Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Apple steigert…

Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: PatrickFoster 24.01.13 - 00:12

    ich kann mich noch erinnern das diverse großkotze von Fujitsu sich geäußert haben das Windows 8 schuld sei an den eingebrochen Verkaufszahlen bei Notebooks und Desktops.... wurde hier auch groß berichtet

    und siehe da.... Apple... Macverkäufe sind genau so um 20% eingebrochen, trotz das sie keinen vergleichbaren Wechsel wie Windows beim OS hatten.

    hierzu kann ich nur schmunzeln..... der markt hat sich die letzten jahre mehr richtung Tablets und Smartphones verlagert. ^^

    ich warte aber wieder darauf bis irgend wer das aus dem zusammenhang reißt ^^

    diskutiert auf Zahlen und Fakten.... alles andere endet im Streit und lässt zu viel Platz für Interpretationen

  2. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: al-bundy 24.01.13 - 00:22

    Lass mal stecken, Patti, nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. ;)
    Apples "Zusammenbruch" bei den PC-Verkäufen hat ganz andere Ursachen. Dazu zählt zuvörderst die schlechte Verfügbarkeit der neuen iMacs und das Miniupdate der Pro-Reihe.
    Denn insgesamt übers Jahr betrachtet entwickelte sich Apples PC-Sparte entgegen dem Trend ziemlich stabil.
    Das Windows 8 verantwortlich sein soll für den weltweiten Rückgang der PC-Verkäufe, halte ich für kompletten Unsinn.
    Richtig ist allerdings, dass es diesen Trend (bisher) nicht umkehren konnte.

  3. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: Moe479 24.01.13 - 00:38

    seit wann ist ein mac ein pc? ich verbiete mir diese dreiste unterstellung, daß mein pc so schlecht sein soll wie ein mac!

  4. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: klarnamenzwang 24.01.13 - 00:49

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit wann ist ein mac ein pc? ich verbiete mir diese dreiste unterstellung,
    > daß mein pc so schlecht sein soll wie ein mac!


    Man unterscheidet hier zwischen dem PC- und dem Tablet-Markt. Letzterer ist noch relativ neu. Aber aus einer Zeit, in der man "dass" schon mit SS schreibt.

    Zumindest frisst der Tablet-Markt gerade den PC-Markt auf. Das sieht man sogar schon, wenn man sich Apple alleine anguckt (5x so viel iPads verkauft im vgl. zu Macs)

  5. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: SaSi 24.01.13 - 01:39

    auffressen würd ich nicht sagen, aber jetzt kommts ja dadurch auch zum vorschein: die meisten sind eh unproduktiv und nur konsumenten... schreib mal html oder mal mal eine grafik ...LOL

  6. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: Checki 24.01.13 - 02:38

    Nunja, einen Desktop kauft man sich vlt alle 3-4 Jahre, so ein Mini Gerät/Handy/Tablett eher häufiger. Klar dass dann die zahlen differieren. Wird ja immer angepriesen, dass Nummer 2 sooooo viel besser ist als Nummer 3...wers glaub ist DUMM!

    Statistiken werden eh die ganze Zeit gefälscht. Weiß man doch...

  7. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: Hösch 24.01.13 - 03:43

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit wann ist ein mac ein pc?

    Seit es Macs gibt.

    > ich verbiete mir diese dreiste unterstellung,
    > daß mein pc so schlecht sein soll wie ein mac!

    Ich könnte ja jetzt Fragen, was denn an einem Mac so schlecht sei, aber dann würde ja wieder irgend so eine Phrase kommen, wie "ich lasse mir nicht vorschreiben wofür ich meinen PC zu benutzen habe" oder ähnlicher Schwachsinn, welcher davon zeugen würde, dass du noch nie einen Mac benutzt hast und absolut keine Ahnung hast...

  8. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: Maxiklin 24.01.13 - 07:46

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit wann ist ein mac ein pc? ich verbiete mir diese dreiste unterstellung,
    > daß mein pc so schlecht sein soll wie ein mac!

    Du weißt aber schon, daß ein Mac dieselbe Hardware enthält, wie ein PC oder ? Entscheidend ist das Betriebssystem, die Hardware ist fast dieselbe, Intel-CPUs, Nvidia-Graka etc.

  9. Das ist doch genau der Punkt

    Autor: Emulex 24.01.13 - 08:18

    Die meisten Leute brauchen nur alle 4-5 Jahre nen PC.
    Selbst mein letzter hat 5 Jahre durchgehalten und nur 2 kleine GraKa-Updates im Volumen von insgesamt 300¤ bekommen.
    Schau ich mir die Apple-Fans im Umfeld an, dann ist es so ziemlich jedes neue iPhone, jedes neue iPad, usw.
    Mitunter auch deshalb weil man die alten gut wieder los kriegt, das ist klar, aber der Hype ist ein ganz anderer als beim PC.
    Schon allein weil die Technologie sich viel rasanter und vor allem viel "sichtbarer" entwickelt.
    Die Vorteile eines iPad3 ggü. einem iPad2 sieht auch ein Laie, die eines Core2Quad ggü. eines i7-schlagmichtot ganz sicher nicht.

  10. Re: Das ist doch genau der Punkt

    Autor: Hösch 24.01.13 - 08:29

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vorteile eines iPad3 ggü. einem iPad2 sieht auch ein Laie, die eines
    > Core2Quad ggü. eines i7-schlagmichtot ganz sicher nicht.

    Das kommt ganz darauf an, was man damit macht. Das Problem ist allerdings, dass sich der Grossteil der Käufer einen PC mit Highend Ausstattung kaufen, obwohl sie nur damit im Internet surfen oder Briefe schreiben. Seltsamerweise haben die dann nach 3 Jahren trotzdem das Gefühl, ihr PC sei zu langsam.

  11. Re: Aber Windows 8 ist Schuld das PC/Laptopverkauf eingebrochen ist

    Autor: JensM 24.01.13 - 09:37

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit es Macs gibt.

    Apple selbst hat doch Werbung gemacht unter dem Motto "I'm a pc" "I'm a mac".

    Bis 2005 waren Macs keine PCs. Weder für aussenstehende noch für eingefleischte Macianer.

    Also ist die korrekte Antwort: Seit 2005.

  12. Re: Das ist doch genau der Punkt

    Autor: Emulex 24.01.13 - 10:16

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Vorteile eines iPad3 ggü. einem iPad2 sieht auch ein Laie, die eines
    > > Core2Quad ggü. eines i7-schlagmichtot ganz sicher nicht.
    >
    > Das kommt ganz darauf an, was man damit macht. Das Problem ist allerdings,
    > dass sich der Grossteil der Käufer einen PC mit Highend Ausstattung kaufen,
    > obwohl sie nur damit im Internet surfen oder Briefe schreiben.
    > Seltsamerweise haben die dann nach 3 Jahren trotzdem das Gefühl, ihr PC sei
    > zu langsam.

    Das Gefühl kriegt man immer, der Mensch will ja was neues.
    Aber ein neuer PC hat selten was gebracht für das typische "Office-Szenario" - vom Umstieg auf SSD mal abgesehen, aber den haben die Hersteller ja ordentlich versemmelt durch ihre Anfangs viel zu hohen Preise.
    Damit hätte man wirklich hypen können, weil das DIE Revolution im PC-Segment seit Jahrzehnten ist.

  13. Re: Das ist doch genau der Punkt

    Autor: virtual 24.01.13 - 19:16

    Yepp,
    für mich ist z.Z. das Unverständlichste am Notebook-Markt ( der Hauptumsatz liegt ja längst bei NB's ) , dass die meisten Hersteller die Dinger immer noch standardmässig mit HDD ausliefern.

    Halte ich für geradezu dämlich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Samsungs Bixby Galaxy S8 kann sehen und erkennen
  2. Smartphones Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  2. Hackerangriffe BSI will Wahlmanipulationen bekämpfen

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  2. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.

  3. Funkchips: Apple klagt gegen Qualcomm
    Funkchips
    Apple klagt gegen Qualcomm

    Rund eine Milliarde US-Dollar will Apple von Qualcomm haben. Der Chiphersteller ärgert sich aber über Apple und hält das Geld zurück. Deshalb klagt Apple.


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12