1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Amazons Gewinn…

wenn amazon..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn amazon..

    Autor: narfomat 24.10.19 - 23:53

    mal ordentlich steuern zahlen wuerde, so wie das jedes andere KMU auch machen muss, wuerde das mit dem gewinn noch mal GANZ anders aussehen...

  2. Re: wenn amazon..

    Autor: elknipso 25.10.19 - 06:28

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal ordentlich steuern zahlen wuerde, so wie das jedes andere KMU auch
    > machen muss, wuerde das mit dem gewinn noch mal GANZ anders aussehen...

    Das ist ein generelles politisches Problem.

  3. Re: wenn amazon..

    Autor: ranzassel 25.10.19 - 06:50

    Warum sollten sie, wenn sie nicht müssen? Ich geh mal davon aus, dass du dem Finanzamt auch keine „Bonuszahlungen“ überweist?!

  4. Re: wenn amazon..

    Autor: muraga 25.10.19 - 08:23

    Diese 'Steuertricks' funktionieren nun mal nur für Super-Reiche/Mega-Konzerne, da nur die genug Einfluss auf die Politik haben um sie überhaupt zuzulassen oder zu verhindern dass sie geschlossen werden ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.19 08:24 durch muraga.

  5. Re: wenn amazon..

    Autor: chefin 25.10.19 - 09:05

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal ordentlich steuern zahlen wuerde, so wie das jedes andere KMU auch
    > machen muss, wuerde das mit dem gewinn noch mal GANZ anders aussehen...


    Ziemlich gewagte Aussage. Und Grottenfalsch dazu.

    Amazon zahlt Steuern, weil man Steuern nur auf Gewinn zahlt. Schüttet man diesen Gewinn an seine Aktionäre aus, werden diese Steuerpflichtig. Potentielle Steuererleichterungen für Dividenden sind an Aktionäre gerichtet, das kann jeder sein.

    Welche Steuern fallen den auf Umsatz an? Umsatzsteuer...genau. Und die wird abgeführt. Aber halt nur bei Amazoneigenen Artikeln. Die Post als Versandhändler führt die Umsatzsteuer nicht ab, wenn du bei Alibaba was bestellst. Genauso wenig Amazon wenns Marketplace-Artikel sind. Der einzige Grenzbereich sind Verkauf durch xyz und Versand durch Amazon. Hier müsste Amazon die Kontrollen ausweiten, was aber auch wieder Geld kostet.

    Im gegensatz zu Google, das als rein virtuelles Unternehmen sich seinen Firmensitz aussuchen kann, muss Amazon physikalische Produkte liefern und folglich ist sein Umsatz Landesabhängig, weil er im Land erwirtschaftet wird.

    Am Gewinn würde das garnichts ändern. Und 2,1 Milliarden Gewinn die man NICHT an Aktionäre ausschüttet müsste Amazon versteuern wie jedes andere Unternehmen. Deswegen wird sowas entweder als Rücklage steuerlich begünstigt hinterlegt und ist dann Zweckgebunden oder als Gewinnausschüttung verteilt und von Vielen steuerlich erklärt.

  6. Re: wenn amazon..

    Autor: geeky 25.10.19 - 09:42

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wenig Amazon wenns Marketplace-Artikel sind. Der einzige
    > Grenzbereich sind Verkauf durch xyz und Versand durch Amazon. Hier müsste
    > Amazon die Kontrollen ausweiten, was aber auch wieder Geld kostet.

    Da gibt es seit Anfang dieses Jahres das "Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften"
    ...das im Prinzip sagt, dass Marktplatzteilnehmer ein Dokument beim Finanzamt beantragen müssen, das gegenüber einem Marktplatzbetreiber als Nachweis dient, dass der jeweilige Marktplatzteilnehmer steuerlich registriert ist.
    Falls dem Marktplatzbetreiber das Dokument fehlt, haftet der Marktplatzbetreiber für ggf. durch den Marktplatzteilnehmer nicht abgeführte Steuern.
    Seit 01.10.2019 gültig und seit 01.10. ist auch die Übergangsfrist abgelaufen.

    (...und selbstverständlich bekommt man das Dokument vom zuständigen Finanzamt schön analog auf Papier statt direkt in digitaler/maschinenlesbarer Form :D)

    https://www.it-recht-kanzlei.de/bescheinigung-22-ustg-marktplat.html
    https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Gesetze_Gesetzesvorhaben/Abteilungen/Abteilung_IV/19_Legislaturperiode/Gesetze_Verordnungen/JStG-2018/0-Gesetz.html

  7. Re: wenn amazon..

    Autor: zacax 26.10.19 - 00:04

    Leider der größte Unsinn.. ich verkaufe seitdem nicht mehr dort. Soviel Umstand für ein paar gebrauchte CDS zu verkaufen

  8. Re: wenn amazon..

    Autor: gaym0r 26.10.19 - 12:53

    muraga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese 'Steuertricks' funktionieren nun mal nur für
    > Super-Reiche/Mega-Konzerne, da nur die genug Einfluss auf die Politik haben
    > um sie überhaupt zuzulassen oder zu verhindern dass sie geschlossen werden
    > ^^

    Nö, das können auch die Kleinen. Warum auch nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden, Bremen
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  3. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück