Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Apple steigert…

Falsche Überschrift

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsche Überschrift

    Autor: the_crow 24.01.13 - 09:05

    "Apple kann Gewinn kaum noch steigern" ... eigentlich müsste es heißen: "Apple kann Arbeitnehmer bei Zulieferern kaum noch stärker ausbeuten"

  2. Re: Falsche Überschrift

    Autor: DY 24.01.13 - 09:22

    Es müsste eigentlich heißen,
    Apple braucht 8 Mrd Umsatz mehr um den Gewinn in etwa zu halten.

  3. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Tapsi 24.01.13 - 09:51

    Was ist nur los mit euch?

    Jede Firma handelt so. Nicht dass dies zu beschönigen ist, aber WIR ALLE wollten das doch so. Ein Wirtschaftssystem in dem es nur um eins geht, Gewinne erwirtschaften. Jetzt kommen die ganzen Nörgler um die Ecke, die sich wahrscheinlich oft auch immer über zu hohe Preise beschweren, und meckern rum wenn ein Unternehmen ( ja Leute nicht nur Apple macht das so ) wirklich nur nach diesem kapitalistischen Leitbild lebt und agiert...

    Just my 2 cents

    while not sleep
    sheep++



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 09:54 durch Tapsi.

  4. Re: Falsche Überschrift

    Autor: the_crow 24.01.13 - 10:12

    "aber WIR ALLE wollten das doch so"
    Für Kapitalisten trifft das wohl zu, die Ziele der (bei uns eigentlich propagierten) sozialen Marktwirtschaft sollten aber andere sein...

  5. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Emulex 24.01.13 - 10:12

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist nur los mit euch?
    >
    > Jede Firma handelt so. Nicht dass dies zu beschönigen ist, aber WIR ALLE
    > wollten das doch so. Ein Wirtschaftssystem in dem es nur um eins geht,
    > Gewinne erwirtschaften. Jetzt kommen die ganzen Nörgler um die Ecke, die
    > sich wahrscheinlich oft auch immer über zu hohe Preise beschweren, und
    > meckern rum wenn ein Unternehmen ( ja Leute nicht nur Apple macht das so )
    > wirklich nur nach diesem kapitalistischen Leitbild lebt und agiert...
    >
    > Just my 2 cents

    Das wollte bewusst keiner so, es entstammt einfach der evolutions-biologischen Grundlage des Menschen.
    Ob das nun das Unternehmen bzw. der Unternehmer ist, der immer mehr verdienen will, oder der kleine Bandarbeiter der für seine 3 Handgriffe fürstlich belohnt werden möchte, ist doch Jacke wie Hose.
    Jeder ist auf seinen Vorteil bedacht - so funktioniert der Mensch.

    Ausserdem glaube ich, Apple würde niemals so viele Geräte verkaufen, wenn sie nicht so teuer wären :)

  6. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Emulex 24.01.13 - 10:13

    Und was für Ziele sind das ?
    Gehaltsmaximierung?
    Wir züchten schon genug überbezahlte Volltrottel, das muss man nicht noch ausdehnen...

  7. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Tapsi 24.01.13 - 10:17

    Hmm wenn ich mir die Spinner in Amerika angucke die sich über eine verpflichtende Krankenversicherung bescheren fällt mir schwer noch an eine soziale Komponente in unserer Marktwirtschaft zu vertrauen.
    Wenns nach der FDP ginge würde der Staat ja gar nicht in den Markt eingreifen...

    while not sleep
    sheep++

  8. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Hösch 24.01.13 - 10:18

    the_crow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Apple kann Gewinn kaum noch steigern" ... eigentlich müsste es heißen:
    > "Apple kann Arbeitnehmer bei Zulieferern kaum noch stärker ausbeuten"

    Wie passt das jetzt genau dazu, dass Apple als Einziger etwas für bessere Löhne bei Foxconn unternimmt?

    Möchte garnicht wissen, wieviel Leute "leiden", damit du deinen Lebensstandard halten kannst. Aber Heuchelei liegt ja im Trend...

  9. Re: Falsche Überschrift

    Autor: Hösch 24.01.13 - 10:18

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es müsste eigentlich heißen,
    > Apple braucht 8 Mrd Umsatz mehr um den Gewinn in etwa zu halten.

    Oder: Apple Steckt Samsung in die Tasche...

  10. Re: Falsche Überschrift

    Autor: the_crow 24.01.13 - 10:21

    Ich denke da lassen sich DE und die USA zum Glück schlecht vergleichen. Die USA wünschen sich (jedenfalls der Großteil der Republikaner) eher einen reinen Kapitalismus, ohne Markteingriffe durch den Staat. Das ist bei uns anders. Keine der etablierten Parteien (außer der FDP, aber wie lang es die wohl noch geben wird?!) würde unser Sozialsystem ernsthaft in Frage stellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. TAP.DE Solutions GmbH, München
  4. implexis GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28