellen zu fragen.
    > Ich übe für AstroTV. Und versuche durch meine Postings mir ein Bild von
    > anderen zu machen....moep.

    Aber das kannst du offensichtlich nicht. Du hast jetzt nacheinander eingeschätzt, dass ich "auf dem Dorf" lebe, "Hartz4 TV" gucke und "den Fernseher ständig angeschaltet" habe. Bei allen drei Punkten ist das genaue Gegenteil der Fall. So, und wenn du dich bei all deinen Einschätzungen so vertust wie hier, dann ist es doch logisch, dass ich nach Belegen für deine anderen Behauptungen frage. Würdest du das nicht tun?

  16. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 25.10.12 - 19:55

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Als Quelle lies die Posts hier im Thread bzw. alle Threads
    > > > > wenn du damit nicht zufrieden bist dann google.de nach solche Foren.
    > > >
    > > > Und das ist jetzt besonders repräsentativ? Ich glaube nicht.
    > > >
    > > Natürlich nicht, da muss selbstverständlich eine offizielle Forsaumfrage
    > > mit 1000 Teilnehmern her.
    >
    > Okay, dann glaubst du halt, dass "solche Foren" besonders repräsentativ
    > sind. Was sollen das überhaupt für Foren sein? TV-Foren? Klar, da posten
    > die Leute dann "Hallo, ich wollte nur mal sagen, ich gucke noch genauso
    > viel Fernsehen, wie noch vor 6 Jahren". Also ich halte das ganz und gar
    > nicht für aussagekräftig.
    >
    Und das interessiert jetzt wen?
    > > > > Im übrigen nennt man
    > > > > sowas Quellentroll.
    > > >
    > > > Ach, und weil es dafür einen beleidigenden Begriff gibt soll ich jetzt
    > > > nichts mehr hinterfragen? Sorry, aber dann werde ich weiter
    > Quellentroll
    > > > bleiben.
    > > >
    > > Mir erschliesst sich nich ganz was "Quelle?" mit hinterfragen zutun hat
    >
    > Mir erschliesst sich nicht, was man daran nicht verstehen kann. Eine
    > angemessene Quelle doch bitte mehr wert als die Forums-Aussage eines
    > einzigen, oder etwa nicht?
    >
    Eines einzigen? Lesen gehört nicht zu deinen Stärken, oder? Du versteht aber das Prinzip eines Diskussionsforums? Ich will wissen wie andere über ein Thema denken. Nach deiner Theorie sollen sich alle nach diversen Quellen richten.
    > > > Das tue ich gar nicht. Mal wieder eine Fehleinschätzung von dir. Du
    > > machst
    > > > dir ein komplett falsches Bild von mir und das sagt mir, warum sollte
    > > das
    > > > Bild, was du dir durch deinen Postings von anderen machst auf einmal
    > > > richtig sein? Ein Grund mehr nach Quellen zu fragen.
    > > Ich übe für AstroTV. Und versuche durch meine Postings mir ein Bild von
    > > anderen zu machen....moep.
    >
    > Aber das kannst du offensichtlich nicht. Du hast jetzt nacheinander
    > eingeschätzt, dass ich "auf dem Dorf" lebe, "Hartz4 TV" gucke und "den
    > Fernseher ständig angeschaltet" habe. Bei allen drei Punkten ist das genaue
    > Gegenteil der Fall. So, und wenn du dich bei all deinen Einschätzungen so
    > vertust wie hier, dann ist es doch logisch, dass ich nach Belegen für deine
    > anderen Behauptungen frage. Würdest du das nicht tun?
    Der Satz ergibt sowas von garkeinen Sinn. Deswegen auch das "moep" am Ende, das hat genausoviel Aussagekraft. Wenn bei allen drei Punkten genau das Gegenteil der Fall ist dann willkommen unter den nicht Fernsehenden....du bestätigst sozusagen mein Behauptung. Danke!

  17. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 26.10.12 - 10:34

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Okay, dann glaubst du halt, dass "solche Foren" besonders repräsentativ
    > > sind. Was sollen das überhaupt für Foren sein? TV-Foren? Klar, da posten
    > > die Leute dann "Hallo, ich wollte nur mal sagen, ich gucke noch genauso
    > > viel Fernsehen, wie noch vor 6 Jahren". Also ich halte das ganz und gar
    > > nicht für aussagekräftig.
    > >
    > Und das interessiert jetzt wen?

    Das ist doch nur das typische Verhaltensmuster, wenn man nicht mehr weiter weiß oder nicht zugeben will, dass man sich mal geirrt hat oder ähnliches.

    > > Mir erschliesst sich nicht, was man daran nicht verstehen kann. Eine
    > > angemessene Quelle doch bitte mehr wert als die Forums-Aussage eines
    > > einzigen, oder etwa nicht?
    > >
    > Eines einzigen? Lesen gehört nicht zu deinen Stärken, oder?

    Die vierte Fehleinschätzung von dir über mich in Folge.

    > Du versteht
    > aber das Prinzip eines Diskussionsforums? Ich will wissen wie andere über
    > ein Thema denken.

    Dann hättest du ja in irgendeiner Weise eine Frage formuliert. Hast du aber nicht gemacht, du hast nur Behauptungen aufgestellt: "(...)ein Großteil schaut gezielt das was für interessant ist und schaltet dann wieder ab.(...)", "(...)Mal ganz davon abgesehen das einige ihre Glotze einfach nur laufen haben und dann serven oder dergleichen. Wenn da kein Bild mehr angezeigt wird dann fällt denen das nicht mal auf.(...)" und so weiter. Woher willst du das denn alles wissen? Und wo ist denn da die Frage? Wo ist die Diskussion? Dein Schreibstil erweckt den Eindruck, dass das alles Fakten sind, die du aufführst und nicht deine persönliche Beobachtung/Einschätzung. Das ist so, das ist so und das ist so. DU hast das Prinzip nicht verstanden.

    > das hat genausoviel Aussagekraft. Wenn bei allen drei Punkten genau das
    > Gegenteil der Fall ist dann willkommen unter den nicht Fernsehenden

    Wenn bei allen (mittlerweile vier) Punkten genau das Gegenteil der Fall ist, dann willkommen unter denen, die andere zumindest durch Beobachten NICHT einschätzen können.

  18. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 26.10.12 - 12:32

    Wie alt bist du eigentlich? Haben dir deine Eltern nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt? Oder haste keinen Friseur dem du das erzählen kannst? Und mir isses auch völlig Baum ob ich dich wieder falsch eingeschätzt hab...brauchste vielleicht Käse zum Wine?

    P.S.: das sind rein rhetorische Fragen

  19. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: JanZmus 26.10.12 - 13:02

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie alt bist du eigentlich? Haben dir deine Eltern nicht genug
    > Aufmerksamkeit geschenkt? Oder haste keinen Friseur dem du das erzählen
    > kannst? Und mir isses auch völlig Baum ob ich dich wieder falsch
    > eingeschätzt hab...brauchste vielleicht Käse zum Wine?
    >
    > P.S.: das sind rein rhetorische Fragen

    Das übliche Verhaltensmuster, wenn ich nicht mehr weiter weiß: Dinge ins Lächerliche ziehen, Beleidigen, auf nichts mehr eingehen. Und dann kommt bestimmt noch so ein Spruch wie: "Du willst es wohl nicht lernen", oder "Mit dir darüber zu reden macht eh keinen Sinn" und Konsorten.

  20. Re: Wer guckt denn noch ueberhaupt noch Fernsehen ?

    Autor: ichbert 26.10.12 - 13:42

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie alt bist du eigentlich? Haben dir deine Eltern nicht genug
    > > Aufmerksamkeit geschenkt? Oder haste keinen Friseur dem du das erzählen
    > > kannst? Und mir isses auch völlig Baum ob ich dich wieder falsch
    > > eingeschätzt hab...brauchste vielleicht Käse zum Wine?
    > >
    > > P.S.: das sind rein rhetorische Fragen
    >
    > Das übliche Verhaltensmuster, wenn ich nicht mehr weiter weiß: Dinge ins
    > Lächerliche ziehen, Beleidigen, auf nichts mehr eingehen. Und dann kommt
    > bestimmt noch so ein Spruch wie: "Du willst es wohl nicht lernen", oder
    > "Mit dir darüber zu reden macht eh keinen Sinn" und Konsorten.

    Hehe, haste wohl schon öfter gehört? So gehts halt Menschen mit denen man einfach keine Argumente austauschen kann...ich würde mir Gedanken über die Art der Diskussionsführung machen. Ich seh hier nur kein Ziel und ich wiederhole mich auch nicht gerne.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock
  3. MEIERHOFER AG, München, Passau, Berlin
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher