1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Amazon verdoppelt…

Amazon sucht und Faulheit der Leute.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Micha_T 31.07.20 - 06:40

    Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo anders günstiger bekommt.

    Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen Konsum verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"


    Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.

  2. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: blaub4r 31.07.20 - 07:03

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo anders
    > günstiger bekommt.
    >
    > Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen Konsum
    > verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"
    >
    > Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.

    Erstens : ist Amazon schon lange nicht mehr der günstigste.
    Zweitens : ist es bei Amazon nicht der Preis sondern die Kombination aus Service und Schnelligkeit.

    Da kann leider kein anderer mithalten. Auch wenn es einige nicht glauben wollen.

  3. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: McWiesel 31.07.20 - 07:04

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo anders
    > günstiger bekommt.
    >
    > Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen Konsum
    > verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"
    >
    > Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.

    Irgendwo zu kaufen nur weil der Preis am günstigsten ist, der hat die Kontrolle über sein Konsum verloren. Das Gesamtangebot entscheidet und da gewinnt fast immer Amazon, auch wenns 3 Euro mehr kostet.

  4. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: LH 31.07.20 - 07:26

    cWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo zu kaufen nur weil der Preis am günstigsten ist, der hat die
    > Kontrolle über sein Konsum verloren. Das Gesamtangebot entscheidet und da
    > gewinnt fast immer Amazon, auch wenns 3 Euro mehr kostet.

    Eben, den Preis als einzigen Maßstab zu nehmen ist ein grober Fehler, der sich schnell rächt. Auch ich kenne genug Leute, die für weniger als 3% oder ein paar EUR Ersparnis lieber einen unbekannten eBay Händler wählen, aber am Ende dann wegen Problemen mit dem Artikel oder der Gewährleistung schimpfen. Aber Hauptsache der eigene Geiz wurde befriedigt ...

  5. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: DX12forWin311 31.07.20 - 07:45

    Einfach weil die keine Steuern in Deutschland und generell kaum Steuern zahlen, vermeide ich, wenn möglich, dort einzukaufen.
    Die nutzen Straßen, die Bildung der Menschen aus aller Welt, aber einen Beitrag das zu erhalten, sind sie nicht bereit zu tragen.

  6. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: ssj3rd 31.07.20 - 07:45

    Letztens ein Artikel bei Otto bestellt, weil er günstiger war. Dann hatte ich mit dem Teil Probleme, Hotline angerufen, wurde wegen Corona abgeschaltet... Retour geschickt und nach sage und schreibe 16 Tagen das Geld wieder zurück bekommen.
    Und ihre Hotline hat nicht nur Otto abgestellt, sondern fast jeder Händler.

    Nächstes mal wird es doch wieder Amazon

  7. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Dwalinn 31.07.20 - 08:12

    Sie zahlen so viele Steuern wie Sie müssen das machen andere nicht anders. Das Problem liegt an lückenhaften Gesetzen.

  8. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: bplhkp 31.07.20 - 08:24

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotline angerufen, wurde wegen Corona
    > abgeschaltet... Retour geschickt und nach sage und schreibe 16 Tagen das
    > Geld wieder zurück bekommen.
    > Und ihre Hotline hat nicht nur Otto abgestellt, sondern fast jeder Händler.
    >

    Dieses Verhalten ist mindestens genauso asozial wie die Steuervermeidung von Amazon: Otto schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit, die eigentlich im Kundenservice benötigt werden. An sich besteht kein Grund diese Leute in Kurzarbeit zu schicken. Dafür fährt man den Kundenservice runter und der Staat darf das Kurzarbeitergeld bezahlen.

  9. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: 486dx4-160 31.07.20 - 08:36

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha_T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo anders
    > > günstiger bekommt.
    > >
    > > Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen Konsum
    > > verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"
    > >
    > >
    > > Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.
    >
    > Erstens : ist Amazon schon lange nicht mehr der günstigste.
    > Zweitens : ist es bei Amazon nicht der Preis sondern die Kombination aus
    > Service und Schnelligkeit.
    >
    > Da kann leider kein anderer mithalten. Auch wenn es einige nicht glauben
    > wollen.

    Ich weiß nicht was du bestellst, aber ich finde die Webseite von Amazon maximalprohibitiv. Man findet nie was man sucht, es gibt keine Filter, man checkt nicht ob man bei Amazon oder einem dubiosen Marketplace-Händler bestellt, die "Bewertungen" sind oft von ganz anderen Produkten, und dann dauert's 1-7 Tage bis man 1-7 Pakete bekommt, gerne mit einem Tag Zeitversatz. Dass die Preise eher so im Mittelfeld liegen macht die Sache nicht attraktiver, ebenso die Berichte über Produktfälschungen, Rip-Offs und die Probleme vieler "Händler" vernünftige Rechnungen zu stellen. Man gewinnt den Eindruck, das Geschäftsmodell fußt auf subventionierter China-Post, Steuerhinterziehung und Irreführung der Kunden.
    Nein, vielen Dank. Verarschen kann ich mich selber.

  10. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: nicoledos 31.07.20 - 08:45

    Jeder Unternehmer, der nicht ganz deppert ist versucht seine Steuern im Rahmen der Gesetze so gering wie möglich zu halten. Zu verschenken hat keiner was.

    Ratgeber wie Konz sind jedes Jahr Bestseller und werden sicher nicht von den Bezos dieser Welt gelesen. Sondern von den kleinen, die sich voller Neid über die großen aufregen.

  11. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: ssj3rd 31.07.20 - 08:48

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Micha_T schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > Nein, vielen Dank. Verarschen kann ich mich selber.


    Ganz offensichtlich, du kannst ja nicht mal mit Amazon umgehen... es gibt Filter und auch erkennt man eigentlich sofort ob Amazon es nun direkt verkauft oder nicht.
    Aber dein Hate hat sich wohl verblendet, so dass du sogar dazu nicht mehr in der Lage bist...

    Auf die Lieferzeiten mit 7 Tagen gehe ich erst gar nicht ein...

  12. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Thomas 31.07.20 - 08:50

    DX12forWin311 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach weil die keine Steuern in Deutschland und generell kaum Steuern
    > zahlen, vermeide ich, wenn möglich, dort einzukaufen.
    > Die nutzen Straßen, die Bildung der Menschen aus aller Welt, aber einen
    > Beitrag das zu erhalten, sind sie nicht bereit zu tragen.

    Amazon versteuert seine in Deutschland anfallenden Gewinne schon seit mehreren Jahren in Deutschland. Deine Infos sind ziemlich veraltet.

    —Thomas

  13. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: miguele 31.07.20 - 08:50

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht was du bestellst, aber ich finde die Webseite von Amazon
    > maximalprohibitiv. Man findet nie was man sucht, es gibt keine Filter, man
    > checkt nicht ob man bei Amazon oder einem dubiosen Marketplace-Händler
    > bestellt, die "Bewertungen" sind oft von ganz anderen Produkten, und dann
    > dauert's 1-7 Tage bis man 1-7 Pakete bekommt, gerne mit einem Tag
    > Zeitversatz. Dass die Preise eher so im Mittelfeld liegen macht die Sache
    > nicht attraktiver, ebenso die Berichte über Produktfälschungen, Rip-Offs
    > und die Probleme vieler "Händler" vernünftige Rechnungen zu stellen. Man
    > gewinnt den Eindruck, das Geschäftsmodell fußt auf subventionierter
    > China-Post, Steuerhinterziehung und Irreführung der Kunden.
    > Nein, vielen Dank. Verarschen kann ich mich selber.


    Die Frage ist eher: was bestellst du bitte? 1-7 Pakete über 1-7 Tage verstreut?
    Den Hinweis ob der Verkauf und/oder der Versand von Amazon ist, findet sich rechts im Bereich des Warenkorb Buttons (Desktop-Ansicht).
    Steuern werden da nicht hinterzogen sondern eben im Rahmen der Gesetzeslage bezahlt.
    Zahlst du mehr Steuern als der Staat dir vorschreibt?

    Einzig bei den Filtermöglichkeiten und den vielen "China-Angeboten" gebe ich dir recht. Da hilft dann halt der Verstand weiter.
    Dafür kann ich mich auf den Service zu 101% verlassen.

  14. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.20 - 08:52

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotline angerufen, wurde wegen Corona
    > > abgeschaltet... Retour geschickt und nach sage und schreibe 16 Tagen das
    > > Geld wieder zurück bekommen.
    > > Und ihre Hotline hat nicht nur Otto abgestellt, sondern fast jeder
    > Händler.
    > >
    >
    > Dieses Verhalten ist mindestens genauso asozial wie die Steuervermeidung
    > von Amazon: Otto schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit, die eigentlich im
    > Kundenservice benötigt werden. An sich besteht kein Grund diese Leute in
    > Kurzarbeit zu schicken. Dafür fährt man den Kundenservice runter und der
    > Staat darf das Kurzarbeitergeld bezahlen.

    Asozial ist es auf die "Steuervermeidung" zu schimpfen aber nichts dafür zu tun, dass sich hier die Gesetze ändern - sprich: vielleicht einfach beim nächsten Mal die Partei wählen, bei der eine Umsetzung der Schliessung der Schlupflöcher am realistischsten ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 08:53 durch luarix.

  15. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Rudi Mental 31.07.20 - 08:58

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht was du bestellst, aber ich finde die Webseite von Amazon
    > maximalprohibitiv. Man findet nie was man sucht, es gibt keine Filter,

    Auf der linken Seite gibt es in der Regel diverse Filter. Allerdings sind diese nicht immer gleich und nicht immer zuverlässig. Das ist leider auch bei anderen Internet-Shops so.

    > man
    > checkt nicht ob man bei Amazon oder einem dubiosen Marketplace-Händler
    > bestellt,

    Auf der Angebotsseite habe ich immer stehen wer es verkauft und versendet. Es wird sogar darauf hingewiesen, wenn es Verkäufer gibt, die günstiger sind und nicht mit Prime versenden.

    >die "Bewertungen" sind oft von ganz anderen Produkten, und dann

    ja, das ist lästig, dass Produktbewertungen und Rezensionen vermischt werden. Bei den Rezensionen kann man sich aber behelfen, indem man alle Rezensionen sich anzeigen lässt und dann unter Format das gewünschte Produkt auswählt.

    > dauert's 1-7 Tage bis man 1-7 Pakete bekommt, gerne mit einem Tag
    > Zeitversatz.

    Und vorgestern habe ich erst woanders bestellt. "Bestellen Sie die nächsten 6:xx Stunden und das Paket wird noch heute versendet". Ja, klar, wurde erst am nächsten Tag versendet.

    >Dass die Preise eher so im Mittelfeld liegen macht die Sache
    > nicht attraktiver, ebenso die Berichte über Produktfälschungen, Rip-Offs
    > und die Probleme vieler "Händler" vernünftige Rechnungen zu stellen. Man
    > gewinnt den Eindruck, das Geschäftsmodell fußt auf subventionierter
    > China-Post, Steuerhinterziehung und Irreführung der Kunden.
    > Nein, vielen Dank. Verarschen kann ich mich selber.

    Sie zahlen die Steuern, die sie müssen. Wären ansonsten auch blöd. Ich ärger mich zwar auch darüber, aber dann müssen halt die Steuergesetze geändert werden. Die Berichte vieler Händler gibt es nicht nur bei Amazon. Je größer der Shop, desto mehr (negative) Fälle hört man.

  16. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: crustenscharbap 31.07.20 - 09:08

    Tipp von mir: Kopiert den Namen des Verkäufers, googelt dessen Namen. Kauft das Produkt auf dessen Seite. Damit tut ihr was Gutes und spart meistens Geld.

  17. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: bplhkp 31.07.20 - 09:10

    luarix schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht einfach beim
    > nächsten Mal die Partei wählen, bei der eine Umsetzung der Schliessung der
    > Schlupflöcher am realistischsten ist.

    Wenn du auf die Linke anspielst; diese Partei hat 40 Jahre in einer Alleinregierung gezeigt dass sie es nicht kann und einen Staat wirtschaftlich und sozial zugrunde gerichtet. Und dabei spreche ich nicht nur von Mauerbau und Schießbefehl.

  18. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: TabOOn 31.07.20 - 09:17

    Als würde Amazon in D Gewinne machen ^^ Das ist doch das Problem, das ein Unternehmen in der Größe seine Gewinne wild durch die Welt buchen kann und Peng nur in einem Land Gewinne ausweist in dem fast keine Steuern anfallen.
    Und das kann fast kein anderen Händler (in diesem Umfang) bewerkstelligen, auch wenn sie das gerne können würden. Und das verzerrt den Markt, massiv.

  19. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: moen 31.07.20 - 09:27

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo anders
    > günstiger bekommt.
    >
    > Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen Konsum
    > verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"
    >
    > Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.

    Mein Konsum richtet sich halt nicht nur nach dem Produkt und dem Preis, sondern auch nach Service. Was das mit "Kontrolle verlieren" zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Ich würde gar das Gegenteil behaupten.
    Ich kaufe bewusst dort, wo ich gute Erfahrungen gemacht habe. Und bei Amazon hat der Service immer gestimmt. Ich hab kein Problem damit etwas mehr dafür zu zahlen (wobei ich meistens tatsächlich günstiger komme).

  20. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: miauwww 31.07.20 - 09:41

    > Mein Konsum richtet sich halt nicht nur nach dem Produkt und dem Preis,
    > sondern auch nach Service. Was das mit "Kontrolle verlieren" zu tun haben
    > soll erschließt sich mir nicht. Ich würde gar das Gegenteil behaupten.
    > Ich kaufe bewusst dort, wo ich gute Erfahrungen gemacht habe. Und bei
    > Amazon hat der Service immer gestimmt. Ich hab kein Problem damit etwas
    > mehr dafür zu zahlen (wobei ich meistens tatsächlich günstiger komme).

    Service mag gut sein, aber sonstig ist Amazon einfach ein ganz übler Laden.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Amazon_(company)
    Was für mich den Ausschlag gibt, dort nichts zu kaufen. Meine Bequemlichkeit ist nicht das Maß aller Dinge. Es gibt genug andere kleine Anbieter, die auch nicht schlechter sind. Und wenn es bei denen einen Tag länger dauert, wird es mich nicht umbringen. Diese Alles-sofort-will-haben-Mentalität ist doch eh zum Kotzen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  2. induux international gmbh, Stuttgart
  3. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Ems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  3. 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?