Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qualcomm-Kauf: Broadcoms Angebot…

Könnte den NXP-Deal verhindern …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte den NXP-Deal verhindern …

    Autor: MarioWario 09.02.18 - 18:22

    Die Regulierungsbehörden würden bei einer Broadcom-Übernahme den Deal in jedem Fall neu bewerten. Für Qualcomm ist NXP wichtig - wahrscheinlich wären die Eigner mit einer Angebotsverdoppelung zufrieden - soviel würden sie in 5 Jahren mit Qualcomm nicht verdienen können.

    Apple und/oder Intel könnten wahrscheinlich Qualcomm garnicht kaufen - zu hohe Konzentration von Marktmacht.

  2. Re: Könnte den NXP-Deal verhindern …

    Autor: derJimmy 10.02.18 - 20:21

    Bei Intel geb ich dir Recht, bei Apple denke ich, dass sie da weit genug Abseits ihres Kernfeldes (Consumer Elektronik) sind, um keine kartellrechtlichen Bedenken auszulösen. Apple hätte auch einen richtigen Grund (abseits von verletzter Eitelkeit wegen der regelmäßigen Demütigungen durch Broadcom beim lizenzieren von Kerntechnologien...) - da sie tatsächlich einen Großteil des Patentpools verwalten könnten. Abseits von den Patenten und der ARM-Architektur bietet Qualcom allerdings nicht viel, dass Apple gerne haben möchte. Also würde es auf eine Zerschlagung und einen Ausverkauf herauslaufen.

    Ähnlich sähe das dann auch bei Intel aus (notgedrungen - da hier definitiv eine marktbeherrschende Stellung geschaffen werden würde, die die Kartellbehörden niemals zulassen könnten) , allerdings fehlt Intel schlicht der "oompf" um eine derartige Übernahme zu stemmen. Das sind Bereiche und Verhältnisse, wo auch ein Bigplayer wie Intel an seine Grenzen stößt. In dem Moment, wo bekannt würde, welche Rosinen sich Intel schnappen möchte und was sie auf den Markt werfen würden, geht der Preis durch die Decke und Intel müsste dann sogar noch ordentlich nachlegen, um nicht aus der ganzen Nummer rauszufliegen. Das Risiko ist hier für Intel unüberschaubar hoch - noch dazu kommt, dass die folgen des NXP-merges noch nicht sichtbar sind und deshalb schlecht bewertet werden können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Hoyer GmbH Internationale Fachspedition, Hamburg
  3. KÖTTER Services, Essen
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36