1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Amazon macht mehr…
  6. Thema

Dumping?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dumping?

    Autor: entekmedia 27.07.12 - 14:19

    Das widerspricht völlig der Meinung von ACTA-STOP. Kann also gar nicht stimmen. Die Seite hat sich wahrscheinlich mein Vater ausgedacht um mich hier zu unterstützen.

    \troll off
    Danke für den Link :)

  2. Re: Dumping?

    Autor: ACTA-STOP 27.07.12 - 15:12

    Toparbeitgeber laut diesen dubiosen Seite sind auch:

    Manpower GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen
    McDonald´s Deutschland Inc.
    TIMECRAFT Personaldienstleistungen GmbH
    ....

    Da wollte ich auch schon immer arbeiten, weil die Firmen für ihren Toplohn und Aufstiegsmöglichkeiten berühmt sind!
    Immerhin passt Amazon da hervorragend rein :-)
    ... und wenn man erst mal geschnallt hat, dass die Arbeitgeber sich um diesen kostenpflichtigen Zertifikat bemühen und er nicht anhand der Aussagegen der Mitarbeiter vergeben wird, dann sollte alles klar sein.

  3. Re: Dumping?

    Autor: entekmedia 27.07.12 - 15:25

    Sag ich ja... Was das ZDF und Verdi sagen ist richtig, AG-Bewertung und persönliche Erfahrung sind völlig unbrauchbare, subjektive, erkaufte und einseitige Informationen, die man auf der Suche nach einer eigenen Meinung nicht berücksichtigen kann.

    Hier ist noch eine AG-Bewertungsseite: http://www.kununu.com/de/by/muenchen/in/amazonde
    Hier werden die Bewertungen von Mitarbeitern gemacht (meist von ehemaligen). Zwar ist die Gesamtbewertung mittelmäßig, dass liegt aber auch am generellen Wesen des Menschen, tendenziell eher negative Erfahrungen zu teilen, als positive. Würde dort nur Ausbeutung stattfinden, würde die Bewertung wohl schlechter aussehen.

    Hier gibts noch Bewertungen: http://www.jobvoting.de/voting/arbeitgeber.php?firma=Amazon

    Wahrscheinlich aber auch alles Quatsch oder?

  4. Re: Dumping?

    Autor: ACTA-STOP 27.07.12 - 15:51

    entekmedia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier ist noch eine AG-Bewertungsseite: www.kununu.com
    > Hier werden die Bewertungen von Mitarbeitern gemacht (meist von
    > ehemaligen). Zwar ist die Gesamtbewertung mittelmäßig, dass liegt aber auch
    > am generellen Wesen des Menschen, tendenziell eher negative Erfahrungen zu
    > teilen, als positive. Würde dort nur Ausbeutung stattfinden, würde die
    > Bewertung wohl schlechter aussehen.

    Ja sicher, die schlechten Bewertungen werden überbewertet und die guten zu wenig vergeben!
    Danke für diesen und vorherigen Pseudotoparbeitgeber Link... wenn die Sache nicht so traurig wäre, dann könnte ich über Eure Versuche Amazon schön zu reden zumindest etwas lachen:

    http://www.kununu.com/de/by/muenchen/in/amazonde/kommentare#info

    Wenn du immer noch nicht verstanden hast wie Amazon die Leute ausbeutet, dann ist dir nicht mehr zu helfen.

    ... und nun habe ich Wochenende.

  5. Re: Dumping?

    Autor: feierabend 27.07.12 - 16:16

    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ACTA-STOP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mann kann aber durch eigenes Kaufverhalten die Händler zwingen, die
    > > chinesische Bahandlug/Ausbeutung der Arbeitnehmer nicht nach Deutschland
    > zu
    > > importieren?!
    >
    > Also auf Smartphones verzichten...

    Und etwa 50% aller Dinge mit einer Platine...

  6. Re: Dumping?

    Autor: entekmedia 27.07.12 - 18:59

    Ich hab nicht gesagt, dass die schlechten Bewertungen überbewertet sind, sondern dass man eher ins Internet geht um irgendwo seinen Frust loszuwerden, als sich über etwas zu freuen. Zeig mir mal IRGENDEINE AG-Bewertung ohne negative Kommentare. So ein Unternehmen wirds gar nicht geben..

    Und ich weiß nicht, warum du gleich persönlich wirst und mir nicht mehr zu helfen ist.. Du hast deine (sture) Meinung und ich hab versucht dir eine andere Sicht zu zeigen, was mir nicht gelungen ist. Was regst du dich da so auf? Ich hab nie behauptet, dass bei Amazon alles toll ist. Ich hab nur gesagt, dass auch nicht alles schlecht ist und ich noch nichts schlechtes (objektives) gehört habe.

    Trotzdem können wir wie erwachsene weiterleben ohne uns die Köpfe einzuschlagen und uns zu beleidigen oder?

  7. Re: Dumping?

    Autor: dependent 27.07.12 - 21:23

    Kommen Sie doch einfach mal zu Amazon. Sei es direkt als Arbeitnehmer oder auch nur zu einem Bewerbertag. Gerne können Sie sich von den Gegebenheiten überzeugen.

    Sie sollten nicht alles glauben, was im Fernsehen gezeigt wird.

  8. Re: Dumping?

    Autor: ACTA-STOP 27.07.12 - 21:50

    dependent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommen Sie doch einfach mal zu Amazon. Sei es direkt als Arbeitnehmer oder
    > auch nur zu einem Bewerbertag. Gerne können Sie sich von den Gegebenheiten
    > überzeugen.
    >
    > Sie sollten nicht alles glauben, was im Fernsehen gezeigt wird.


    Nein danke, mein Lebensstandard soll nicht gesunken werden.

    Die negativen Erfahrungen der bei Amazon beschäftigten Mitarbeiter ist kein Fernsehenmythos.

    Einige der Kommentare zum Beispiel hier:

    http://www.amazon-verdi.de/2012/07/20/lohnerhohung-in-hersfeld/

    sind sehr aufschlussreich.

  9. Re: Dumping?

    Autor: gaym0r 30.07.12 - 09:08

    ACTA-STOP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dependent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommen Sie doch einfach mal zu Amazon. Sei es direkt als Arbeitnehmer
    > oder
    > > auch nur zu einem Bewerbertag. Gerne können Sie sich von den
    > Gegebenheiten
    > > überzeugen.
    > >
    > > Sie sollten nicht alles glauben, was im Fernsehen gezeigt wird.
    >
    > Nein danke, mein Lebensstandard soll nicht gesunken werden.
    >
    > Die negativen Erfahrungen der bei Amazon beschäftigten Mitarbeiter ist kein
    > Fernsehenmythos.
    >
    > Einige der Kommentare zum Beispiel hier:
    >
    > www.amazon-verdi.de
    >
    > sind sehr aufschlussreich.

    Wenn Amazon so scheiße ist, warum kündigen die Angestellten nicht einfach? Nicht in der Lage was anderes/Besseres zu finden bzw. nicht qualifiziert genug? Dann anscheinend doch nicht unterbezahlt.

    Gruß

  10. Re: Dumping?

    Autor: ACTA-STOP 30.07.12 - 09:38

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn Amazon so scheiße ist, warum kündigen die Angestellten nicht einfach?
    > Nicht in der Lage was anderes/Besseres zu finden bzw. nicht qualifiziert
    > genug? Dann anscheinend doch nicht unterbezahlt.
    >
    > Gruß


    Eigentlich ein Beitrag, der ums ignorieren bettelt... aber ok. Tipps für die Googlesuche:
    - Lohndumping
    - Arbeitslosigkeit in Deutschland
    - Zwang eine von Arbeitsamt vorgeschlagene Stelle anzunehmen
    - ...

  11. Re: Dumping?

    Autor: amp amp nico 30.07.12 - 10:02

    In unserem Kuhkaff gibt es doch tatsächlich eine Firma, die Leiterplatten fertigt und teilweise sogar bestückt. Dummerweise landet der Kram nicht in Consumer-Elektronik.
    Sollten Chips drauf sein, kommen die natürlich immernoch aus Asien.

    (Am Rande)
    Wieder ins Gedächtnis gerufen, weil mein Schwager jetzt dazugehört:
    Die Deutschen fahren zum Tanken und Einkaufen nach Polen, und die Polen fahren zum Arbeiten nach Deutschland.
    In was für einer verdrehten Welt leben wir eigentlich?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.12 10:07 durch amp amp nico.

  12. Re: Dumping?

    Autor: gaym0r 30.07.12 - 10:16

    ACTA-STOP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn Amazon so scheiße ist, warum kündigen die Angestellten nicht
    > einfach?
    > > Nicht in der Lage was anderes/Besseres zu finden bzw. nicht qualifiziert
    > > genug? Dann anscheinend doch nicht unterbezahlt.
    > >
    > > Gruß
    >
    > Eigentlich ein Beitrag, der ums ignorieren bettelt... aber ok. Tipps für
    > die Googlesuche:
    > - Lohndumping
    > - Arbeitslosigkeit in Deutschland
    > - Zwang eine von Arbeitsamt vorgeschlagene Stelle anzunehmen
    > - ...

    Mit Lohndumping hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige Ausbildung + Weiterbildung hat.

    Mit Arbeitslosigkeit hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige Ausbildung + Weiterbildung hat. Auch in hohen Alter und eventuell nicht mehr "zeitgemäßer" Ausbildung hat man genug Möglichkeiten wieder ins Berufsleben zu finden.

    Mit dem Arbeitsamt hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige Ausbildung + Weiterbildung hat. Eigeninitiative und ein wenig Anstrengung kann auch nicht schaden.

    Man hat in Deutschland min. 16 Jahre lang Zeit, sich auf seine vorzubereiten, einen Schulabschluss und eine Ausbildung zu machen.

    Wenn man keinen Bock hat, wenn man sich nicht mal ins Zeug legt, hat man halt Pech gehabt. Ist einfach so. Dann soll man sich hinterher nicht beschweren! Wenn man keine ausreichende Bildung + Qualifikation hat, dann wird man halt auch entsprechend bezahlt. Warum sollte ein Unternehmen wie Amazon das ausbanden, was du verkackt hast?!

  13. Re: Dumping?

    Autor: ACTA-STOP 30.07.12 - 10:32

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ACTA-STOP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Wenn Amazon so scheiße ist, warum kündigen die Angestellten nicht
    > > einfach?
    > > > Nicht in der Lage was anderes/Besseres zu finden bzw. nicht
    > qualifiziert
    > > > genug? Dann anscheinend doch nicht unterbezahlt.
    > > >
    > > > Gruß
    > >
    > >
    > > Eigentlich ein Beitrag, der ums ignorieren bettelt... aber ok. Tipps für
    > > die Googlesuche:
    > > - Lohndumping
    > > - Arbeitslosigkeit in Deutschland
    > > - Zwang eine von Arbeitsamt vorgeschlagene Stelle anzunehmen
    > > - ...
    >
    > Mit Lohndumping hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige
    > Ausbildung + Weiterbildung hat.
    >
    > Mit Arbeitslosigkeit hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige
    > Ausbildung + Weiterbildung hat. Auch in hohen Alter und eventuell nicht
    > mehr "zeitgemäßer" Ausbildung hat man genug Möglichkeiten wieder ins
    > Berufsleben zu finden.
    >
    > Mit dem Arbeitsamt hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige
    > Ausbildung + Weiterbildung hat. Eigeninitiative und ein wenig Anstrengung
    > kann auch nicht schaden.
    >
    > Man hat in Deutschland min. 16 Jahre lang Zeit, sich auf seine
    > vorzubereiten, einen Schulabschluss und eine Ausbildung zu machen.
    >
    > Wenn man keinen Bock hat, wenn man sich nicht mal ins Zeug legt, hat man
    > halt Pech gehabt. Ist einfach so. Dann soll man sich hinterher nicht
    > beschweren! Wenn man keine ausreichende Bildung + Qualifikation hat, dann
    > wird man halt auch entsprechend bezahlt. Warum sollte ein Unternehmen wie
    > Amazon das ausbanden, was du verkackt hast?!


    Sorry, Trolle werden von mir nicht gefüttert :-)

  14. Re: Dumping?

    Autor: gaym0r 30.07.12 - 10:37

    ACTA-STOP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ACTA-STOP schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gaym0r schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Wenn Amazon so scheiße ist, warum kündigen die Angestellten nicht
    > > > einfach?
    > > > > Nicht in der Lage was anderes/Besseres zu finden bzw. nicht
    > > qualifiziert
    > > > > genug? Dann anscheinend doch nicht unterbezahlt.
    > > > >
    > > > > Gruß
    > > >
    > > >
    > > > Eigentlich ein Beitrag, der ums ignorieren bettelt... aber ok. Tipps
    > für
    > > > die Googlesuche:
    > > > - Lohndumping
    > > > - Arbeitslosigkeit in Deutschland
    > > > - Zwang eine von Arbeitsamt vorgeschlagene Stelle anzunehmen
    > > > - ...
    > >
    > > Mit Lohndumping hat man keine Probleme mehr, wenn man eine vernünftige
    > > Ausbildung + Weiterbildung hat.
    > >
    > > Mit Arbeitslosigkeit hat man keine Probleme mehr, wenn man eine
    > vernünftige
    > > Ausbildung + Weiterbildung hat. Auch in hohen Alter und eventuell nicht
    > > mehr "zeitgemäßer" Ausbildung hat man genug Möglichkeiten wieder ins
    > > Berufsleben zu finden.
    > >
    > > Mit dem Arbeitsamt hat man keine Probleme mehr, wenn man eine
    > vernünftige
    > > Ausbildung + Weiterbildung hat. Eigeninitiative und ein wenig
    > Anstrengung
    > > kann auch nicht schaden.
    > >
    > > Man hat in Deutschland min. 16 Jahre lang Zeit, sich auf seine
    > > vorzubereiten, einen Schulabschluss und eine Ausbildung zu machen.
    > >
    > > Wenn man keinen Bock hat, wenn man sich nicht mal ins Zeug legt, hat man
    > > halt Pech gehabt. Ist einfach so. Dann soll man sich hinterher nicht
    > > beschweren! Wenn man keine ausreichende Bildung + Qualifikation hat,
    > dann
    > > wird man halt auch entsprechend bezahlt. Warum sollte ein Unternehmen
    > wie
    > > Amazon das ausbanden, was du verkackt hast?!
    >
    > Sorry, Trolle werden von mir nicht gefüttert :-)

    Halte ich für eine Lüge. Ich glaube einfach du hast eingesehen, dass du von vornerein Blödsinn gebrabbelt hast.

    Gruß

  15. Re: Dumping?

    Autor: AssKickA 30.07.12 - 15:03

    _4ubi_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.toparbeitgeber.com#results-research


    naja ob das so aussagekräftig ist wage ich zu bezweifeln. Kaufland ist dort auch gelistet und auch einer meiner Ex Arbeitgeber der extrem unter Branchendurchschnitt bezahlt hat und dadurch Wellenweise qualifizierte Spezialisten an die Konkurrenz verloren hat .....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Letido GmbH, Olching
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  2. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  3. 249,99€
  4. 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53