Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pyur: Tele Columbus mit hohem…

Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: htd 29.03.19 - 16:00

    Seit Mitte der 90er hatte und habe ich privat an mehreren Orten mit mehreren ISPs zu tun, früher Modem/ISDN, später Kupfer/DSL und Kabel. Pyur/TC schlägt alle, im negativen Sinne, mit Abstand, sowohl technisch bzgl. der Ausfälle und Störungen als vor allem bei den Kundenbeziehungen. Ich kenne kein Unternehmen welches so dermaßen unglaublich ignorant, unverfroren und teilweise widerrechtlich (Az. 15 O 314/15) mit den Kunden umspringt. Teils wird noch nichtmal auf anwaltliche Schreiben reagiert. Aus meiner Sicht ist es verwunderlich dass sie nicht noch mehr Kunden verlieren. Kann vor einem Vertrag mit diesem Laden nur ausdrücklich warnen. Bin an einem Ort mangels Alternativen langjähriger Pyur/TC-Kabel-Kunde. Noch. Bisher gab es dort alternativ nur DSL light. Das hat sich inzwischen geändert. Zum nächstmöglichen Termin bin ich weg. Der Wechsel hin zu DSL bedeutet bauliche Änderungen inkl. Wanddurchbrüchen etc., aber egal, das ist es wert. Niemals niemals wieder Pyur/TC!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.19 16:02 durch htd.

  2. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: maverick1977 29.03.19 - 19:00

    Wenn der Name Pyur oder Tele Columbus in Foren viel, habe ich bis heute noch nirgend wo etwas Gutes von dem Verein gelesen. Also bestätigt deine Story eigentlich nur das, was ich in Foren schon seit Jahren lese.

    Ich bin glücklicker Innogy-Kunde. Telekom bekommt mich auch nie wieder, obwohl die jetzt hier die Leitungen von Innogy mitbenutzen. Habe regelmäßig Werbung der Telekom im Briefkasten. Aber die Deppen vom Rosa Riesen haben mich über 9 Monate an meinen Vertrag gebunden (DSL 6000), obwohl ich hätte zu Innogy wechseln können. Und nun glauben die Deppen echt, ich würde wieder zurück gehen, zu dem Verein? Ne ne.

    Telekom hat bei mir gänzlich verspielt.

  3. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Eheran 29.03.19 - 19:16

    Ich war 2014 bis anfang 2018 bei Tele Columbus. Alles Rotz.
    Router ist absolut scheiße und musste per Zeitschaltuhr täglich neu gestartet werden, weil es sonst nur abspackt.
    Ersatzrouter das selbe.
    Häufiger mal Internetprobleme.
    "Kundenservice" der gegen null geht oder gar negativ ist. Kündigung letztlich kaum möglich, hab dann einfach die Einzugsermächtigung entzogen. Die wollten extra-Beweise, die ich nach AGB nicht erbringen müsste. Ebenso hätte ich das Porto selbst zahlen sollen, um den Router zurück zu schicken, obwohl ich laut AGB einen Rücksendeschein bekommen sollte. Hab den heute noch, der wird beim nächsten Umzug dann entsorgt.

  4. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: treysis 30.03.19 - 13:07

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war 2014 bis anfang 2018 bei Tele Columbus. Alles Rotz.
    > Router ist absolut scheiße und musste per Zeitschaltuhr täglich neu
    > gestartet werden, weil es sonst nur abspackt.
    > Ersatzrouter das selbe.

    Seit Mitte 2018 gibt es ein neues Modell, dass diese Probleme nicht mehr hat. Leider hat es andere Probleme: die IPv6-Firewall lässt sich nicht deaktivieren oder einzelne Ports freischalten.
    Außerdem bekommen manche Neukunden noch immer das defekte Vorgängergerät (ein Firmwareupdate würde vermutlich die Probleme beheben können, gab es für das alte Gerät aber zuletzt Juli 2015).

    > Häufiger mal Internetprobleme.
    > "Kundenservice" der gegen null geht oder gar negativ ist. Kündigung
    > letztlich kaum möglich, hab dann einfach die Einzugsermächtigung entzogen.
    > Die wollten extra-Beweise, die ich nach AGB nicht erbringen müsste. Ebenso
    > hätte ich das Porto selbst zahlen sollen, um den Router zurück zu schicken,
    > obwohl ich laut AGB einen Rücksendeschein bekommen sollte. Hab den heute
    > noch, der wird beim nächsten Umzug dann entsorgt.

  5. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Eheran 30.03.19 - 13:11

    >Seit Mitte 2018 gibt es ein neues Modell
    Ich hab Januar 2019 jemandem, der alternaiv bislang nur <2Mbit/s bekam, zu Pyur geraten. Der Router war exakt der selbe, mit einem "Pyur"-Sticker über den alten "Tele Kolumbus"-Schriftzug geklebt.

  6. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: treysis 30.03.19 - 13:14

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Seit Mitte 2018 gibt es ein neues Modell
    > Ich hab Januar 2019 jemandem, der alternaiv bislang nur <2Mbit/s bekam, zu
    > Pyur geraten. Der Router war exakt der selbe, mit einem "Pyur"-Sticker
    > über den alten "Tele Kolumbus"-Schriftzug geklebt.

    Ich sagte ja, manche Neukunden bekommen immer noch das alte Modell. Ist die Weboberfläche dann auch noch im TeleColumbus-Stil gewesen?
    Die Modelle sind sonst äußerlich nahezu identisch. CH7485E ist das alte, CH7467CE das neue Modell.

  7. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Eheran 30.03.19 - 13:16

    Die Weboberfläche... ich habe sofort alle Stellen gefunden wie gewohnt. Also vermutlich identisch.

  8. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: treysis 30.03.19 - 13:26

    Ne, bei meiner ersten Austauschbox stand auf dem Gerät PYUR, auf der Weboberfläche aber noch TeleColumbus. Bei der neuen Box ist jedenfalls auch die Weboberfläche etwas anders, nicht nur der Schriftzug.

  9. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: flexible_response 30.03.19 - 18:06

    htd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zum nächstmöglichen Termin bin ich weg. Der Wechsel hin zu DSL
    > bedeutet bauliche Änderungen inkl. Wanddurchbrüchen etc., aber egal, das
    > ist es wert. Niemals niemals wieder Pyur/TC!

    Dito, ich mache drei Kreuze, wenn ich im Sommer zur Telekom und VDSL zurückwechseln kann. Pyur ist hier der einzige Anbieter auf der neu verlegten Glasfaser, aber trotz der vermeintlichen Vorteile warte ich auf das Ende der 2 Jahre Mindestlaufzeit.
    Wenn das viele machen, hat die Gemeinde übrigens ein Riesenproblem, das war ja nicht vorgesehen, dass sich die Buddelei in nur 2 Jahen armotisiert. Haben halt mit dem Anbieter ins Klo gegriffen und ich hab nachher meinen Anteil an den Schulden... Zum k.

  10. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: treysis 30.03.19 - 18:16

    flexible_response schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > htd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Zum nächstmöglichen Termin bin ich weg. Der Wechsel hin zu DSL
    > > bedeutet bauliche Änderungen inkl. Wanddurchbrüchen etc., aber egal, das
    > > ist es wert. Niemals niemals wieder Pyur/TC!
    >
    > Dito, ich mache drei Kreuze, wenn ich im Sommer zur Telekom und VDSL
    > zurückwechseln kann. Pyur ist hier der einzige Anbieter auf der neu
    > verlegten Glasfaser, aber trotz der vermeintlichen Vorteile warte ich auf
    > das Ende der 2 Jahre Mindestlaufzeit.
    > Wenn das viele machen, hat die Gemeinde übrigens ein Riesenproblem, das war
    > ja nicht vorgesehen, dass sich die Buddelei in nur 2 Jahen armotisiert.
    > Haben halt mit dem Anbieter ins Klo gegriffen und ich hab nachher meinen
    > Anteil an den Schulden... Zum k.

    Bei mir läuft PYUR mit dem aktuellen Kabelrouter eigentlich ganz passabel. Was sind denn bei dir konkret die Probleme, so interessehalber?

  11. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Sorbenalex 30.03.19 - 20:31

    Dann melde ich mich mal als positiv Beispiel. Ich hab bei Pyur 120 m/bits gebucht. Die liegen auch an. Immer. Zu jeder Tageszeit.

  12. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: /lib/modules 30.03.19 - 22:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war 2014 bis anfang 2018 bei Tele Columbus. Alles Rotz.

    > Häufiger mal Internetprobleme.
    > "Kundenservice" der gegen null geht oder gar negativ ist. Kündigung
    > letztlich kaum möglich

    Bei uns eigentlich nur Internetprobleme. Vom Totalausfall der Leitung, kaum Bandbreite, kein v4 über "manche Seiten gehen, viele nicht" hatten wir alles. Leider knapp 3 Jahre - anfangs war der Support noch erreichbar, das letzte halbe Jahr gar nicht mehr.

    Auf Beschwerden per Mail bekamen wir teils nach 2 Wochen eine Rückmeldung ala "als bei uns sehen wir kein Problem". Die fristlose Kündigung war auch schwierig, weil ein Nachweis der gemeldeten Probleme fast nie Möglich war. Keine Tickets, kein nachweisbarer Schriftverkehr, nichts. Und auf Rechtstreit hatten wir auch keine Lust. Wir haben jetzt 1&1 und sind über glücklich. Fritzbox, erst 50/20 und jetzt 100/40 DSL, und keinerlei Ausfall.

  13. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: hungkubwa 30.03.19 - 23:28

    Sorbenalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann melde ich mich mal als positiv Beispiel. Ich hab bei Pyur 120 m/bits
    > gebucht. Die liegen auch an. Immer. Zu jeder Tageszeit.

    Unterschreibe ich so.
    100mbit in beide Richtungen für 30¤. Die Geschwindigkeit liegt an und ich habe nicht mehr Ausfälle als alle anderen Anbieter auch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.19 23:34 durch hungkubwa.

  14. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: treysis 30.03.19 - 23:30

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorbenalex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann melde ich mich mal als positiv Beispiel. Ich hab bei Pyur 120
    > m/bits
    > > gebucht. Die liegen auch an. Immer. Zu jeder Tageszeit.
    >
    > Unterschreibe ich so.
    > 100mbit in beide Richtungen für 30¤. Die Geschwindigkeit liegt an und ich
    > habe nicht mehr Ausfällt als alle anderen Anbieter auch.

    Bei mir auch, 120/6 (schneller gibt's bei uns leider nicht). Allerdings war die erste Version der Kabelbox Schrott. Mit der aktuellen geht's (auch wenn die ebenfalls ihre Bugs hat).

  15. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Mixermachine 01.04.19 - 09:34

    hungkubwa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Unterschreibe ich so.
    > 100mbit in beide Richtungen für 30¤. Die Geschwindigkeit liegt an und ich
    > habe nicht mehr Ausfälle als alle anderen Anbieter auch.


    In beide Richtungen? Gibt es das bei Pyur?
    Die bieten doch nur krass asymmetrische Leitungen an.
    Vor ein paar Monaten hatte ich noch 100 MBit/s down, 5 MBit/s up über eine Glassfaser gebucht.
    Bufferbloat war schrecklich (Ping falls jemand etwas herunterlädt bei über 100ms).
    Jetzt bei der Telekom können beide Richtungen fast voll ausgelastet werden und die Ping steigt nicht über 40ms.

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  16. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: hungkubwa 01.04.19 - 09:44

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hungkubwa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Unterschreibe ich so.
    > > 100mbit in beide Richtungen für 30¤. Die Geschwindigkeit liegt an und
    > ich
    > > habe nicht mehr Ausfälle als alle anderen Anbieter auch.
    > Mit
    >
    > In beide Richtungen? Gibt es das bei Pyur?
    > Die bieten doch nur krass asymmetrische Leitungen an.
    > Vor ein paar Monaten hatte ich noch 100 MBit/s down, 5 MBit/s up über eine
    > Glassfaser gebucht.
    > Bufferbloat war schrecklich (Ping falls jemand etwas herunterlädt bei über
    > 100ms).
    > Jetzt bei der Telekom können beide Richtungen fast voll ausgelastet werden
    > und die Ping steigt nicht über 40ms.

    Gibt es in seltenen Fällen.
    https://ibb.co/Sm4Dbs4

    Ich habe eine Ethernet Dose in der Wand und Glasfaser im Keller. Daher ist es ein "Ethernet" Tarif mit synchroner Geschwindigkeit.

  17. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: Mixermachine 01.04.19 - 15:02

    Das ist tatsächlich ein gutes Angebot.
    Wie alt ist der Tarif?

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  18. Re: Pyur/ TeleColumbus hat verspielt

    Autor: hungkubwa 02.04.19 - 04:43

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist tatsächlich ein gutes Angebot.
    > Wie alt ist der Tarif?

    Älter als 4 Jahre. Als ich hier eingezogen bin gab es den schon. Da war der Anbieter noch Martens. Ich brauchte es aber damals moch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49