1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Amazon verdoppelt…
  6. Thema

Amazon sucht und Faulheit der Leute.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: piratentölpel 31.07.20 - 11:19

    Wie hier schon angesprochen worden ist, was Service und Schnelligkeit angeht kann kein Händler mithalten.
    Habe dieses Jahr ein eine größere Anschaffung über Otto Versand bestellt, da das Teil sehr teuer war musste ich mehrere Hundert Euro voraus überweisen. Ich habe noch am selben Tag der Bestellung überwiesen und danach vier Wochen lang nichts mehr von Otto gehört. Die Mitarbeiter an der Hotline waren sehr unfreundlich und konnten mir keine Auskunft über den Verbleib des Geldes geben. Nach dem 10 Telefonat hat es irgendwie niemanden interessiert das fast 500 Euro nicht auffindbar waren.
    Nachdem ich einen Nachverfolgungsautrag bei meiner Bank erteilt und alle Unterlagen meinem Anwalt gebracht habe, bekam ich den Betrag von Otto gutgeschrieben. Ich werde nie mehr wieder bei Otto bestellen. So viele Kopfschmerzen und Aufregung habe ich seit 15 Jahren Interneterfahrung und Bestellung noch nie gehabt.

  2. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: Ayparalido 31.07.20 - 12:03

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie hier schon angesprochen worden ist, was Service und Schnelligkeit
    > angeht kann kein Händler mithalten.

    Meine Erfahrung ist da - insbesondere was die Schnelligkeit betrifft - anders. Speziell das Aufsplitten meiner Amazon-Bestellungen auf diverse Pakete bei diversen Paketdienstleistern nervt.
    Jedenfalls bestelle ich inzwischen fast nichts mehr bei Amazon. Bei Otto allerdings auch nichts mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 12:05 durch Ayparalido.

  3. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: goto10 31.07.20 - 12:30

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > luarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > vielleicht einfach beim
    > > nächsten Mal die Partei wählen, bei der eine Umsetzung der Schliessung
    > der
    > > Schlupflöcher am realistischsten ist.
    >
    > Wenn du auf die Linke anspielst; diese Partei hat 40 Jahre in einer
    > Alleinregierung gezeigt dass sie es nicht kann und einen Staat
    > wirtschaftlich und sozial zugrunde gerichtet. Und dabei spreche ich nicht
    > nur von Mauerbau und Schießbefehl.

    Wer das Programm der "Die Linke" aufmerksam gelesen und reflektiert hat, wird merken, sie sind nicht die Lösung des Problems sind. Leider wird der Part des Reflektieren oft nicht angewendet und nur populistischen Parolen gefolgt.

  4. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: wupme 31.07.20 - 15:23

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Micha_T schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Einfach bestellen und gar nicht erst gucken ob man das produkt wo
    > anders
    > > > günstiger bekommt.
    > > >
    > > > Wer oft bei Amazon bestellt hat einfach die Kontrolle über seinen
    > Konsum
    > > > verloren. Aber Hauptsache alle haben prime um zu "sparen"
    > > >
    > > >
    > > > Das wird der Menschheit noch das Genick brechen.
    > >
    > > Erstens : ist Amazon schon lange nicht mehr der günstigste.
    > > Zweitens : ist es bei Amazon nicht der Preis sondern die Kombination aus
    > > Service und Schnelligkeit.
    > >
    > > Da kann leider kein anderer mithalten. Auch wenn es einige nicht glauben
    > > wollen.
    >
    > Ich weiß nicht was du bestellst, aber ich finde die Webseite von Amazon
    > maximalprohibitiv. Man findet nie was man sucht, es gibt keine Filter

    Filtern nach Hersteller, Preis, Ob von Amazon oder wem anders reicht nicht?
    Je nach Kategorie gibt es dann noch mehr

    > checkt nicht ob man bei Amazon oder einem dubiosen Marketplace-Händler
    > bestellt,

    Ich sehe das auf den ersten Blick?

    > die "Bewertungen" sind oft von ganz anderen Produkten, und dann
    > dauert's 1-7 Tage bis man 1-7 Pakete bekommt,

    Dann lerne mit der Seite umzugehen und nur fullfilment by Amazon zu nehmen.

    > Dass die Preise eher so im Mittelfeld liegen macht die Sache
    > nicht attraktiver,

    Für guten Service zahle ich gerne ein wenig mehr.

    > ebenso die Berichte über Produktfälschungen, Rip-Offs

    Die bei diesem Sortimentsumfang überall haben wirst.

    > und die Probleme vieler "Händler" vernünftige Rechnungen zu stellen.

    Dann bestelle nicht bei denen sondern nur Artikel die von Amazon selbst verkauft werden.

    > gewinnt den Eindruck, das Geschäftsmodell fußt auf subventionierter
    > China-Post, Steuerhinterziehung und Irreführung der Kunden.
    > Nein, vielen Dank. Verarschen kann ich mich selber.

    Ja das schaffst du anscheinend sehr gut. Hast du hier ja gut unter Beweis gestellt.

  5. Re: Amazon sucht und Faulheit der Leute.

    Autor: McWiesel 31.07.20 - 16:07

    Nach über 15 Jahren Online-Shopping sollte eigentlich klar sein, dass man gar nichts, aber auch so wirklich niemals jemals irgendwas mit Vorkasse oder Nachnahme bezahlt. Es kann von unnachvollziehbaren Versanden bis zur Backsteinlieferung so viel passieren und mit Geld rückabwickeln tun sich alle Firmen (bis auf Amazon) extrem schwer. Eine Abbuchung geht 2 Sekunden, eine Rückbuchung braucht 2 Monate, weil das anscheinend bei so vielen Firmen so ein hochkomplexer Vorgang ist, den der Geschäftsführer selbst unterschreiben muss.

    Wenn Händler seriös: Kreditkarte
    Wenn Händler weniger seriös: Paypal
    Wenn Händler gar nicht seriös: Rechnung
    Wenn Händler gar nicht seriös und kein Rechnungskauf möglich: Sein lassen und woanders 3 Euro mehr bezahlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 16:12 durch McWiesel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Europäische Rechtsakademie, Trier
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus