1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessoren: Nvidia kauft ARM für…

Arm ist die Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arm ist die Zukunft

    Autor: bark 14.09.20 - 09:58

    In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...

  2. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: John2k 14.09.20 - 10:13

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie
    > beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz
    > erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...


    Wie kommst du drauf?

    Für Kleinkram sind die gut geeignet, aber nicht als klassischen Ersatz für Desktops/Laptops. Sollen die genauso universell werden Cisc Prozessoren, muss man die genauso aufblähen und schon schwindet der Vorteil dahin.

  3. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: wupme 14.09.20 - 10:13

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie
    > beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz
    > erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...

    Irgendwann eventuell schon, aber das ist auch nur Kristallkugel geschwurbel.
    Der Tod von x86 wird ja schon ewig angekündigt "in 10 Jahren" heißt es immer, auch 10 Jahre später noch....

  4. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: derdiedas 14.09.20 - 10:31

    ARM war die Zukunft, NVidia wird es schon schaffen Ihre Wertschöpfung zu lasten der ARM Technologie so weit zu steigern das die Technologie uninteressant wird.

    Vor allem hätten die Kartellbehörden diesen Deal niemals zulassen dürfen - denn auch bei der GPU Entwicklung benötigt man die IP der ARM Technologie.

    Gruß DDD

  5. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: theFiend 14.09.20 - 10:33

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vor allem hätten die Kartellbehörden diesen Deal niemals zulassen dürfen -
    > denn auch bei der GPU Entwicklung benötigt man die IP der ARM Technologie.

    DIe müssen erst jetzt zustimmen, daher auch der lange Zeitraum bis der Kauf abgeschlossen ist. Allerdings glaube ich kaum das Nvidia hier die ARM Politik groß ändern wird. Deren Wert liegt in der einfachen Lizenzvergabe. Killt man die, oder macht sie finanziell unattraktiv, bilden sich früher oder später andere Lösungen ab...

  6. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: thecrew 14.09.20 - 12:09

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie
    > beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz
    > erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...

    Den selben Satz höre ich seit 25 Jahren... Risc,, PowerPC, Cell....usw ist die Zukunft... Kam aber dann doch immer anders.

    Arm hat seine Stärken aber eben auch schwächen. Arm ist praktisch das Linux der Prozessoren. ^o^ Hört sich hart an, aber ist so.

  7. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: JaKno 14.09.20 - 12:16

    3DFX war auch mal Zukunft bis NVidia kam.

  8. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: Sharra 14.09.20 - 12:58

    ARM ist keine, und wird es auch niemals sein, general purpose Architektur. Insofern kann ARM x86 gar nicht ersetzen.
    Leute wie du behaupten auch, Porsche hat den neuen 911er rausgebracht. LKWs wird niemand mehr brauchen!!!!!!einself

  9. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: Dakkaron 14.09.20 - 13:10

    Aber all das ist eigentlich eine Themenverfehlung. Es ist größtenteils egal ob ARM jetzt 10% besser oder schlechter performt als x86, und selbst wenn ARM irgendwann mal einen tatsächlichen Vorteil von vielleicht 30% oder so reinkriegen würde wäre es egal.

    Die Kosten auf ARM zu wechseln wären einfach zu hoch. Man hat immer noch, vor allem abseits von Linux und Open Source noch immer extrem viel, was strikt an x86 gebunden ist. Die Kosten all das neu zu implementieren sind einfach zu hoch.

    War ja schon auch der alte Windows RT-Schmäh. Die Hardware vom Surface RT war schon ok so. Super Akkulaufzeit und genug Leistung damit das Windows drauf rennt. Nur hald leider komplett ohne Programme, weil hald alles Windows-Zeug nur auf x86 rennt.

    Mit x86-Emulation von Windows on ARM schaut's jetzt bisserl besser aus, da kann man schon was drauf laufen lassen. Allerdings kommt da der Emulationsaufwand dazu und somit sind alle potentiellen Performancevorteile wieder beim Hugo.

    ARM geht ok bei Greenfield-Lösungen, wo man keine Legacy mitschleifen muss, wie eben z.B. Smartphones. Aber bei ganz vielen anderen Sachen ist der potentielle Vorteil, den man durch ARM kriegt, einfach zu gering um die Migrationskosten auch nur irgendwie zu rechtfertigen.

  10. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: starscreen 14.09.20 - 13:24

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Kleinkram sind die gut geeignet, aber nicht als klassischen Ersatz für
    > Desktops/Laptops. Sollen die genauso universell werden Cisc Prozessoren,
    > muss man die genauso aufblähen und schon schwindet der Vorteil dahin.
    Hört dem Mann zu, er ist Experte. Übrigens läuft der weltweit schnellste Kleinkram-Rechner komplett auf ARM.

    > https://www.golem.de/news/riken-fugaku-weltweit-schnellster-arm-supercomputer-ausgeliefert-2005-148540.html

  11. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: John2k 14.09.20 - 13:40

    starscreen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für Kleinkram sind die gut geeignet, aber nicht als klassischen Ersatz
    > für
    > > Desktops/Laptops. Sollen die genauso universell werden Cisc Prozessoren,
    > > muss man die genauso aufblähen und schon schwindet der Vorteil dahin.
    > Hört dem Mann zu, er ist Experte. Übrigens läuft der weltweit schnellste
    > Kleinkram-Rechner komplett auf ARM.
    >
    > > www.golem.de

    Nur kannst du keinen supercomputer mit einem Personal Computer vergleichen.
    Man kann auch aus ps3 Konsolen einen supercomputer bauen, nur nützt Es gar nichts für den Anwendungsfall zu Hause.

  12. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: derdiedas 14.09.20 - 16:12

    Wie bei Java und Oracle???

  13. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: fanreisender 14.09.20 - 16:24

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie
    > beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz
    > erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...

    Im Grund nutzt bereits heute niemand mehr die x86-Struktur. Sie ist als innerer Kern noch da, aber genutzt werden all die Paralleleinheiten mit ihrer viel umfassenderen Registerarchitektur, die im Laufe der Zeit an der x86-Kern "angeflanscht" wurden.

  14. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: X-Press 14.09.20 - 18:51

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 10 Jahren wird keiner mehr die x86 Architektur nutzen oder irgendwie
    > beachten...Nvidia hat sich für die nächsten 30 Jahre Relevanz
    > erkauft...sehr gut...die haben einige fähige Leute da sitzen...


    Blödsinn

  15. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: ThorstenMUC 14.09.20 - 20:21

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Im Grund nutzt bereits heute niemand mehr die x86-Struktur. Sie ist als
    > innerer Kern noch da, aber genutzt werden all die Paralleleinheiten mit
    > ihrer viel umfassenderen Registerarchitektur, die im Laufe der Zeit an der
    > x86-Kern "angeflanscht" wurden.

    Stimmt - aber die Begründung sollte noch ergänzt werden, dass keine CPU mehr direkt x86-Befehle (CISC) ausführt, sondern intern alles schon in Microcode umgewandelt (~RISC) verarbeitet. Dazu kommen dann die Pipelines für große, spezielle Datenmengen (MMX, SSE, AVX, AES, ...)

  16. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: Clown 15.09.20 - 09:01

    Stimmt. Der Anwendungsfall zu Hause lässt sich zu einem großen Teil aber mit ARM problemlos bewältigen*. Nicht umsonst finden Smartphones und Tablets so einen reißenden Absatz.

    * Zumindest performance-mäßig. Softwarekompatibilität ist noch eine ganz andere Problematik.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  17. Re: Arm ist die Zukunft

    Autor: Tom01 18.09.20 - 21:33

    x86 CPUs sind eine Mischung aus RISC und CISC.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen