1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Apple profitiert…

Erhöhung der Preise

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erhöhung der Preise

    Autor: plutoniumsulfat 01.11.18 - 22:45

    > Erhöhung der Preise für das Flaggschiff-Produkts iPhone, um das langsamere Absatzwachstum zu kompensieren.

    Joa, mal schauen, wie viele Quartale (bzw. iPhones) das noch funktioniert...

  2. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: sofries 01.11.18 - 22:48

    Apple arbeitet schon an neuen Produkten, um das abzufedern. Die Apple Watch hat einige Jahre gebraucht aber nun scheint sie sehr gut zum funktionieren und stark nachgefragt zu werden. Mal sehen was nächstes Jahrzehnt da noch so kommt.

  3. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: kleiner 01.11.18 - 22:59

    Denk nur mal DSDS. Das wird noch ewig so weitergehen :)

  4. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: gast22 01.11.18 - 23:08

    Eine Erhöhung der Preise geht mit Vielem einher. Gestiegene Rohstoffpreise, fallender Wert der Währungen (bei uns 2 % pro Jahr im Schnitt), höhere Löhne (die wird es ja auch mal irgendwo geben), Währungsschwankungen, zusätzliche Features die auch Geld kosten (wenigstens in der Entwicklung, z.B. Tastatur, Kamera, A12x usw.)

    Man sollte nicht so tun, als wenn diese Faktoren keine Rolle spielen.

    Letzten Endes entscheiden die Verbraucher. Nehme ich das Gerät der untersten Kategorie z.B. zu 64 GB oder doch ein wenig mehr (obwohl es ja die Cloud und externe WLAN-HDD's gibt). Nehme ich ein Armband zu 59 Euro oder doch gleich das Milanese?

    Ich denke, dass letzteres den Ausschlag gibt. Und natürlich die Massenproduktion nur weniger Geräte insgesamt. Und die lange Produktion gleichartiger Gehäuse usw. usf.

    Persönlich finde ich solch eine Diskussion unwürdig. Apple hat es verdient, weil sie sehr gute (wenn nicht die besten) Produkte anbieten. Wo ist z.B. die Konkurrenz mit einem All-in-One- Computer, der einen 5 K-Bildschirm besitzt und auch nur annähernd 2000 Euro kostet? ich kenne ihn nicht! Natürlich braucht Normalo so etwas nicht. Um die geht es ja auch nicht. Es gibt eben Leute mit Anspruch (inklusive einem guten Wiederverkaufspreis).

    "Wie viel Quartale das funktioniert?"
    Schau dir nur die Vergangenheit an: Apple legt vor und alle machen nach. So sieht es aus. Oder: AirPod = mehr als ein halbes Jahr 1 Monat Wartezeit. iPad Pro 12,9 heute bestellt - Wartezeit bis 6.12. Ganz zu schweigen von den iPhones.

    Alles nur Apple-Jünger, die verblendet sind. Irrtum. Sie wissen genau, wofür sie das Geld ausgeben, welches sie hart verdient haben und es sich somit genau überlegen: Kaufen oder nicht! Der Eingangsspruch ist nur Neid der Unentschlossenen, die ihre eigene Entscheidung schön reden wollen. ich kenne kaum Leute, die zurück gewechselt sind. Eigentlich gar nicht. Warum gibt es die nicht?

  5. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: eidolon 01.11.18 - 23:34

    Bei den Applefans wird das noch viele Jahre so gehen. Andere Firmen können von solchen Kunden nur träumen.

  6. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: divStar 01.11.18 - 23:35

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Erhöhung der Preise geht mit Vielem einher. Gestiegene Rohstoffpreise,
    > fallender Wert der Währungen (bei uns 2 % pro Jahr im Schnitt), höhere
    > Löhne (die wird es ja auch mal irgendwo geben), Währungsschwankungen,
    > zusätzliche Features die auch Geld kosten (wenigstens in der Entwicklung,
    > z.B. Tastatur, Kamera, A12x usw.)
    Das müssen andere Firmen auch bedenken bzw. wächst das ganz sicher nicht proportional - aber warum sollte es auch? Apple ist ein Konzern, der maximalen Gewinn machen will. Ich finde es nur verwerflich, dass man es - so wie oben geschehen- beschönigen muss.

    > Letzten Endes entscheiden die Verbraucher. Nehme ich das Gerät der
    > untersten Kategorie z.B. zu 64 GB oder doch ein wenig mehr (obwohl es ja
    > die Cloud und externe WLAN-HDD's gibt). Nehme ich ein Armband zu 59 Euro
    > oder doch gleich das Milanese?
    Es kommt drauf an welche Verbraucher und was sie wollen - soll es günstig und gut sein? Oder lasse ich mir das Gerät und Ökosystem einiges Kosten und habe je nach Nutzgewohnheit kaum Mehrwert?

    > Persönlich finde ich solch eine Diskussion unwürdig. Apple hat es verdient,
    > weil sie sehr gute (wenn nicht die besten) Produkte anbieten.
    Unwürdig sind die Argumente, die hervorgebracht werden. Warum nicht einfach sagen: Apple ist ein Konzern und will maximalmögliche Gewinne einfahren. Warum das Süßholzraspeln mit Halbwahrheiten oder Scheinargumenten, die ja genau so andere Firmen betreffen, diese es aber trotzdem schaffen gute Geräte herauszubringen (wobei das auch alles Meinungssache ist).

    > Wo ist z.B.
    > die Konkurrenz mit einem All-in-One- Computer, der einen 5 K-Bildschirm
    > besitzt und auch nur annähernd 2000 Euro kostet? ich kenne ihn nicht!
    > Natürlich braucht Normalo so etwas nicht. Um die geht es ja auch nicht.
    Dann schau dir mal an Wer Apples Prämiumprodukte kauft und nutzt (insbesondere iPhone). Ich würde soweit gehen und behaupten, dass es gerade und insbesondere um "Normalos" ohne IT-Kenntnisse geht, denn die ITler können vieles selbstständig, möglicherweise gar besser installieren und konfigurieren. Nicht-ITler müssen hier hingegen stark bevormundet werden - was Apple wohl erfolgreich macht.

    > Es gibt eben Leute mit Anspruch (inklusive einem guten Wiederverkaufspreis).
    Ich gehöre wohl nicht dazu, denn ich kaufe meine Geräte nicht, um sie wieder zu verkaufen. Ansonsten gibt es nämlich nette Leasing-Angebote.

    > "Wie viel Quartale das funktioniert?"
    > Schau dir nur die Vergangenheit an: Apple legt vor und alle machen nach. So
    > sieht es aus. Oder: AirPod = mehr als ein halbes Jahr 1 Monat Wartezeit.
    > iPad Pro 12,9 heute bestellt - Wartezeit bis 6.12. Ganz zu schweigen von
    > den iPhones.
    Künstliche Verknappung lässt jene, die es nun haben, ein Gefühl von Erfolg verspüren.
    Und ja - einiges hat Steve Jobs (Nicht der olle Cook - der ist kein Visionär, sondern ein Verwalter) definitiv richtig gemacht. Aber wie viel da wohl kopiert, abgeschaut und einfach intelligent vermarktet wurde? Apple hat halt zu richtigen Zeit die richtigen Technologien zusammengeführt.

    > Alles nur Apple-Jünger, die verblendet sind. Irrtum. Sie wissen genau,
    > wofür sie das Geld ausgeben, welches sie hart verdient haben und es sich
    > somit genau überlegen: Kaufen oder nicht!
    Klingt ja fast so als würdest du dich als Apple-jünger selbst von dem überzeugen wollen was du schreibst - was auch der Grund zu sein scheint warum du es schreibst.

    > Der Eingangsspruch ist nur Neid
    > der Unentschlossenen, die ihre eigene Entscheidung schön reden wollen.
    Verspürst du Neid? Kann ich dem Text nicht genau entnehmen- sorry..

    > ich kenne kaum Leute, die zurück gewechselt sind.
    Ich kenne kaum Leute, die sich BEWUSST FÜR Apple entschieden haben. Die meisten nehmen es, weil es bekannter oder teuer - wohl also zwangsläufig besser (lol) - ist.
    Leute, die Wert auf mehr Selbstbestimmung legen, kaufen meist etwas anderes - oder es ist ihnen egal mit welchem Handy sie surfen und Musik hören / navigieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.18 23:42 durch divStar.

  7. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: forenuser 02.11.18 - 01:11

    Andere Firmen habe solche Kunden auch... Jeder Luxusartikelhersteller hat solche Kunden. Und Luxus ist bereits die Citizen-Uhr für 200,- Euro... Oder das Google Pixel für 800,- Euro.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: nakamura 02.11.18 - 07:12

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den Applefans wird das noch viele Jahre so gehen. Andere Firmen können
    > von solchen Kunden nur träumen.


    Dann sollten andere Firmen sich endlich mal Mühe geben und nicht ausschließlich mit Specs wie "Drölftausend GB RAM" versuchen zu glänzen.

  9. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: budweiser 02.11.18 - 07:15

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde soweit gehen und behaupten, dass es gerade
    > und insbesondere um "Normalos" ohne IT-Kenntnisse geht, denn die ITler
    > können vieles selbstständig, möglicherweise gar besser installieren und
    > konfigurieren. Nicht-ITler müssen hier hingegen stark bevormundet werden -
    > was Apple wohl erfolgreich macht.

    Das ist doch völliger Schmarrn. Es gibt auch ITler die keinen Bock oder keine Zeit dafür zu haben, irgendwas an ihrem Smartphone konfigurieren und einrichten zu müssen.

  10. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: budweiser 02.11.18 - 07:22

    Apple ist nicht die einzige Firma auf dieser Welt, die Fans hat. Außerdem steht es jeder anderen Firma genauso offen, gute und durchdachte Produkte mit einem Gesamtkonzept auf den Markt zu bringen.

  11. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: deutscher_michel 02.11.18 - 07:23

    Bei IT'lern sind IPhones wirklich wenig verbreitet... Consultants nehm ich explizit raus..

  12. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: nakamura 02.11.18 - 07:34

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei IT'lern sind IPhones wirklich wenig verbreitet... Consultants nehm ich
    > explizit raus..


    Auf welche Quelle beziehst du dich? Oder ist das dein Stammtischwissen? :o)

  13. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: budweiser 02.11.18 - 07:55

    omg ...

  14. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: Fex 02.11.18 - 08:01

    Manchmal beneide ich AndroidUser (ich war gegen 2012 auch davon überzeugt), da sie tatsächlich daran glauben, dass ihnen heute ein system geschenkt wird, das Ihnen Leistung günstig angeboten wird und das ein System sicher ist, obwohl es Update-technisch weit zurückliegt.

    Seid ihr auch alles Impfgegner und kauft das Billigfleisch? Ich kann es mir nicht anders vorstellen... evtl mal eine schöne Aufgabe für Soziologen

  15. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: deutscher_michel 02.11.18 - 08:22

    Das beziehe ich auf die hunderte Entwickler mit denen in ich den Jahren seit es iPhones gibt zu tun hatte.. vielleicht selber einfach mal in der IT Abteilung vorbei gucken und zählen? :)

  16. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: rockero 02.11.18 - 08:49

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beziehe ich auf die hunderte Entwickler mit denen in ich den Jahren
    > seit es iPhones gibt zu tun hatte.. vielleicht selber einfach mal in der IT
    > Abteilung vorbei gucken und zählen? :)

    Habe ich gemacht und wenn ich dann noch die Personen mit einem IT Hintergrund dazurechne, gibt es ein leichtes Übergewicht der Apple Nutzer.
    Ich bin aber auch ehrlich, ich weiß aktuell gar nicht mehr, was man noch groß konfigurieren möchte, wodurch Android ein Vorteil wäre?! In meiner Androidzeit habe ich auch CustomRoms ausprobiert, ständig die Launcher gewechselt, ... und in meiner iOS Anfangsphase, habe ich ähnliches durch einen Jailbreak gemacht. Also hatte ich auf beiden Geräten keine Einschränkung. Mittlerweile fehlt mir bis auf eine Sache in dem OS nichts mehr, wodurch ich den Jailbreak auch schon ewig nicht mehr mache. Bei der Sache die mir fehlt geht es um eine Möglichkeit Fotos sortieren und verschlüsseln zu können. Das ging früher über einen Jailbreak, allerdings ging mir die Funktion durch die Änderungen an der Foto"app" verloren.
    Bei Android hatte ich es vorher ähnlich gehandhabt, bis die Entschlüsselung nicht mehr ging und ein Teil der Daten verloren ging.
    Jeder soll nutzen was er mag, allerdings hasse ich die Behauptungen, dass nur "Ahnungslose" Apple nutzen. Wenn ich mir das berufliche und private Umfeld anschaue, dann sind die Androiden häufiger bei den Personen vertreten, die keinen IT Hintergrund haben. Dadurch schließe ich allerdings nicht, dass die alle keine Ahnung haben und nur deshalb Android nutzen ...

  17. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: Kondratieff 02.11.18 - 08:52

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beziehe ich auf die hunderte Entwickler mit denen in ich den Jahren
    > seit es iPhones gibt zu tun hatte.. vielleicht selber einfach mal in der IT
    > Abteilung vorbei gucken und zählen? :)

    Bei der Zahl an unterschiedlichen (!) IT-Fachleuten, die es in Deutschland, und übrigens Weltweit, gibt, sehe ich die Stichprobe immer noch (a) als zu klein und (b) erfolgte die Stichprobenauswahl ja willkürlich.

  18. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: Kondratieff 02.11.18 - 08:57

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal beneide ich AndroidUser (ich war gegen 2012 auch davon überzeugt),
    > da sie tatsächlich daran glauben, dass ihnen heute ein system geschenkt
    > wird, das Ihnen Leistung günstig angeboten wird und das ein System sicher
    > ist, obwohl es Update-technisch weit zurückliegt.
    >
    > Seid ihr auch alles Impfgegner und kauft das Billigfleisch? Ich kann es mir
    > nicht anders vorstellen... evtl mal eine schöne Aufgabe für Soziologen

    Techniksoziologe hier: Ich habe mir schon des Öfteren überlegt, ob ich meine Forumserfahrungen (quasi teilnehmende Beobachtung) auch mal empirisch unterfüttere und die unterschiedlichen sozio-technischen Milieus hier untersuche. Fände ich spannend. Vielleicht nach meinem gegenwärtigen Forschungsprojekt...

  19. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: nakamura 02.11.18 - 09:19

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beziehe ich auf die hunderte Entwickler mit denen in ich den Jahren
    > seit es iPhones gibt zu tun hatte.. vielleicht selber einfach mal in der IT
    > Abteilung vorbei gucken und zählen? :)


    Da muss ich nicht vorbeischauen, da bin ich den ganzen Tag. Unabhängig ob Kollegen, externe Mitarbeiter oder Mitarbeiter von Partnerfirmen - ich sehe regelmäßig iPhones im privaten und dienstlichen Gebrauch. Und nun? Meine PERSÖNLICHE Ansicht ist genau so wenig repräsentativ wie deine, also hör' bitte auf so einen Schwachsinn zu verallgemeinern. Danke :)

  20. Re: Erhöhung der Preise

    Autor: mr.r 02.11.18 - 10:16

    Manchmal muss man eben der erste sein um sich als premium zu etablieren. Es ist ja nicht so, dass es keine guten und hochwertigen Handies anderer Hersteller gibt. Ein iPhone ist und bleibt ein Status Symbol und du kannst dir das ruhig eingestehen. Die meisten Menschen schmücken sich in dem ein oder anderen Bereich mit Marken.
    Warum müssen Menschen immer so verzweifelt versuchen ihre Entscheidungen zu rechtfertigen in dem sie die Entscheidungen anderer infrage stellen?
    Nein nicht jeder Android User ist dumm, dass er deine Prioritäten nicht teilt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  2. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  3. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  4. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

  1. Juniper-Backdoors: Wer China sagt, muss auch USA sagen
    Juniper-Backdoors
    Wer China sagt, muss auch USA sagen

    Chinesische Unternehmen bei 5G ausschließen, weil China US-Hintertüren in US-Produkten nutzt - diese Argumentation zu den Juniper-Backdoors ist unbefriedigend und einseitig.

  2. Retro-Konsole: Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte
    Retro-Konsole
    Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte

    Der deutsche Technomusiker Remute hat wieder ein Album auf einem ungewöhnlichen Datenträger veröffentlicht: Diesmal handelt es sich um eine HuCard, die von NECs PC Engine verwendet wird.

  3. Berliner Datenschutzbeauftragte: Schulen bei Videokonferenzen nicht alleinlassen
    Berliner Datenschutzbeauftragte
    Schulen bei Videokonferenzen nicht alleinlassen

    Viele Schulen setzen immer noch auf datenschutzwidrige Dienste für Videokonferenzen. Der Gesetzgeber soll handeln, bekommt aber auch Lob.


  1. 15:52

  2. 15:12

  3. 14:53

  4. 13:56

  5. 13:27

  6. 12:52

  7. 12:36

  8. 12:23