1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Apples iPad-Absatz…

mich wundert der iphone-absatz mehr

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mich wundert der iphone-absatz mehr

    Autor: miauwww 21.10.14 - 09:40

    naemlich dass der noch zunimmt.

    das 6 und 6 + sind die "besten" iphones bisher, aber in relation nicht mehr die besten. bei den wie ich finde, sehr ausfuehrlichen und neutral anmutenden tests auf NBC komme die nicht mehr so gut weg, gerade wg. dem preis-leistungs-verhältnis.

    http://www.notebookcheck.com/Top-10-Smartphones-im-Test-bei-Notebookcheck.91061.0.html

    6 ist nur auf platz sieben, 6+ (mit 84%) nicht mal unter den top ten.

  2. Re: mich wundert der iphone-absatz mehr

    Autor: Realist_X 21.10.14 - 12:36

    Testergebnisse lesen die meisten iPhone-Käufer, die ich kenne, nicht mal :)
    Ist das neue iPhone und gut ist.

    .

  3. Re: mich wundert der iphone-absatz mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.14 - 13:52

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naemlich dass der noch zunimmt.
    >
    > das 6 und 6 + sind die "besten" iphones bisher, aber in relation nicht mehr
    > die besten. bei den wie ich finde, sehr ausfuehrlichen und neutral
    > anmutenden tests auf NBC komme die nicht mehr so gut weg, gerade wg. dem
    > preis-leistungs-verhältnis.
    >
    > www.notebookcheck.com
    >
    > 6 ist nur auf platz sieben, 6+ (mit 84%) nicht mal unter den top ten.

    Und nur mit 1 GB, das wird den Käufern in gar nicht mal so langer Zeit gar nicht mehr gefallen. Die neuen ipads haben schon 2 GB ....

    Aber grundsätzlich: Du kennst doch Scheitelkurven. Apple befindet sich derzeit am, kurz davor oder kurz nach dem Scheitel. apple tut alles um seine Aktionäre mit Gewinnzahlen zufrieden zu stellen. Dass das mit Preiswürdigkeit von Produkten negativ korreliert ist sollte klar sein. Die Frage ist wie lange der Erkenntnisgewinn bei der breiten Masse dauert.

  4. Re: mich wundert der iphone-absatz mehr

    Autor: Brainfreeze 21.10.14 - 16:05

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naemlich dass der noch zunimmt.
    >
    > das 6 und 6 + sind die "besten" iphones bisher, aber in relation nicht mehr
    > die besten. bei den wie ich finde, sehr ausfuehrlichen und neutral
    > anmutenden tests auf NBC komme die nicht mehr so gut weg, gerade wg. dem
    > preis-leistungs-verhältnis.
    >
    > www.notebookcheck.com
    >
    > 6 ist nur auf platz sieben, 6+ (mit 84%) nicht mal unter den top ten.

    Wer seine Produkte nur aufgrund irgendwelcher Bestenlisten kauft, ist meiner Meinung nach genauso naiv, wie jemand, der dies nur nach Produktnamen macht.

  5. Re: mich wundert der iphone-absatz mehr

    Autor: Walli981 22.10.14 - 09:37

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nur mit 1 GB, das wird den Käufern in gar nicht mal so langer Zeit gar
    > nicht mehr gefallen. Die neuen ipads haben schon 2 GB ....
    >
    > Aber grundsätzlich: Du kennst doch Scheitelkurven. Apple befindet sich
    > derzeit am, kurz davor oder kurz nach dem Scheitel. apple tut alles um
    > seine Aktionäre mit Gewinnzahlen zufrieden zu stellen. Dass das mit
    > Preiswürdigkeit von Produkten negativ korreliert ist sollte klar sein. Die
    > Frage ist wie lange der Erkenntnisgewinn bei der breiten Masse dauert.

    Interessant, das hat man vor 5 Jahren auch schon über Apple gesagt, und in der Vergangenheit noch öfters. Warum ist das so, dass dieses Unternehmen stets so kritisch gesehen wird? Wegen der höheren Preise, die sich eben nicht jeder leisten kann? Wegen dem OS wird es ja wohl kaum sein denn dazu müsste man für eine objektive Aussage dieses einmal selbst in einer längeren Nutzung haben. Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht so ganz. Wenn man die Geräte nicht mag oder einem die Preise zu hoch sind, dann kauft man sich das eben nicht. Aber muss man denn deshalb in jedem zweiten Forum seinen Dünnpfiff ablassen? Viele Kommentare hier strotzen teils nur von Unwissenheit, sicher auch der Tatsache geschuldet nie ein Gerät mit iOS oder OSX genutzt zu haben.

    Ich habe mit 1GB beim iPhone bisher nie Probleme gehabt. Hängt vielleicht auch vom Nutzungsverhalten ab. Ich könnte mir auch vorstellen, dass eben iOS und viele Apps gleich so konzipiert sind, dass der geringere Speicher ausreicht im Gegensatz zu Android oder Windows. Das iPad hat vor allem auch deshalb mehr RAM weil eben auch mehr Ressourcenfresseende Anwendungen genutzt werden (sollen/können) - siehe Medienbranche. Für das was man im Allgemeinen jedoch mit dem iPhone macht reichen in meinen Augen 1GB.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Bits Bayern IT Service, München
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,80€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme