Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Amazon…

ich frage mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich frage mich...

    Autor: M_Q 25.07.14 - 00:58

    Ich frage mich wie die "Langzeitstrategie" von Amazon aussieht...
    wenn dieses riesige Unternehmen noch immer keinen Gewinn abwirft, bedeutet das ja wohl, dass es immernoch "im Aufbau" ist und noch nicht seine "finale Form" erreicht hat.

    Ich frage mich nun worauf genau das dann hinsteuert? Wann wollen die denn mal Gewinn machen und vor allem wie?

    Unendliche Expansion bis zur völligen Monopolisierung des Onlinehandels und dann die Preise anheben?

    Oder setzen sie darauf, dass immer mehr Kunden Prime nutzen werden?

    Hat da jemand eine Idee oder vielleicht sogar Wissen zu? Würde mich interessieren.

  2. Re: ich frage mich...

    Autor: Irazzer 25.07.14 - 01:20

    Soweit ich weiß, investiert Amazon dieses ganze Geld vor allem in Forschung / Weiterentwicklung von Produkten. Ich denke wirklich "final" wird Amazon nie sein und sobald sie mal weniger in die Weiter- und Neuentwicklung von Produkten investieren werden sie auch ordentliche Gewinne machen. Bei dem riesigen Angebot mit auch sehr vielen eben "neuen" Produkten wie dem Prime Streaming und ihren Cloud Servern die sie ständig ausbauen wundert es mich auch nicht, dass sie noch Verluste machen.

  3. Re: ich frage mich...

    Autor: bernd71 25.07.14 - 01:47

    Amazon hat dieses Quartal keinen Gewinn gemacht. Ansonsten machen sie mal Gewinn mal Verlust jenachdem was gerade so anliegt. Immerhin geben sie ihr Geld auch wieder aus und Bunckern es nicht wie so manch andere Firma.

  4. Re: ich frage mich...

    Autor: Luu 25.07.14 - 04:27

    Wenn man Bezos so hört soll das auch für sehr lange Zeit noch so bleiben. Amazon könnte Gewinn machen wenn sie wollten, aber sie investieren schon seit Jahren alle Profite wieder direkt ins eigene Unternehmen. Und bislang machen die Anteilseigner das auch mit. Letztes Jahr schrieb er ihnen:

    ...
    Our heavy investments in Prime, AWS, Kindle, digital media, and customer experience in general strike some as too generous, shareholder indifferent, or even at odds with being a for-profit company. “Amazon, as far as I can tell, is a charitable organization being run by elements of the investment community for the benefit of consumers,” writes one outside observer. But I don’t think so. To me, trying to dole out improvements in a just-in-time fashion would be too clever by half. It would be risky in a world as fast-moving as the one we all live in. More fundamentally, I think long-term thinking squares the circle. Proactively delighting customers earns trust, which earns more business from those customers, even in new business arenas. Take a long-term view, and the interests of customers and shareholders align.

    As I write this, our recent stock performance has been positive, but we constantly remind ourselves of an important point – as I frequently quote famed investor Benjamin Graham in our employee all-hands meetings – “In the short run, the market is a voting machine but in the long run, it is a weighing machine.” We don’t celebrate a 10% increase in the stock price like we celebrate excellent customer experience. We aren’t 10% smarter when that happens and conversely aren’t 10% dumber when the stock goes the other way. We want to be weighed, and we’re always working to build a heavier company.

    As proud as I am of our progress and our inventions, I know that we will make mistakes along the way – some will be self-inflicted, some will be served up by smart and hard-working competitors. Our passion for pioneering will drive us to explore narrow passages, and, unavoidably, many will turn out to be blind alleys. But – with a bit of good fortune – there will also be a few that open up into broad avenues.
    ...

  5. Re: ich frage mich...

    Autor: Sarowie 25.07.14 - 05:48

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat dieses Quartal keinen Gewinn gemacht. Ansonsten machen sie mal
    > Gewinn mal Verlust jenachdem was gerade so anliegt. Immerhin geben sie ihr
    > Geld auch wieder aus und Bunckern es nicht wie so manch andere Firma.

    Blup. Das Bilanzrecht erlaubt einer Firma in gewissen Legalen Grenzen Werte hin- und herzudeuten. Beispielsweise durch aggressive Abschreibung oder Unterbewertung von Immobilien (-> stille Reserven).

    Was auch geht, ist systematisch unter Selbstkosten zu arbeiten um die Konkurrenz zu unterbieten und gleichzeitig den Mitarbeiten zu sagen: "Wir konnten auf Grund der Wettbewerbssituation keinen Gewinn erwirtschaften, deshalb...". Hier einsetzen kann man z.B. brauchen wir Staatliche Förderungen, gibt es dieses Jahr keine Lohnerhöhungen, ist die Wirtschaftlichkeit dieses Standortes in Frage gestellt...

    Anders gesagt: Erst den Markt verzehren und sich dann über den Markt beschweren und die Konsequenzen dann von anderen tragen lassen.

  6. Re: ich frage mich...

    Autor: AllDayPiano 25.07.14 - 07:06

    Tja so funktioniert Marktwirtschaft nunmal. Und Verlust bedeutet ja nicht, dass sie keinen Gewinn erwirtschaftet haben.

  7. Re: ich frage mich...

    Autor: exxo 25.07.14 - 07:23

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja so funktioniert Marktwirtschaft nunmal. Und Verlust bedeutet ja nicht,
    > dass sie keinen Gewinn erwirtschaftet haben.


    Was willst du damit sagen? Entweder Verlust oder Gewinn, beides zusammen geht unter dem Strich nicht ;-)

  8. Re: ich frage mich...

    Autor: exxo 25.07.14 - 07:25

    Muss der Arme Snowden denn für alles herhalten? Wahrscheinlich waren die Drohnen die Ursache für den Verlust ;-)

  9. Re: ich frage mich...

    Autor: test1111 25.07.14 - 07:28

    Amazon hat bereits mehrmals gesagt, dass die kein gewinn machen wollen. Wofür auch? was will ein unternehmen mit gewinn.

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich wie die "Langzeitstrategie" von Amazon aussieht...
    > wenn dieses riesige Unternehmen noch immer keinen Gewinn abwirft, bedeutet
    > das ja wohl, dass es immernoch "im Aufbau" ist und noch nicht seine "finale
    > Form" erreicht hat.
    >
    > Ich frage mich nun worauf genau das dann hinsteuert? Wann wollen die denn
    > mal Gewinn machen und vor allem wie?
    >
    > Unendliche Expansion bis zur völligen Monopolisierung des Onlinehandels und
    > dann die Preise anheben?
    >
    > Oder setzen sie darauf, dass immer mehr Kunden Prime nutzen werden?
    >
    > Hat da jemand eine Idee oder vielleicht sogar Wissen zu? Würde mich
    > interessieren.

  10. Re: ich frage mich...

    Autor: AllDayPiano 25.07.14 - 08:08

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja so funktioniert Marktwirtschaft nunmal. Und Verlust bedeutet ja
    > nicht,
    > > dass sie keinen Gewinn erwirtschaftet haben.
    >
    > Was willst du damit sagen? Entweder Verlust oder Gewinn, beides zusammen
    > geht unter dem Strich nicht ;-)

    Ups ja, das Geschreibe am Händi ist fehlerbehaftet. Ich meine, dass Amazon sehr wohl einen sehr hohen EBIT hätte, wenn sie nicht durch massive Investitionen diesen in den Keller treiben würden.

  11. Re: ich frage mich...

    Autor: droucles 25.07.14 - 09:17

    Das Handelsblatt sieht die Entwicklung bei Amazon heute so:

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/anleger-schockiert-hohe-investitionen-in-prime-kunden/10249726-2.html

  12. Re: ich frage mich...

    Autor: plutoniumsulfat 25.07.14 - 09:20

    dann kann man an der Börse den Anlegern das Geld besser aus der Tasche ziehen, um noch mehr Gewinn machen...warte, das ist keine Lösung

  13. Re: ich frage mich...

    Autor: fesfrank 25.07.14 - 11:23

    ich denk, amazon ist nichts weiter als ein riesiges steuersparmodel für die anleger, doch mir schwannt böses wenn das mal "platzt" ....

  14. Re: ich frage mich...

    Autor: gaym0r 25.07.14 - 12:03

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich denk, amazon ist nichts weiter als ein riesiges steuersparmodel für die
    > anleger, doch mir schwannt böses wenn das mal "platzt" ....

    Was?

  15. Re: ich frage mich...

    Autor: Insomnia88 25.07.14 - 13:10

    Das ist nicht nur bei Amazon so. Soweit ich weiß macht Zalando auch regelmäßig Verluste obwohl der Umsatz steigt.

    Da isses aber kein Wunder, wenn man kostenlsoe Retouren anbietet und so viel Geld in Werbung pumpt..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07