Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PYUR: Tele Columbus hat vereinzelt…

Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwachsinn

    Autor: hansi89 09.01.19 - 20:01

    Das der Fehler nur bei Fritzboxen auftritt, die bereits in anderen Verträgen liefen ist Schwachsinn. Wer zum Beispiel mal im pyforum liest, sieht dass der Fehler selbst bei neuen Boxen auftritt.

    Hatte selber 2 Wochen täglich bei denen angerufen, bis endlich irgendwann die Fritzbox freigeschaltet wurde.

  2. Re: Schwachsinn

    Autor: lincoln33T 09.01.19 - 20:07

    Vermutlich ist denen die freie Routerwahl weiterhin ein Dorn im Auge.

  3. Re: Schwachsinn

    Autor: ML82 09.01.19 - 20:10

    Tja, wir leben nach wie vor in einer Zeit in der der Mensch (sein Begriffsvermögen, sein Stolz und Ehrgeiz) das Optimum setzt, da nicht alle Menschen (uns) gleich sind, haben wir offensichtlich die Falschen mit der uns wichtigen Aufgabe betraut ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 20:10 durch ML82.

  4. Re: Schwachsinn

    Autor: ML82 09.01.19 - 20:12

    Nein, die haben sich nur versprochen ...

  5. Re: Schwachsinn

    Autor: IT-Kommentator 09.01.19 - 22:48

    hansi89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Fehler nur bei Fritzboxen auftritt, die bereits in anderen
    > Verträgen liefen ist Schwachsinn. Wer zum Beispiel mal im pyforum liest,
    > sieht dass der Fehler selbst bei neuen Boxen auftritt.
    >
    > Hatte selber 2 Wochen täglich bei denen angerufen, bis endlich irgendwann
    > die Fritzbox freigeschaltet wurde.


    Same.

    Das Problem scheint tiefer und/oder systematischer zu liegen. Ich war vorher bei Primacom, die ja mit in PYUR aufgegangen ist.
    Auch hier musste ich zwei bis drei Wochen warten und etliche Telefonate führen (ja, auch ich wurde an AVM verwiesen... lächerlich), bis meine Fritzbox endlich "akzeptiert" wurde. Das war ein richtig massiver Ärger.

    Und meine Box war nagelneu aus dem Saturn.

  6. Re: Schwachsinn

    Autor: Floffel 09.01.19 - 23:32

    IT-Kommentator schrieb:
    >
    > Das Problem scheint tiefer und/oder systematischer zu liegen. Ich war
    > vorher bei Primacom, die ja mit in PYUR aufgegangen ist.

    Oh, bei denen sitzt ein Problem gewaltig tief, fürchte ich.
    Ich hab es nicht mal geschafft zu testen, wie es mit eigener Hardware wäre...

    Ich habe mich damals auch schon mit Primacom rumgeärgert, da Sie mir keinen Jahresvertrag anbieten wollten (obwohl dass das TKG das so vorsieht) - kurz bevor aus Primacom Pyur wurde und sie die 1-monats Tarife einführten. Sie haben mir drei mal telefonisch versichert (eine Frau "Schaaf" - ich hätt's mir denken müssen), dass ich einen Jahresvertrag bekomme. Der zugesendete Vertrag war natürlich ein - für mich sinnloser - zwei Jahresvertrag. Auf meine Nachfrage, ob das ein Missverständnis war, wurde mir Nahe gelegt, rechtliche Wege auszunutzen. Bes(chissens)ter Support also.
    Danach bin ich halt zu 1&1 gegangen...
    Nach einem Jahr 1&1 habe ich (woanders) Pyur ausprobiert - leider musste der Techniker zwei mal kommen, bevor es funktionierte, hat bei uns im Haus die Wand einfach aufgeschnitten (gut, nicht mein Bier, wird nur die Hausverwaltung dann mal ärgern), die Übertragunsraten gingen danach trotzdem gegen 0 und der Telefonsupport ging nicht ans Telefon (zwei Tage am Stück). Von der Pyur Hardware muss man garnicht erst anfangen, Benutzerunfreundlich bis dahinaus und einfachste Einstellungen (IPv6 scheint ein Fremdbegriff für's Lan zu sein) existieren nicht - inkl. Logs oder der Funktionalität, in mehr als einem Fenster auf dem Router "arbeiten" zu können. (Oh wait. It's a feature...)
    Naja und bei Pyur gibt's natürlich auch keine E-Mail, an die man sich als Kunde wenden kann. Alles muss über das grausige Formular gehen. Kundenunfreundlicher gehts kaum, auch was die Gespräche angeht, die ich führen musste, da beneide ich auch keinen drumm, der von dem Support abhängig ist.

    Naja, nun also wieder gekündigt und wieder bei Marcel Darvis angekommen. Traurig aber war: Sind m.M.n. momentan die einzigen, die einen funktionierenden Service hinbekommen, Vodafone & Co. sind ja auch nicht wirklich besser, v.a. was Support angeht, selbst als Carrier..

    /rant

    Aber schön, ich freue mich das es auch mal wieder Nachrichten gibt und nicht nur ich mit denen so fabelhaft harmoniere! Weiter so! :)

  7. Re: Schwachsinn

    Autor: ML82 10.01.19 - 06:28

    hast du besserung von einer übernahme erwartet? im kapitalismus ist dabei fehlanzeige, es geht darum noch mehr aus den viehischen betrieben rauszuholen, aber nicht für den abnehmer der produzierten leistung/ware ... der neue eigner hat den _mehr_bedarf schon gekauft, das vorhandensein dessen war eh schon bei weitem übertrieben und mehr geht schließlich nirgends tm.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 06:31 durch ML82.

  8. Re: Schwachsinn

    Autor: kwoxer92 10.01.19 - 09:30

    Ich kann die Aussagen vom Thread-Eröffner nur bestätigen, ich hatte das Problem erst in den letzten Tagen.
    Ich habe den pyur-Router durch ein selbstgekauftes Neu-Gerät (FritzBox 6590 Cable) ersetzt. Diese war bei Lieferung auch Originalverpackt und versiegelt, sodass ich relativ sicher behaupten kann, dass das Gerät noch nie am Netz war.

    Im Aktivierungsportal von Pyur ließ sich das Gerät nicht aktivieren, bei fast jedenfalls Aufruf des Aktivierungsportals erschien nach Anmeldung mit meinem Kunden-Account ein Anderes Gerät mit einer anderen Mac-Adresse - Vertreten war ein Gerät, welches laut Mac von Cisco stammt, mehrere Compal-Modems mit verschiedenen Mac-Adressen und eine FritzBox 6490 - und das obwohl ich in meinem Vertrag und an meinem Anschluss bisher nur zwei Geräte (beides jeweils Pyur-Eigene Router) aktiviert hatte.

    Auch ich wurde an AVM verwiesen, dass ich doch bitte die Mac-Adresse mit der Seriennummer abgleichen lassen soll. Gesagt, getan. Bei AVM lag natürlich kein Fehler vor. Das habe ich Pyur so gemeldet, man versprach mir, dass man sich darum kümmert und sich wieder bei mir meldet.
    Nun hat man anscheinend irgendetwas getan, vor drei Tagen konnte ich bei einem Test das Gerät dann aktivieren und seit dem läuft sie. Bis heute habe ich allerdings noch keine Mitteilung, ob der Case seitens Pyur abgeschlossen ist und was überhaupt der Fehler war.

  9. Re: Schwachsinn

    Autor: Pornstar 10.01.19 - 20:06

    Deren Datenbank ist einfach schäbig und das geben die nicht zu bzw. Können ihren eigenen Mist nicht prüfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  4. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 19,99€
  2. (-55%) 8,99€
  3. (-81%) 11,50€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30