Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PYUR: Tele Columbus hat vereinzelt…

primacom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. primacom

    Autor: quark2017 10.01.19 - 01:42

    Mit primacom (die ja in PYUR aufgegangen sind) habe ich bereits meine Erfahrungen machen müssen - was für ein unfähiger Laden.

    Damals hatten die beispielsweise ohne Ankündigung einfach plötzlich keine öffentlichen IPv4 mehr vergeben - blöd, dass ich diesen Anschluss remote aus 600km Entfernung administrieren musste.
    Zwei Mal konnte ich per Support wieder auf öffentliche IPv4 umstellen lassen (hatte jeweils ein paar Monate "gehalten").

    Beim Dritten Mal (nicht-öffentliche IP), hieß es dann plötzlich (auf Nachfrage), man vergebe diese nicht mehr - (damals) nicht mal gegen zusätzlichen Einwurf von Münzen. Ach ja, Ipv6 gab es natürlich auch nicht.

    Seitdem bin ich von diesem Anbieter geheilt.

  2. Re: primacom

    Autor: leucen 10.01.19 - 09:05

    Dass die Netzbetreiber von IPv4 weg wollen, okay kann ich irgendwo verstehen.
    Aber was meinst du denn zu haben, wenn du weder IPv4 noch IPv6 hast? Da bleibt nicht mehr viel übrig...

  3. Re: primacom

    Autor: davidcl0nel 10.01.19 - 09:21

    leucen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was meinst du denn zu haben, wenn du weder IPv4 noch IPv6 hast?

    Carriergrade NAT mit einer 10.x.y.z-IP?

  4. Re: primacom

    Autor: bofhl 10.01.19 - 09:45

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leucen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber was meinst du denn zu haben, wenn du weder IPv4 noch IPv6 hast?
    >
    > Carriergrade NAT mit einer 10.x.y.z-IP?

    Daran sollte man sich aber langsam gewöhnen, denn das scheint immer mehr zur Mode zu werden! In einigen Ländern gibts gar keine anderen mehr - außer man bezahlt einen Firmenanschluss! Nur ist der sehr teuer. Aber genau das dürfte der Zweck sein, um die Endkunden daran zu hindern, einen Privatkundenanschluss als Firmenanschluss zu "missbrauchen".

  5. Re: primacom

    Autor: leucen 10.01.19 - 14:42

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leucen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber was meinst du denn zu haben, wenn du weder IPv4 noch IPv6 hast?
    >
    > Carriergrade NAT mit einer 10.x.y.z-IP?

    ja okay, daran hatte ich nicht gedacht, dass er dann ja keine "einzigartige" IP hat. Ganz ohne IPvX hat mich etwas verwirrt :)

  6. Re: primacom

    Autor: Pornstar 10.01.19 - 19:53

    Vor allem funktionieren so viele Dienste nicht mehr. Origin ist so mehrere Stunden nicht mehr nutzbar, insofern jemand anderes mit der gleichen IP ebenfalls Origin am laufen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. über vietenplus, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 274,00€
  3. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47