Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessor-Technik: ARM beendet…

Glaubenskriege

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaubenskriege

    Autor: PerilOS 11.07.18 - 15:38

    Die unendliche Geschichte. Jeder ist von seiner Wahl am überzeugtesten.

  2. Re: Glaubenskriege

    Autor: croal 11.07.18 - 21:00

    Das du ein ARM Smartphone nach ein paar Jahren als Sondermüll entsorgen kannst weil keine Sicherheitsupdates mehr kommen ist keine Glaubensfrage, das liegt an der Lizenzlösung von ARM.
    Wenn das damals mit dem Internet auch so gewesen wäre hätten wir ein paar tausend unteschiedliche Netze und Infrastrukturen.
    Obwohl ich ARM tehnisch für eine gute Lösung halte hoffe ich das die zumachen oder das mit dem Lizenzverkauf überdenken.
    Ich wünsche Risc V viel Erfolg !

  3. Re: Glaubenskriege

    Autor: nille02 11.07.18 - 21:19

    croal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das du ein ARM Smartphone nach ein paar Jahren als Sondermüll entsorgen
    > kannst weil keine Sicherheitsupdates mehr kommen ist keine Glaubensfrage,
    > das liegt an der Lizenzlösung von ARM.

    Wo ist ARM Ltd. denn dafür verantwortlich? Das Problem liegt doch eher an den Closed Source Treiber Blobs der SoC Hersteller. Die CPU ist eher zarm wenn es um Support geht. Diese zu Initialisieren gelingt meist ohne größere Probleme, aber alles was da noch darum herum gebaut wurde, geht mangels Treiber oft schief.

    Dein Gerät wird aber idr. nur deswegen zum Sondermüll weil es der Hersteller möchte und den Softwaresupport mit Verkaufsbeginn oft schon einstellt. Der gelockte Bootloader und keine Treiber tun ihr übriges. Aber selbst wenn man das kann und auch ein Kernelimage das funktioniert bekommt, ist nicht gesagt das auf dieser Basis jemand ein aktuelles image baut.

  4. Re: Glaubenskriege

    Autor: tsp 11.07.18 - 21:20

    Naja die ARM Instructionsets sind ja meines Wissens eh öffentlich einsehbar (bis auf z.B. das ältere Jazelle und so weit ich weiß TrustZone) und nicht das Problem bei "offenen" Betriebssystemen für Smartphones - es braucht nur eine Lizenz wenn man's in Hardware implementieren will und nicht wenn man Software oder Tools dafür entwickelt. Das Problem auf den Smartphone SoCs ist ja eher die undokumentierte Peripherie, gesperrte Bootloader, undokumentierte GPUs, etc. und damit hat die Lizenz der ISA weniger zu tun.

  5. Re: Glaubenskriege

    Autor: gadthrawn 12.07.18 - 08:45

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > croal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das du ein ARM Smartphone nach ein paar Jahren als Sondermüll entsorgen
    > > kannst weil keine Sicherheitsupdates mehr kommen ist keine
    > Glaubensfrage,
    > > das liegt an der Lizenzlösung von ARM.
    >
    > Wo ist ARM Ltd. denn dafür verantwortlich? Das Problem liegt doch eher an
    > den Closed Source Treiber Blobs der SoC Hersteller. Die CPU ist eher zarm
    > wenn es um Support geht. Diese zu Initialisieren gelingt meist ohne größere
    > Probleme, aber alles was da noch darum herum gebaut wurde, geht mangels
    > Treiber oft schief.

    Je nach Hersteller der CPU ist die Initialisierung stark unterschiedlich. Nehmen wir mal ganz einfache ala Arm Cortex M. Bei manchen Herstellern ist M0/M1/M3/... schon innerhalb des Herstellers unterschiedlich zu initialisieren. Arm kam nach einiger Zeit mit CMSIS um eine einheitliche Art vorzuschlagen - aber das muss nicht unterstützt werden. NXP CMSIS und STM CMSIS sieht schon unterschiedlich aus und die Prozessoren brauchen unterschiedliche Initialisierungen (Bei TI möchte man manchmal den Kopf gegen die Wand schlagen...). Cypress wirst du mit CMSIS nichts finden, die machen was eigenes. NXP hat irgendwie 2011 aufgehört neue CMSIS Sachen einzeln zu bringen und machen mit LPCOpen was eigenes. Arm wollte ja auch mbed pushen. Schon bei einigen Prozessoren die im Design relativ gleich sind und einfach mehr Taktrate und evtl ein paar Anschlüsse mehr haben - bringen die Hersteller dann keine eigene mbed Unterstützung, man könne evtl. die des schwächer getakteten Prozessors nehmen - aber muss halt auf die zusätzlichen Pins verzichten. Andere werden gar nicht unterstützt.
    Es gibt keine einheitliche Methode einen sagen wir M0+ von den verschiedenen Herstellern zu initialisieren. Kein Minimum was da sein muss. Alles ist für die Hersteller frei. Was sie genau machen müssen sie nicht offen legen.

    Die Freiheit fast alles mit dem Prozessordesign machen zu können ist halt gleichzeitig ein Ärgernis, dass etliches unterschiedlich ist.

    Aber du hast recht - Hauptproblem ist idR die ganze Peripherie

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. McDonald's Deutschland LLC, München
  2. telent GmbH, Teltow (Raum Berlin)
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. ThoughtWorks Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
  2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
      Förderung
      Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

      Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

    2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
      Kabelverzweiger
      Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

      Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

    3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
      Uploadfilter
      Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


    1. 18:46

    2. 18:23

    3. 18:03

    4. 17:34

    5. 16:49

    6. 16:45

    7. 16:30

    8. 16:15